Buchige Neuzugänge im Februar

Donnerstag, 2. März 2017

Diesen Monat ist alles nicht ganz so schlimm eskaliert wie im Vormonat!

Gekauft

Antje Hilliges - Der Tag, an dem die Wolke kam: Wie wir Tschernobyl überlebten
Am 26. April 2006 jährt sich die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl zum 20. Mal. Dieses Buch erzählt die Geschichte der Familie Wachidow, deren Leben sich von einem auf den anderen Tag radikal wandelte: Sie gehörten zu den tschernobylzy, zu jenen Menschen, die den GAU hautnah miterlebten und aus der Sperrzone um den Reaktor evakuiert wurden. Und so erzählt Irina von der Flucht vor der unsichtbaren Gefahr, von der Sorge um ihr Töchterchen Julia und ihren Mann, der zu Aufräumarbeiten in die verstrahlte Ruine des Atomkraftwerkes geschickt wird, Wie die immer größer werdende Angst vor der Ungewissheit danach sie lähmt - aber auch von der Hoffnung und den Mut, sich der Zukunft zu stellen. Mit kleinen, behutsamen Schritten gelingt den Wachidows schließlich der Weg hinein in ein neues Leben.

Mizuho Kusanagi - Yona: Prinzessin der Morgendämmerung #1
Als einzige Tochter von König Il ist Yona die Prinzessin eines kleinen Reiches namens Koka. Zur Feier ihres 16. Geburtstags kehrt ihr Cousin Su-won, in den sie schon lange verliebt ist, in den Palast zurück. Doch er verfolgt einen finsteren Plan: In der Nacht ermordet Su-won Yonas Vater mit seinem Schwert. Yona muss die schreckliche Tat mit ansehen, kann jedoch mit ihrem Leibwächter und Jugendfreund Hak vor den einfallenden Soldaten fliehen. Aber auch außerhalb des Palastes lauern viele Gefahren ...  

Rezensionsexemplare

Michaela Russmann - Fast Food vegan
Burger, Pommes, Wraps und Schnitzel - immer mehr Fast-Food-Fans steigen um auf vegan. Michaela Russmann beweist mit ihrem Kochbuch, wie wunderbar das geht, ohne dass am Genuss gespart wird. Ihre vielseitigen Rezepte zeigen, dass vegane Küche weder langwierig noch kompliziert sein muss. Die Ersatzprodukte zur Zubereitung klassischer Fast-Food-Gerichte sind nämlich vielfältig. Dabei legt die Autorin Wert auf eine großzügige Verwendung von Gemüse und einer eingeschränkten von Fett. Gesünder und genussreicher lässt sich auf die Schnelle nicht schlemmen!



Patrick Bolk - Vegan-Guide: Die wichtigsten Fakten und Tipps zum veganen Leben
In kompakter Form führt Patrick Bolk in die vegane Ernährungs- und Lebensweise ein. Hier finden sich die wichtigsten Infos sowie alle Fakten, die das (vegane) Leben leichter machen: von den Top-5-Ei-Ersatzprodukten über das Wichtigste über Kosmetik und Kleidung bis hin zu veganen Dating-Plattformen sowie die wichtigsten Apps. Mit vielen Grafiken, Tabellen und Illustrationen sowie 25 schnellen Einstiegsrezepten.




 
Ingrid Newkirk - Die vegane Küche
Von der Tierschutzorganisation PETA ausgewählte Rezepte auf rein pflanzlicher Basis machen Appetit auf eine gesunde, vegetarische Küche. 









John Connolly - Das Buch der verlorenen Dinge
Nach dem Tod seiner Mutter flüchtet sich der zwölfjährige David in die Welt der Bücher. Schon bald merkt er, dass sich Realität und Fantasie vermischen. Es beginnt eine abenteuerliche Reise an die Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit.
Als Davids Mutter nach schwerer Krankheit stirbt, verkriecht sich der Junge in seine Bücher. Bald schon fangen sie an, mit ihm zu sprechen, und im Garten vor seinem Zimmerfenster taucht immer öfter eine seltsame Gestalt auf: der »Krumme Mann«. Eines Abends folgt der Junge ihm durch einen Mauerspalt und findet sich in einem dunklen Wald wieder. Geleitet und gelockt vom »Krummen Mann« macht David sich auf die Suche nach dem König des Waldes. Von ihm wird gesagt, er besitze ein geheimnisvolles Buch, »Das Buch der verlorenen Dinge«, in dem alle Wahrheiten des Lebens aufgezeichnet seien. Endlich am Schloss des Königs angelangt, muss David erkennen, dass er dem Bösen in die Falle gegangen ist.


Margaret Stohl - Icons: Dein Herz schlägt nur mit ihrer Erlaubnis
Alles änderte sich an jenem Tag. Am Tag, als das ICON über Los Angeles erschien. Am Tag, als der Strom ausfiel. Am Tag, als Dols Familie starb. Am Tag, an dem die Welt einen Kampf verlor, von dem sie zuvor nichts geahnt hatte.
Seitdem hat Dol ein einfaches Leben auf dem Land geführt, zusammen mit Ro, der auch überlebte – geschützt vor dem Schatten des ICONS und seiner furchterregenden Macht. Versteckt vor der Wahrheit, der sie nicht ausweichen kann.
Sie sind anders. Sie haben überlebt. Warum?
Als die Regierung ihr Geheimnis entdeckt, werden sie gefangen genommen und mit der ängstlichen Tima und dem charismatischen Lucas zusammen eingesperrt. Man nennt sie ICON-Kinder.Die vier sind die einzigen Menschen auf der Welt, die gegen die Macht der ICONS immun sind. Hin und her gerissen zwischen dem grüblerischen Ro und ihren Gefühlen für Lucas, zwischen der Vergangenheit und der Zukunft, hat Dol sich nie unsicherer gefühlt. Und während die Spannungen zunehmen, entdecken die ICON-Kinder, dass ihre explosiven Emotionen, die sie immer für ihre größte Schwäche gehalten hatten – in Wahrheit ihre größte Stärke sein könnten.  


Links
Der Tag, an dem die Wolke kam
Yona
Fast Food vegan
Vegan-Guide
Die vegane Küche
Das Buch der verlorenen Dinge
Icons

Kommentare:

  1. Da hast du ja doch ein paar Neuzugänge :)

    Du hast gefragt, wie ich die verschiedenen Sprachen behalte.. :D keine Ahnung. Manchmal ists schwierig, da is bisschen Chaos in meinem Kopf und wenn ich ein Wort sagen will, fällts mir nur in ner anderen Sprache ein.. aber irgendwie kann ichs doch alles noch recht gut auseinander halten.

    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein paar ja, aber nicht so viele wie letzten Monat xD

      Das hatte ich früher im Russischunterricht, mir sind zB immer nur die finnischen Zahlen eingefallen xD

      Auf jeden Fall voll cool, hätte auch gerne ein Sprachtalent ^^

      Liebste Grüße,
      Vivka

      Löschen
  2. "Der Tag, an dem die Wolke kam" klingt wirklich sehr interessant.
    Über Tschernobyl habe ich bisher nur Dokumentationen gesehen aber noch nie was zu gelesen.
    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir ist es das ... dritte Buch über Tschernobyl und ich finde es extrem interessant! Mal sehen wie das wird, hier wird scheinbar ja mehr Wert auf die Menschen gelegt als auf die Katastrophe an sich, ich bin gespannt =)

      Liebste Grüße,
      Vivka

      Löschen