Das Kalevala

Sonntag, 19. März 2017

Vor kurzem habe ich das Kalevala von Elias Lönnrot aus dem Reclam gelesen und möchte euch dieses hier einmal kurz vorstellen.

Das Kalevala wird heute als das finnische Nationalepos bezeichnet und jedes Jahr wird am 28. Februar der Kalevala-Tag begangen. Es soll maßgeblich für die Entwicklung des finnischen Natiobalbewusstseins verantwortlich gewesen sein und geht zurück auf bis dahin nur mündlich überlieferten Volkssagen und Gesänge. Entstanden ist es im 19. Jahrhundert und zwar erstmal 1835 und der Titel leitet sich von Kaleva ab, dem im Text besungenen Helden. Eingeteilt ist das Kalevala in 50 Gesänge.
Lönnrot sammelte die alten Sagen und fügte sie zusammen, verändert jedoch teilweise die Zusammenhänge um ein logisches Gesamtbild zu erzeugen. Angeblich sind 33% wortwörtlich aus den Sagen entnommen, 50% sind geringfügig bearbeitet worden, 14% schrieb Lönnrot analog zu vorhandenen Versen und 3% erfand er frei.

Da das Kalevala aus verschiedenen Überlieferungen besteht, ist es eine Sammlung dieser und beinhaltet eine Masse an Heldensagen und -mythen. Hauptächlich geht es um das Werben um die Tochter von Louhi und dem Konflikt zwischen dem Volk von Kavela und Pohjola und den Sampo sowie einigen anderen Handlungssträngen wie die Schöpfung der Erde und weitere.
Hauptsächlich geht es um den alten Sänger Väinämöinen, aber es gibt noch zahlreiche andere zentrale Figuren.

Das Kalevala wurde für die Finnen zum Symbol der Vergangenheit der Nation und zum Symbol der Nationalität, der eigenen Sprache und Kultur. 

Ich habe das komplette Kalevala gelesen, welches unter anderem im Reclam Verlag erschienen ist und muss sagen, dass es wirklich anstrengend ist. Das Kalevala-Versmaß liest sich ungewohnt und auch die Geschichten sind eher für diejenigen gedacht, die sich wirklich mit dem Kalevala auseinandersetzen möchten. Ansonsten gibt es auch Ausgaben, in dem das Kalevala quasi nacherzählt wird und man nicht Vers für Vers lesen muss. Schaut einfach, was euch am besten liegt, wenn ihr euch dafür interessiert.

Links
Kalevala / Ardapedia
Nationalepos Kalevala 175 Jahre alt / Botschaft von Finnland
Meine Rezension zum Kalevala von Elias Lönnrot aus dem Reclam Verlag
Kalevala / Reclam Verlag
Kalevala / Galiani Verlag (nacherzählt)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen