[Rezept] Vanillepudding-Kirsch-Kuchen

Dienstag, 30. Dezember 2014


Zutaten:
  • 250g Butter
  • 4 Eier
  • 250g Zucker
  • 400g Mehl
  • 1 Pck Backpulver
  • 50ml Milch
  • 2 Pck Vanillepuddingpulver
  • 1 Glas Sauerkirschen

Zubereitung:
  • alle Zutaten bis auf die Kirschen gut miteinander verrühren
  • die Kirschen ohne Saft vorsichtig unter den Teig heben
  • optional etwas von dem Kirschsaft unter die Masse mischen
  • Kuchenform mit Butter einschmieren; etwas Paniermehl drüber streuen
  • den Teig in die Form geben
  • bei 200° C ca. 60min backen

[Verlosung] Gewinner des 24. Türchens

Sonntag, 28. Dezember 2014

Weihnachten ist vorbei, jetzt kehrt wieder Ruhe ein, bis Silvester das Jahr dann zu seinem Abschluss findet.
Ich hoffe, ihr hattet alle wunderschöne Feiertage mit euren Liebsten und genießt jetzt die letzten Tage des alten Jahres =)

Nun aber schnell zum Gewinner des 24. Türchen des Facebook-Freunde-Adventskalenders!
Das Buch und das kleine Tee- sowie Entspannungspaket hat gewonnen ...

...
...
...
Carolin

Herzlichen Glückwunsch, die Mail macht sich gleich auf den Weg zu dir!
Vielen Dank an alle für eure Teilnahme und das nächste Gewinnspiel folgt mit Sicherheit bald, also schaut doch einfach öfter vorbei =)

[Verlosung] 24. Türchen/Weihnachten

Mittwoch, 24. Dezember 2014

Heute ist es endlich so weit, es ist Weihnachten!
Somit öffnet sich heute auch das letzte Türchen des Facebook-Freunde-Adventskalender bei mir!

Bevor ich verrate was es zu gewinnen gibt, möchte ich mich bei allen Mitveranstaltern und Teilnehmern bedanken, ihr wart wundervoll!

Dazu wünsche ich euch allen wunderschöne Weihnachten, genießt die Feiertage, esst euch herrlich satt und beschenkt eure Liebsten mit Herzensfreude <3

Nun aber zum letzten Türchen und zu gewinnen gibt's:


Teilnahmebedingungen:
1. Seid oder werdet Leser meines Blogs!
(GFC oder/und Facebook und/oder Google+)
2. Füllt das Formular vollständig aus!
3. Habt einen Wohnsitz in Deutschland, oder übernehmt das Differenzporto!
4. Alle unter 18 Jahren brauchen das Einverständnis ihres Erziehungsberechtigten!
5. Privatsendung - daher übernehme ich keine Haftung für verlorenen gegangene Sendungen!
6. Einsendeschluss ist der 26.12. um 19 Uhr!

[Challenge] Wunschchallenge 2015

Dienstag, 23. Dezember 2014

Ich habe diese wunderbare Challenge bei Bücherwesen gefunden und möchte da sehr gerne mitmachen, da es super in meine Pläne passt.


Hier einmal worum es geht:
"Für jedes gelesene Buch stecken wir 2 Euro in die Spardose (also das große Glas). Der Betrag ist natürlich frei wählbar, sollte aber am Anfang der Challenge feststehen.
Der Sinn dahinter ist, sich dann Anfang 2016 von seinem gesparten Geld ein paar Wünsche erfüllen zu können - deswegen Wunschchallenge.
Unsere Leseliste findet ihr hier: Wunschchallenge - Leseliste 2015. (Wird Anfang 2015 erstellt)
So können wir immer am Anfang eines Monats sehen, wie viel Euro im vergangenen Monat zusammen gekommen sind - und ihr natürlich auch."

Ich habe mir gedacht, dass ich für jedes gelesene Buch 0,50€ wegpacke und wenn ich dieses dazu noch bei den Fusseligen Bücherwürmern rezensiere, sogar 1€.

Am Ende möchte ich mir damit entweder ein neues Handy kaufen oder einen Teil für meinen hoffentlich bald stattfindenen Finnlandurlaubes wegpacken! =)

Wenn ihr auch mitmachen möchtet, einfach hier klicken: zum Original-Post bei Bücherwesen!

[Verlosung] Gewinner des 13. Türchen

Samstag, 20. Dezember 2014

Die Auslosung hat etwas länger gedauert als geplant, aber hier endlich der Gewinner, der für seine Katze oder Kater ein kleines Minipaket gewonnen hat =)

Der Gewinner ist ...

....
....
....

Jaimee

Herzlichen Glückwunsch :D

Die Mail macht sich gleich auf den Weg zu dir ;)

Alle anderen bitte nicht traurig sein, am 24. gibt es sogleich das nächste und für dieses Jahr letzte Gewinnspiel im Blog =)

[Filmkritik] Der Hobbit: Die Schlacht der 5 Heere

Mittwoch, 17. Dezember 2014

Ich durfte diesen Film bereits am Premierentag sehen, aber bisher bin ich leider nicht zu einem Bericht gekommen, aber jeeeetzt =)


Der Abschluss der großen Saga ist endlich da, und ich war dabei.

Smaug wütet, die Zwerge integrieren, die Elfen sehen zu.
Doch im Laufe des Filmes müssen sich alle überlegen, auf welcher Seite sie stehen und für was sie eigentlich kämpfen!
Der Film ist deutlich kürzer als der zweite und die Großteil nimmt der Endkampf ein, der eindrucksvoll und trotzdem ein wenig gehackt über  die Leinwand flimmert.
Hoffnung stirbt, Hoffnung erwacht.
Aber letztendlich müssen doch einige liebgewonne Charaktere ihr Leben lassen und offene Fragen stellen sich zumindest bei mir ein.
Was wird aus Tauriel? Was passiert mit den Völkern, etc.

Ein spannender Film mit einigen Lücken.
Das 3D ist angenehm, nur an einer Stelle tat es zumindest mir ziemlich in den Augen weh, aber darüber kann ich in Anbetracht der sonst ausgezeichneten Hfr-Technik hinwegsehen.
Für alle Hobbitfans ein absolutes Muss, für alle anderen eher nichts!

[Info] Stille Zeit ...

Montag, 8. Dezember 2014

Ich muss mich heute mal dafür entschuldigen, dass bei mir so wenig los ist =(

In der Weihnachtszeit im Handel zu arbeiten ist leider der absolute Zeitkiller und meine Motivation war einfach so müde, dass sie jeden Tag nach der Arbeit einfach gut eingekuschelt in meinem Bett eingeschlafen ist.
Das tut mir wirklich leid, daher versuche ich heute an meinem freien Tag so viel wie möglich vorzubereiten damit ich euch wieder so gut wie jeden Tag etwas hier im Blog bieten kann!

Wenn es dochmal nicht so klappt, seid bitte nicht böse, ich tue mein bestes und spätestens ab Januar wird es wieder besser, ich verspreche es euch =)

Also schaut hier und in meinem zweiten Blog Fusselige Bücherwürmer vorbei um nichts zu verpassen!

In diesem Sinne wünsche ich euch noch eine besinnliche und schöne Vorweihnachtszeit und wir sehen uns ;)

Liebste Grüße,
eure Vivka <3

[Bastelkiste] Adventskalender - ohne basteln

Donnerstag, 27. November 2014

Eigentlich, ja eigentlich wollte ich alle Adventskalender dieses Jahr selber basteln, aber die Arbeit und meine Zeit haben mir da einen Strich durch die Rechnung gemacht, daher hier meine Notlösungen ;)

Mama
Für Mama war ich bei Aldi und habe einen Adventskalender zum selber befüllen gekauft.

 Unter anderem habe ich diese Sachen mit hineingepackt ;)
  Da der Adventskalender eigentlich ein Ring war, an dem die Säckchen herunter hingen, mir aber nicht gefallen hat, habe ich alles aus einander geschnitten und in ein kleines Paket gepackt und vielleicht finde ich noch ein kleines Plätzchen, wo ich die einzelnen Säckchen hinhängen kann ;)


Mein Freund
Bei mir und meinem Freund gibt es mittlerweile das Ritual, dass ich ihm zu jedem Anlass ein kleines Kinderbuch, CD oder sonstiges vom kleinen König schenke und dieses Jahr habe ich diesen Adventskalender entdeckt und habe ihn als perfekt für ihn empfunden mit den 24 kleinen Minibüchern =D
Hier die Vorder- und Rückseite =)


Erwin
Da unser alter Kater Socke immer total auf diesen Adventskalender für Katzen abgegangen ist, bekommt auch Erwin dieses Jahr einen.
Mal sehen, wie er ihn findet =)


Julchen
Auch mein liebstes Julchen hat zu ihrem Geburtstag einen sehr interessanten Adventskalender von mir bekommen =)


Und ich?
Tja mal schauen, ob ich auch noch einen bekomme ^^

[Filmkritik] Tinkerbell und die Piratenfee

Mittwoch, 26. November 2014

Tinkerbell und die Piratenfee, ein neues animiertes Familienabenteuer aus der Disney-Feder =)


Eigentlich bin ja total begeisteter Disney-Fan, aber bei diesem Film muss ich leider meine Enttäuschung kundtun.
Zarina stiehlt den wertvollen blauen Feenstaub und schließt sich einer Piratencrew an, was sich jedoch als gar keine gute Idee heraustellt.
Der Film ist flach, wenig ideenreich und obwohl der Anfang grafisch noch grandios daher kommt, wird ab dem 2. Drittel alles nur noch langweilig.
Sogar die Piraten kommen als große Schwachstelle daher, wo man eigentlich den ein oder anderen guten Spruch einbauen hätte können um ein wenig mehr Spaß in den Film zu bekommen, aber leider wurde dies versäumt.
Das einzige was ich wirklich toll an diesem Film fand, war das zuckersüße kleine Babykrokodil, was mich definitiv für den ganzen restlichen Film entschädigt hat.
Für die Kleinen wohl sehenswert, aber alle anderen sollten doch einen Bogen um diesen Film machen!

[Messe] 1. Buch Berlin - die neue Berliner Buchmesse

Montag, 17. November 2014


Eine Buchmesse in Berlin?
Als ich das hörte, war ich sofort Feuer und Flamme, denn ich liebe Bücher und ich lebe sie.
Mit meinen eigenen Rezensionsblog und als eigene -mutwillige- Schreiberin musste ich dorthin und nachdem ich dann sogar noch zwei Freikarten gewonnen habe, konnte mich eh nichts mehr halten.
Ok, etwas schon, denn Samstag musste ich leider arbeiten und konnte auch nicht tauschen, daher war ich letztendlich nur Sonntag auf der Messer, aber allein dieser Tag hat sich absolut gelohnt!

Wie gesagt hatte ich ja Freikarten, aber selbst wenn nicht, den Eintrittspreis von 2,50€ wäre auch kein Beinbruch gewesen, so konnte halt mehr Geld in gute Bücher fließen ;)


Schön fande ich bereits am Anfang den Kaffee, Crepés und Kuchenstand, bei dem wir uns erstmal versorgten, denn wer steht schon Sonntag früh auf um pünktlich irgendwo zu sein und ist dann auch gleich topfit? ^^

Auch der Weihnachtsstand wurde geplündert und einige Sachen wanderten in unsere Taschen und dann, ja dann, ging es mitten hinein ins Getümmel.

Ich fande alle Stände recht gut angeordnet, man konnte gerade übersichtliche Linien laufen und koordiniert alle Stände ablaufen ohne einen zu übersehen.
Sofort wurde man in zahlreiche Gespräche verwickelt, nahm hier eine Leseprobe mit, eine Postkarte da und bald hatten wir alle Hände voll.

Besonders  beim el gato Verlag bin ich zunächst hängen geblieben, da ich bereits einige Exemplare aus diesem Verlag besitze und zwei sogar signiert, daher war ich nicht ganz so traurig, dass ich eines meiner Etenya-Bücher nicht dabei hatte, welches noch nicht signiert war.


Der nächste Stand der lange unsere Aufmerksamkeit fesselte, war der Papierverzierer Verlag, welche groß mit dem zweiten Band der Phoenix-Trilogie und der Autorin Ann-Kathrin Karschnick warb, welche sich super nett mit uns unterhielt und auch unsere Bücher signierte, nachdem wir den ersten Band der Phoenix-Reihe erworben hatten.


Die anderen Verlagsstände waren zwar interessant, reizten mich aber nicht so um sie nochmal aufzuzählen, trotzdem lohnte es sich bei der Vielfalt bei jedem Tisch einmal herum zu stöbern!


Nachdem wir uns alle Stände angesehen hatten, haben wir uns auf die abgetrennte Lesebühne verzogen und uns einige Lesungen angehört, von denen die meisten nicht ganz so  gelungen waren, wie ich leider festhalten muss, vielleicht war es aber auch einfach nicht meine Themen, die da teilweise angesprochen wurden.
Interessant wurde es dann bei der Lesung von Jana Huster, die ihr Buch "Welterklärer und andere Wegeriche" vorstellte, eine herrlich heitere Satire bei der wir alle Tränen gelacht haben und auch die Autorin einfach super vorgetragen hat, dass die Satire auch wirklich gut wirken konnte.
Dann endlich kam die Lesung von Ann-Kathrin Karschnick auf die wir gewartet hatten und wir wurden belohnt. Ann-Kathrin hat erst sehr viel und schön über sich erzählt mit viel Witz und guter Laune, dann über den ersten Phoenix-Band und las mit viel Leben und Gesten und war einfach frisch und unterhaltsam.


Alles in allem fande ich die 1. Buchmesse in Berlin wirklich sehr schön und gelungen, es war zwar voll, aber zum Glück nicht vollkommen überlaufen. Genug Platz zum Atmen blieb und man konnte sich auch ganz gut bewegen, auch wenn man trotzdem den ein oder anderen angerepempelt hat.
Auch schön, fande ich im oberen Stockwerk die Bastel- und Spielecke für die Kinder und das die Kinderlesungen auf einer eigenen Ebene stattfand, so dass die "normalen" Lesungen nicht von schreienden, gelangweilten Kinder gestört wurde.
Was ich am Ende noch als verbesserungswürdig ansprechen möchte, ist, dass die Lesungen im Audimax zwar vom eigentlichen Saal abgetrennt war, aber doch der Lautstärkepegel damit nicht sank, da hätte sich ein extra Raum besser für angeboten, finde ich.

Aber sonst eine sehr gelungene Veranstaltung und ich freue mich schon auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt: Buchmesse Berlin!

[Vortrag] Willkommen Wolf - NABU

Sonntag, 16. November 2014

Das ich mich für Wölfe interessiere, ist ja kein Geheimnis mehr und als dann der NABU in Berlin einen Vortrag mit anschließender Diskussion ankündigte, war klar, dass ich dabei sein musste!

(c) NABU

Als wir ankamen, war der kleine Saal beziehungsweise eher Raum schon gut gefüllt, trotzdem haben schnell alle noch ein paar Stühle organisiert, damit alle doch noch Platz gefunden haben und schon konnte es losgehen.

Carina Vogel referierte über die Situation der Wölfe in Brandenburg und hatte als Unterstützung eine gut aufgearbeitet und harmonisch grüne Power Point dabei, die mit vielen Bildern und Grafiken ihre Worte unterstrich.
Ich persönlich fande den Vortrag wirklich gut, besonders die Power Point, aber ... ja leider gibt es auch ein aber, denn ich fande doch, dass die vielen Statistiken und reinen Zahlen doch sehr ermüdend waren.
Teilweise wäre es da einfacher gewesen, ein paar Beispiele rauszupicken, statt die ganzen Karten und Tabellen zu erläutern, da doch die Konzentration ziemlich darunter litt.
Trotzdem war der Abend wirklich gelungen und ich habe viel gelernt, es war aber doch meiner Meinung nach eher ein Referat für Menschen, die näher an dem Thema dran sind, als einfache Laien, dafür war es viel zu wissenschaftlich.
Gerade am Ende die Beispiele aus der Presse, die erläutert wurden, war die Stimmung einfach besser, da sehr locker darüber geredet wurde und weniger Zahlen und Statistiken sprachen.
Sehr gut kam auch die Fragerunde an, in der jeder seine Meinung kundtun durfte, auch wenn diese zeitlich gesehen ziemlich aus dem Ruder lief und ich -wie viele andere auch- schon vorm Ende die Veranstaltung verließen, da ich leider am nächsten Tag wieder morgens zur Arbeit musste und noch eine Heimfahrt von etwa eine Stunde zu absolvieren hatte.


Thematik des Abends waren zum Beispiel:
  • die ersten Wolfsrudel
  • Wolfs- bzw. Rudelverbreitung
  • Wolfsmanagementplan
  • Schutz der Wölfe
  • Wolfsjahr 2013/14
  • Schutz von Nutztieren
  • Schadensbegrenzungen
  • wirkliche Todesursachen von gemeldeten Wolfsrissen
  • etc  ...
Wer sich informieren möchte, ist auf der Seite des NABUs richtig, alternativ auch auf der Facebookseite von Willkommen Wolf, schaut einfach mal vorbei ;)

Besonders schön finde ich auch die Möglichkeit eine Patenschaft für einen Wolf zu übernehmen und damit das Projekt "Willkommen Wolf" voran zu treiben!

Auch bei der Präsentation fanden sich auf der letzten Folienseite einige Adressen bzw. Links, um weitere Informationen zum Thema zu bekommen und diese möchte ich euch nicht vorenthalten:

Ich jedenfalls kann nur sagen, gerne wieder und beim nächsten Mal bin ich nach Möglichkeit auf jeden Fall wieder dabei! =)

[Filmkritik] Lenka Wood - Spurlos verschwunden

Montag, 10. November 2014

Letzten Freitag war Mädelsabend und wir haben gemeinsam DVDs geguckt und eine davon möchte ich euch heute vorstellen.
Und zwar: Lenka Wood - Spurlos verschwunden

Hier einmal der Trailer:

Lenka und Derek wollen heiraten, dazu fahren sie in Vorflitterswochen in die Türkei.
Dort angekommen wird Lenka entführt und Derek des Mordes bezichtigt, bevor er jedoch inhaftiert werden kann, flieht er und setzt alles daran um Lenka zu befreien.
Ich habe ehrlich gesagt vorher noch nie etwas von diesem Film gehört, aber irgendwie hat er mich angesprochen und wollte ihn unbedingt sehen.
Und ich bin nicht enttäuscht.
Der Film ist kein absoluter Kracher, dazu ist er zu sprunghaft, oftmals abgehackt und es fehlt einfach Tiefe in der Story- und vor allem Charakterentwicklung.
Vieles liegt dabei an der Länge -oder vielleicht sollte ich lieber Kürze sagen, denn der Film geht nicht länger als 70min-, wodurch sehr viel von dem verloren geht, was ich gerade bemengelt habe.
Auch die Schauspieler sind -zumindest mir- unbekannt, tun aber einen großartigen Job und haben mich sehr zufrieden gestellt.
Besonders das Ende hat mich überrascht und noch einmal einiges an Pluspunkten heraus geholt.
Für alle die ein kurzweiliges, schnelles Action-Filmchen sehen wollen, sind mit "Lenka Wood" gut beraten!

[Gedicht] Mit jedem neuen Herzschlag

Sonntag, 2. November 2014

Tränen, glitzernd klar
Wind, eisig kalt
Erzählt von traurigen Geschichten
Erzählt mir vom Leben, ohne dich

Doch mit jedem neuen Herzschlag
Laufe ich Schritt für Schritt
Und habe alle Angst verloren
Renne, renne dir entgegen

Ein dunkles Sternmeer umgibt mich
Zieht mich tief hinunter
Lässt mich nicht los, lässt mich verzweifeln
Solange bis Tränen alles sind was ich habe

Doch mit jedem neuen Herzschlag
Atme ich tief ein, tief aus
Und habe alle Angst verloren
Höre wie du meinen Namen flüsterst

Ich falle, stürze, schreie
Der Sinn ist weg, war da jemals einer
Nichts macht mich glücklich
Dabei war mein Lächeln das schönes was ich hatte

Doch mit jedem neuen Herzschlag
Gewinnt mein Lächeln an Kraft
Und habe alle Angst verloren
Sehe wie du mir deine Hand entgegen streckst

Ich will nicht mehr mein Leben verschwenden
Es soll nicht mehr ungefragt an mir vorbei ziehen
Ich will glücklich sein, mit allem was ich hab
Denn ich werde endlich mein Leben leben

Denn mit jedem neuen Herzschlag
Verstreichen die Sekunden meines Lebens
Und die Angst greift nach meinem Herzen
Doch ich werde ihr trotzen, denn ich will leben

Und ich greife nach deiner Hand
Spüre deine Liebe, wie du meinen Namen flüsterst
Das Sprühen in deinen Augen
Die Wärme deines Körpers
Das Klopfen deines Herzens, welches sich mit meinem verbindet
Aus mir und dir wird uns
Und irgendwann wird aus uns neues Leben entstehen
Und unsere Träume werden weiterleben
Mit jedem neuen Herzschlag
Und ohne Angst!

