[Filmkritik] Deadpool

Mittwoch, 17. Februar 2016

Wie ihr wisst, Marvelfilme sind bei mir ein muss und hey, nach dem Trailer erst recht!


Was ein arschgeiler absolut toller und überzeugender Film!
Ich war schon lange nicht mehr so begeistert und habe von vorne bis zum Ende Tränen gelacht!

Deadpool war mir als Charakter bis dato relativ unbekannt, aber bereits im Trailer hat er sich sofort in mein Herz gezaubert.
So ein Arschlochantiheld, aber soooo genial!
Und dabei war ich erst so skeptisch, dass ausgerechnet Ryan Reynolds die Hauptrolle spielen wird, da dieser bei mir eher als Teenieschwarm Sunnyboy in Erinnerung war, aber hey, selbst er hat mich restlos überzeugt.
Auch Morena Baccarin als Freundin und Ed Skrein als Bösewicht haben mich absolut überzeugt.
Ich bin ja eh ein Fan von diesem zynischen Humor und der wurde hier absolut toll und überspitzt aber nie zu viel eingesetzt.
Für mich der beste Film seit langer langer langer Zeit =D

Schon allein der Anfang!
Mitwirkende unter anderem:
Vollpfosten Production
ein überbezahlter Honk
etc.
Einfach genial!

Generell nimmt sich der Film absolut unernst und auch das Marvelstudio an sich verarscht sich gerne mal selbst.
Schnitt auf die Schule von Charles Xavier mit zwei Mutanten und Deadpool nur:
"So ein riesiges Haus und ich sehe immer nur euch zwei, kann sich das Studio nicht mehr X-Men leisten?"
Soooo herrlich =D

Und immer wieder diese zynischen Gags und Kommentare, einfach nur toll!
Deadpool redet auch öfter direkt zum Kinopublikum, was an sich eine interessante Idee ist und hier auch gut wirkt.

Ich kann nur sagen, ich liebe diesen Film!
Provokant, ungezogen, zynisch und einfach genial gemacht, genau mein Ding!
Schaut ihn euch an, es lohnt sich!

(c) Filmstarts.de

1 Kommentar:

  1. Ich fand den Flm auch echt genial.Mal ein erfrischend anderer Antiheldenfilm. :D Genial!
    Ich stimme dir voll und ganz zu.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen