OP und Spritzen #6

Montag, 15. Mai 2017

Montag, 27.03.
Momentan sitzt die Angst wieder ganz tief in mir, ich kann subjektiv schlechter sehen. Aber ich weiß nicht, ob das stimmt und wenn, ob das nun daran liegt, dass die Brille immer schlechter für meine besser gewordenen Augen wird oder ob wirklich wieder was mit dem rechten, also dem eigentlich besseren, Auge ist. Natürlich mag ich nicht zum Arzt, meine Angst und Paranoia vor allen Ärzten sitzt einfach so fest. Ich hoffe ich komme diese Woche mal zum Brille machen, dann wird sich ja zeigen, ob die Werte noch passen oder ob wirklich was wieder schlechter geworden ist. Aber ich fresse mich daran ja echt fest, heute habe ich nichts auf die Reihe gebracht, außer den ganzen Tag im Bett zu liegen und irgendetwas auf YouTube zu gucken. Angst vor der Zukunft und Angst vor dem Leben ist echt nicht toll! 

Donnerstag, 30.03.
Vorhin waren wir beim Optiker und ich habe momentan ein Sehvermögen von 40 % rechts und von 20 % links. Nicht viel, aber besser als nichts. Vor allem hatte ich ja nur Werte für das rechte Auge, weil es der Arzt für nicht nötig befunden hat, wir haben das linke trotzdem mitgemacht und es war gar nicht so schlecht. Alles in allem ist das natürlich sehr ernüchternd und meine Angst vor dem Leben ist nicht geringer geworden. Alles was ich liebe ist mit dem Sehen verbunden: Lesen, schreiben, bloggen! Und ich kann es mir nicht vorstellen auch nur eines davon aufgeben zu müssen! Keine Ahnung wie ich momentan aus diesem Loch rauskommen soll, keine Ahnung wie das jemals passieren soll!

Sonntag, 09.04.
Ich habe mittlerweile meine neue Brille, aber ob die wirklich besser ist? Ich sehe einfach schlecht und es ist einfach scheiße! Anders kann man es kaum sagen. Alles fällr mir schwer. Alles was mit sehen zu tun hat, vor allem aber mit dem Lesen! Und ich möchte die ganze Zeit weinen und mich verkriechen, aber ich kann nicht, ich darf nicht. Ich muss weiter gehen, Schritt für Schritt und ein Schritt nach dem anderen!

Mittwoch, 12.04.
Als ich die letzten Tage arbeiten war und mich dort so mega unwohl gefühlt habe, hatte ich dort auf Arbeit immer Lichtblitze vor dem linken Auge, was richtig eklig war. Ich konnte mich dann kaum noch konzentrieren und generell durch den emotionalen Stress dort, war es keine gute Lösung.
Mittlerweile bin ich wieder krankgeschrieben, auch weil ich da nicht mehr hin kann, mir ging es die Tage so schlecht und jetzt muss ich weiter suchen, wobei die Angst mit den wenigen Sehvermögen eher stärker statt besser wird.

Freitag, 28.04.
Heute war ich wieder beim Augenarzt, Kontrollbesuch. Es ist immer noch Flüssigkeit und eine Schwellung vorhanden, weswegen weitere Spritzen und ggf. Lasern erforderlich wird. Trotzalledem ist eine Besserung zum Anfang definitiv erkennbar. Nachdem ich ihm gefragt habe, ob es sich lohnt mein Auto zu behalten, war er erst ein wenig unsicher was er sagen sollte. Ich hätte halt ganz haarscharf das Sehvermögen zum Fahren, aber nur im Hellen, also im Dunkeln könnte ich es sowieso vergessen. Ich soll auf jeden Fall noch die nächste Serie abwarten, dann könnte man wohl mehr dazu sagen, na ja ... Besser ist immer noch besser als gar nichts oder blind zu sein, richtig? Also weiter am positiven denken arbeiten! 

Montag, 15.05.
Da sich die Klunik immer noch nicht gemeldet hat, werde ich da mal selbst anrufen, irgendwann muss der nächste Zyklus ja mal beginnen! Aber es wird schon alles, es muss ja alles werden, also wird auch alles werden!  

Kommentare:

  1. Hallo Vivka,
    ohje, als ich gerade deinen Artikel gelesen habe, hätte ich dich am Liebsten einmal in den Arm genommen.
    Ich hoffe so sehr, dass alles wieder gut wird.
    Ich denke es war auf jeden Fall gut, dass du - trotz Angst - zum Arzt gegangen bist.
    Eine Möglichkeit, um deine Augen etwas zu schonen, ist vielleicht auch Hörbücher zu hören? Wäre das was für dich?
    Ich denke an dich.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Awww danke dir <3

      Es ist ja schon besser als am Anfang und ich kann immer noch sehen, das sollte erstmal positiv dastehen und vlt wirds durch den nächsten Spritzenzyklus nochmal ein wenig besser! Daher ... wir werden sehen!

      Ich habe bisher leider nicht so richtig was mit Hörbüchern anfangen können, hab aber mal ein paar in meiner YouTube-PlayList gesammelt und werde es immer mal wieder probieren. Wobei es halt auch aufs Buch ankommt. Will mir Ende des Jahres nen Reader kaufen, wo ich dann auch die Schriftgröße ändern kann um es mir leichter zu machen =)

      Liebste Grüße und vielen Dank an dich <3
      Vivka

      Löschen
    2. Hallo Vivka,
      ich denke auf jeden Fall, dass man die Fortschritte positiv bewerten sollte. Ich drücke dir beide Daumen, dass es weiter bergauf geht.

      Ich habe auch erst seit kurzem festgestellt, dass Hörbücher vielleicht doch was für mich sein könnten. Zuvor bin ich gedanklich immer abgedriftet und teilweise auch eingeschlafen. Was wohl eine sehr große Rolle spielt ist die Stimme des Sprechers. Ich habe das letzte Mal etwas überlegter gehandelt und mir erst eine Hörprobe angehört und auch zu einem Genre gegriffen, was mich interessiert hat. Das hat auf jeden Fall was bewirkt.

      Man kann sich ja auch gegenseitig etwas vorlesen. Ich habe mir damals öfters mit Freunden übers Headset was vorgelesen. Das macht sehr viel Spaß. Auch kann man nebenbei noch andere Dinge machen :o)

      Stimmt! Beim Reader kann man die Schriftart auch verstellen.Weißt du schon was für einen Reader du dir holen möchtest? Ich habe mich damals gegen einen Kindle und für einen Tolino entschieden. Ein Tolino hat den Vorteil, dass man sich auch über die Onlinebücherei Bücher ausleihen kann. Das geht leider mit dem Kindle (noch) nicht.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    3. Danke schön! Ja ich denke alles andere wäre auch nicht gut, und ich bin froh, dass es immer noch so "gut" ist wie es ist.

      Genau, ich bin immer weggeschwiffen, habs selten geschafft bei der Story zu bleiben und hatte am Ende das Gefühl immer dieselben Passagen zu hören. Aber da es ein paar bei YouTube gibt, probiere ich es immer mal wieder auf, aber selbst lesen ist immer noch am schönsten =)

      Die Überlegung hatte ich auch, bin letztendlich beim Kindle hängen geblieben, auch wenn es damit mit anderen Formaten eher nicht gut ist, aber na ja ... ich kaufe eh sehr viel via Amazon und na ja ^^"

      Liebste Grüße,
      Vivka

      Löschen