[Sport] Eisbären Berlin vs Iserlohn Roosters

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Endlich war es mal wieder soweit, nach jahrelanger Pause habe ich es wieder zum Eishockey geschafft.
Grund dafür war, dass ich meinem Freund bereits im Juni zum Geburstag versprochen habe, mit ihm dort hin zu gehen und als ich bei diesem Spiel sah, dass noch gute Plätze vorhanden waren und ich zudem frei hatte, kurzerhand zugegriffen!


Das Spiel stand unter dem Motto "Pink in the rink" und war eins von nur zwei Spielen, welches die Eisbären in pinken Trikots spielten.
Natürlich waren sie nicht plötzlich auf dem Balletttripp, sondern wollten so für Brustkrebs sammeln und haben auch eine beträchtliche Menge zusammen bekommen!

Das Spiel an sich war leider nicht soooo toll, zumindest aus Eisbärensicht, da sich die Mannschaft nicht gerade in ihrer besten Form gezeigt hat und so einige Dämpfer einstecken mussten, die sonst doch eher nicht der Fall sind. 
Daher stand am Ende auch ein Ergebnis von 3 zu 1 für die Iserlohn Roosters.
Aber nicht verzagen, das nächste Spiel wird wieder besser!

Auch die Aktionen innerhalb der Pausen war wie immer lustig und unterhaltsam und immer den Grund wert sitzen zu bleiben und sich nicht auf die überfülten Toiletten, Raucherbalkons und Trinkstände zu stürzen.


Wie immer lag auf jedem Platz auch eine Fanklatsche, die bei mir zu Ende des Spieles ziemlich zerfetzt war und das Eisengitter vor mir hatte wahrlich keine Freude so sehr verdroschen zu werden, aber anfeuern muss einfach sein.
Genauso wie den Eisbärensong zu singen =)
Und ihr könnt euch gar nicht vorstellen was los war, als der Anschlusstreffer für die Eisbären von der Nummer 35 (Rankel) gelang! 
Party hoch drei!

Jetzt wird erstmal entspannt und bald folgt ein neues (besseres) Spiel, ich freue mich schon :D

[Filmkritik] Lucy

Dienstag, 21. Oktober 2014

Lucy hat mich von vorneherein sehr interessiert und auch die guten Kritiken von Freunden hat mich darin bestärkt diesen Film zu sehen.
Aber nun kommt meine Kritik ...


Lucy ist im Urlaub in Taipeh, wo sie ihr Freund Richard dazu drängt, einen mysteriösen schwarzen Koffer zu übergeben, doch dabei geht alles schief.
Richard wird erschossen und Lucy wird ein Pack mit geheimnisvollen blauen Drogen implantiert um diese nach Europa zu schmuggeln.
Doch dann wird sie zusammen geschlagen und die Substanz somit freigesetzt und verbreitet sich in ihrem Körper.
Dadurch setzten sich Kräfte in ihrem Körper frei und sie ist in der Lage immer mehr Hirnkapazität zu benutzen als üblicherweise möglich ....

Lucy ist eine Achterbahnfahrt duch die knallende Welt vom Regisseur Luc Besson.
Eine inovative Idee, ohne Sinn in der Story, aber mit Action und absurden Szenen vollgepackt, dass es trotzdem irgendwie Spaß macht diesen Film zu sehen.
Scarlett Johansson ist brilliant in ihrer Rolle, eine geradezu umwerfende schauspielerische Leistung und auch Morgan Freeman leistet gute Arbeit.
Einen wirklichen Sinn in der Story darf man allerdings nicht erwarten, es weißt zwar einen roten Faden auf, aber das wars dann auch schon.
Zu schnell, zu abgehackt, zu unausgebaut, zu übertrieben; als dass ein Sinn daraus entstehen könnte.
Und glaubhaft ist dieser Film schon gar nicht.
Wer einen schnellen, völlig überladenen und verrückten Film sehen möchte, der ist mit Lucy allerdings richtig beraten!