[Montagsfrage] #3

Montag, 20. Juni 2016

Die Montagsfrage ist eine Aktion bei Buchfresserchen.



Magst und liest du Gedichte/Gedichtbände?

Nein, ich bin und war noch nie ein wirklicher Gedichtefan. Irgendwie haben mich diese noch nie so gepackt und gefesselt und begeistert wie "normale" Bücher.
Ich denke auch, besonders die Schule hat mich in dieser Hinsicht nicht wirklich gut geprägt. Damals habe ich gehasst, diese komischen Gedichte zu lesen und irgendetwas hinein zu interpretieren, was der Autor vielleicht gemeint haben könnte, aber wirklich wissen konnten wir es nie. Ich mochte es auch nie, dass uns damit quasi eine Meinung zu einem Text ausgedrängt wurde, die ich beim lesen manchmal einfach nicht empfunden habe.
Aber auch an sich, kann ich damit leider nicht viel anfangen. Ich lese ganz gerne mal eins, aber das reicht mir dann auch, mehr als ein oder vielleicht zwei würden mich einfach nicht fesseln.
An sich nutze ich eigene Gedichte, um meine Gedanken und Stürme in meinem Herzen zu zähmen und zu verarbeiten, aber das ist auch meine einzige wirkliche Verbindungen zu Gedichten.

Kommentare:

  1. Hallo,

    das verstehe ich ganz genau. Mir ging es ähnlich und bis heute hat sich fast nichts geändert.

    Mein Beitrag

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen
  2. Stürmische Gedanken - das klingt schön! Ich banne meine Gedanken nicht, aber ich mag es, sie aus mir fließen zu lassen. Gedichten haben ihren eigenen Charme, wenn man sie schreibt.

    AntwortenLöschen