[Serienkritik] Hart of Dixie

Freitag, 3. Juni 2016

In meinem Urlaub habe mich der Serie "Hart of Dixie" gewidmet, da ich Rachel Bilson total mag und die Vorschau damals ganz interessant fand, aber irgendwie nie dazu gekommen bin, auch nur eine Folge im TV davon zu sehen ^^"


Story
Die junge New Yorker Ärztin Zoe Hart erbt eine halbe Praxis in einem kleinen Örtchen und muss sich nicht nur dem zweiten Inhaber Dr. Brick stellen, sondern generell dem Leben in einer Kleinstadt wo jeder jeden kennt und nichts geheim bleibt.
Trotz ihrer anfänglichen Abneigung lernt sie schnell dieses Leben lieben und vor allem als sie George Tucker begegnet, aber da ist auch noch Wade Kinsella, der ebenfalls sehr interessant zu sein scheint.

Idee, Verlauf, Ende
Die Idee ist wie bei jeder Serie eher bekannt, aber wunderschön umgesetzt,
Ich mag die Storyentwicklung, die von immer wiederkehrenden Überraschungen lebt und vor allem von den liebevoll gestalteten Charakteren, die man einfach gern haben muss und auch eine tolle, nachvollziehbare Entwicklung durchmachen.
Weiterhin bleibt die Story über alle vier Staffeln erfrischend frisch und humorvoll, nur die letzte Staffel fand ich leider nicht gelungen.
Die wenigen Episoden wirkten eher wie hingeklatscht und das Ende, nun ja, man konnte es voraus ahnen, aber alles wirkt in der letzten Staffel wie gehetzt und egal wie, Hauptsache zum Abschluss gebracht.

Schauspieler
Von den Schauspielern war mir im Vorfeld nur Rachel Bilson bekannt, weswegen ich die Serie auch eigentlich nur angefangen hatte.
Aber ich muss sagen, dass mich im Laufe auch vor allem Jaime King (Lemon) und Wilson Bethel (Wade) begeistert haben und mir nachhaltig im Gedächtnis geblieben sind.
Auch die anderen Darsteller haben einen tollen Job gemacht und ihre Charaktere glaubhaft und authentisch dargestellt.
Hut ab!

Fazit
Eine tolle frische Serie mit relativ leichter Kost und wunderbar als Abendunterhaltung für lockere Sommerabende!

(c) filmstarts.de
 Meine nächste Serie
Als nächstes suchte ich "Marvel´s Agent Carter".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen