Filmkritik zu Doctor Strange

Montag, 7. November 2016

Wie ihr wisst, bin ich absoluter Marvelfreak und konnte es natürlich auch bei diesem Film nicht unterlassen ins Kino zu gehen. Ich war zwar nie ein Fan von Benedict Cumberbatch, aber ... lest selbst!

Filminformationen
Starttermin: 27. Oktober 2016
Dauer: 1 Stunde 55 Minuten
Regie: Scott Derrickson
Mit: Benedict Cumberbatch, Chiwetel Ejiofor, Tilda Swinton und weitere
Genre: Fantasy, Action
Nationalität: USA
Verleiher: Walt Disney Germany
Produktionsjahr: 2016
FSK: 12

Trailer

Story
Der Neurochirurg Stephen Strange hat eigentlich alles was man sich wünschen kann, vor allem aber eine grandiose Karriere, bis er eines Abends mit dem Auto verunglückt. Sein bestes Kapitel, seine Hände, sind verletzt und werden wohl nie wieder die feine Arbeit eines Chirurgen tätigen können. Strange zerbricht daran und reist in letzter Hoffnung nach Tibet um sich der rätselhaften Ältesten anzuvertrauen und lernt ein nie erwartetes Geheimnis kennen. Kann er vielleicht die Welt auch auf andere Art und Weise retten als nur als Chirurg?

Idee, Verlauf, Ende
Doctor Strange ist ein weitere Charakter aus dem Marveluniversum, auf den wir lange gewartet haben und ist ein Wächter der ähnlich wie die Avengers dient, aber nicht auf physische sondern auf psychische Art. Denn Magie existiert und Strange hat diese Welt gerade erst entdeckt, als wir auch schon voll in die Handlung  geschmissen werden.
Eine interessante Idee, diesmal die magische Seite hervorzuheben und eine etwas andere Art der Superhelden zu erwecken, ich finde, dies merkt man auch im Verlauf des Filmes. Er ist ruhiger, besser durchdacht, tiefer. Nicht falsch verstehen, auch hier haben wir knallharte Actionszene in der mehr kaputt geht als ganz bleibt, aber es wirkt anders, wie gesagt ruhiger. Als würde mit der Magie auch eher die Kämpfe mit Logik und im Kopf geführt. Dies kann auch mein eigenes Empfinden sein, aber ich finde, dieser Unterschied schlägt sich im gesamten Film  nieder.
Die Effekte sind atemberaubend. Unglaublich gut umgesetzt und eingesetzt. Es lohnt sich, diesen Film einmal auf Kinoleinwand zu sehen, um die gewaltige Ausmaße dessen wirklich zu begreifen.
Das 3D ist sanft und unterstützend eingesetzt, selten habe ich so angenehm ein 3D-Film sehen können und da ich da eh nicht so der begeisterte Mensch bin, fand ich das ein positiver Punkt.
Die Story an sich ist spannend, liefert einige Überraschungen und ist durchsetzt von dem typischen tollen Marvelhumor. Ab und zu kommt ein kleines Spannungsloch, aber alles in allem ein sehr cooler, gelungener Film des Marveluniversums!

Schauspieler
Benedict Cumberbatch, ich konnte mit ihm nie viel anfangen, aber hier ... er spielt Strange mit einer Arroganz, einer Überheblichkeit und einem staubtrockenen Humor, dass man ihn einfach lieben muss. Ich habe so gefeiert und finde ihn für die Rolle perfekt besetzt.
Toll war auch Benedict Wong, der stockernste Bibliothekar, der seine humorvolle Seite erst noch entdecken muss und Tilda Swinton als Älteste. Rachel McAdams als Stranges Exfreundin und Chiwetel Ejifor als Stranges Helfer gehen fast ein wenig unter, aber auch nur fast!
Eine perfekte Mischung aus Haupt- und Nebendarstellern, die ein farbiges Feuerwerk abliefern und den Rollen wahres Leben einhauchen!

Fazit
Ein spannungsgeladener humorvoller Film aus dem Marveluniversum mit perfekten Schauspielern, einer magisch explodierenden Story und noch ein wenig Luft nach oben. Ein absoluter Kinomussfilm!

Links
Fakten
YouTube-Channel - Trailer
Doctor Strange [Blu-ray]*

Kommentare:

  1. Hallo! :)
    Ich habe mir den Film gestern angesehen und der war so toll!
    Ich hoffe das es davon ein 2. Teil geben wird.

    Wer Doctor Strange noch nicht gesehen hat, sollte es sich unbedingt im Kino ansehen. Es lohnt sich! :)

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dem kann ich dir nur hundertprozent zustimmen und wer Marvel kennt, der kann auf jeden Fall mit einem zweiten Teil rechnen, alle gut laufenden Marvelfilme bekommen weitere Teile ;)

      Liebste Grüße

      Löschen
  2. Aww, ich habe ihn noch nicht gesehen und wenn ich das so lese und auch die Kommentare, muss ich das wohl unbedingt machen! Nur wann??? Ah, ich brauche viel mehr Freizeit. =D

    Ganz liebe Grüße
    Katie♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mehr Freizeit wäre ich prinzipiell auch! xD

      Ansonsten, oh ja, ich habe bisher keine schlechte Kritik gelesen und er lohnt sich so absolut, wenn du es irgendwie einbauen kannst, dann ab ins Kino =)

      Liebste Grüße!

      Löschen