... Gestern war Termin

Mittwoch, 12. Oktober 2016

Gestern war ich zum ersten Mal in der Tagesklinik für Augenheilkunde und was soll ich sagen, ich bin völlig fertig nach dem Tag! Ich habe wahrscheinlich jeden Arzt kennen gelernt, den es dort in der Klinik gibt und wahrscheinlich auch fast jede Schwester. Zunächst waren natürlich sämtliche Voruntersuchungen auf dem Programm die es nur gibt, dann von Arzt zu Arzt um die Therapie zu besprechen und wie es weiter gehen soll beziehungsweise muss. Alle dort waren unglaublich nett, das ganze System ist sehr gut organisiert und das sieht da auch nicht wirklich aus wie eine Praxis sondern eher wie ein Hotel (man kann im Laufe der Behandlung auch übernachten!). Jedenfalls fühle ich mich ganz gut dort aufgehoben, was für meine Ärztephobie nicht unbedingt von Nachteil ist.

Das reche Auge ist das bessere von beiden und brauch "nur" drei Spritzen im jeweiligen Abstand von vier Wochen und Lasertherapie zwischendurch, dann sollte erstmal alles wieder so weit funktionieren, dass ich weiterhin gut gucken kann. Danach muss ich jeweils immer zum normalen Augenarzt, damit er einen Tag danach und eine Woche danach alles nachkontolliert. Kompliziert, aber was soll man machen? ... Nach der letzten Soritze wird dann geguckt, ob noch mehr nötig sind, oder es das erst einmal war!
Die erste Spritze gab es spontan gestern auch gleich dazu und bäääh ... ich bin vorher fast gestorben, im Moment der Spritze spürt man nichts, danach drückt es ziemlich und dann ist gut. Keine Ahnung, ob ich beim nächsten Mal ruhiger sein werde, wie ich mich kenne eher nicht ^^"

Das linke Auge ist etwas komplizierter, da muss eine OP gemacht werden, während der auch gleich dieses Auge gelasert wird. Drei Tage vorher gibts ne Spritze, mit etwas Glück, die Einzige!

Und ich bin krank geschrieben! Ich  habe darauf echt keine Lust, den ganzen Oktober und den halben November krank geschrieben zu sein, aber was soll ich machen?
Ich werde versuchen ein wenig zu lernen, denn Ende November stehen ja schriftliche Abschlussprüfungen ins Haus, dass ich da vielleicht nicht so schlecht abschneide wie ich momentan befürchte, weil lesen und damit lernen eher anstrengend ist. Da muss ich ganz kleine Lerneinheiten einschieben, damit ich mich nicht überanstrenge ...

So das nur um euch kurz auf dem Laufenden zu halten, drückt mir bitte weiterhin die Daumen, dass alles gut verläuft und ich bald wieder wie ein normaler Mensch gucken kann und nicht befüchten muss, über kurze Zeit blind zu werden! <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen