Stärke durch Klopfen

Mittwoch, 19. Oktober 2016

Ich bin vor einiger Zeit (ok vor etwa zwei Jahren, glaube ich) auf das Buch "52 Wochen entspannt: Ihr Programm für ein entspannteres Leben in Beruf und Alltag" von Heidi Oberhans gestoßen. Und dieses möchte ich gerne mit euch ausprobieren, damit wir es vielleicht gemeinsam zu mehr Entspannung schaffen!
Hier gibt es das Buch zu kaufen: Amazon

Die erste Übung ist: Stärke durch Klopfen

Klopft mit zwei oder drei Fingerspitzen oder lockerer Faust leicht auf das Brustbein, dieses liegt ca. 7-9 Zentimeter unterhalb der Halsgrube. Klopft etwa 20 mal oder eine Minute lang, am besten mehrmals täglich. Vor allem vor schwierigen Gesprächen oder Ereignissen wirkt es kurzfristig stärkend.

Warum wir das machen? Hinter dem Brustbein liegt die Thymus-Drüse, diese trägt zur Aktivierung unseres Immunsystemes und unser Selbstwertgefühls bei. Sie wird durch Stress geschächt und bildet sich zurück, durch Stimulierung kann dies vermildert oder sogar verhindert werden. Bei Anregung der Thymusdrüse werden Botenstoffe ausgeschüttet, die die Abwehrkräfte für das physische als auch emotionale Abwehrsystem stärken.

Also auf los, geht es los, lasst es uns probieren und unsere Thymusdrüse stimulieren. Klopf, klopf, klopf!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen