Lächeln steckt an

Dienstag, 18. April 2017

Hier habe ich euch ja schon das Buch "52 Wochen entspannt" vorgestellt und heute widmen wir uns der Übung "Lächeln steckt an".

 Auch wenn es mir selbst momentan alles andere als leicht fällt, machen wir doch trotzdem mit unserer Reihe weiter, denn ganz ehrlich: Ja mir geht´s so mäh und ich habe Angst, aber solange ich Sehkraft habe, sollte ich doch alles nutzen was geht, oder? Also los geht es und unsere diesmonatige Übung ist Lächeln!

Wenn euch jemand anlächelt, was tut ihr dann? Erstmal denkt ihr wahrscheinlich, äh, komischer Typ, aber irgendwie müsst ihr dann doch auch lächeln! Vor allem bei kleinen Kindern. Das ist doch ein Phänomen oder? Kinderlachen ist so dermaßen ansteckend, dass es einen das Herz flutet und man ein wenig Glück abbekommt.
Das gleiche funktioniert aber auch so, also lasst uns kurz bevor wir aus dem Haus gehen vor dem Spiegel 1 Minute lang anlächeln und ihr werdet sehen, man ist automatisch besser gelaunt! Am besten jeden Morgen und möglichst mittendrinn bei Gelegenheit machen und sich selbst einmal eine Minute anlächeln, oder eben auch andere! Macht euch selbst das Leben positiver!

Links
"52 Wochen entspannt" / Heidi Oberhans
Alle Posts dieser Reihe

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen