Hassliebe Konzerte

Sonntag, 16. Juli 2017

Ich liebe sie! Und ich hasse sie! Konzerte!


Liebe
Ich liebe sie, denn die Stimmung ist einfach grandios. Man ist mit hunderten anderen Menschen zusammen, die genau die gleiche Musik und genau die gleichen Menschen feiern wie du selbst. Du hast einfach Spaß dabei und wirst von all den Emotionen einfach mitgerissen. Zudem ist es ein unglaubliches Gefühl die Band, die man schon ewig verfolgt, endlich einmal live zu sehen und zu hören. Zu sehen, dass es Menschen sind wie du und ich. Wie klein manche Sängerinnen plötzlich aussehen. Ihnen einfach so unglaublich nah zu sein. Und diese Stimme in echt zu hören. Nicht vom Band, nicht bearbeitet, sondern echt und ungefiltert. Du wirst eingesogen von den Noten und du vergisst. Vergisst zu sein und vergisst alles um dich herun. Du bist einfach nur in diesem einen Moment. Bis das Konzert endet und du trunken vor Glück nach Hause torkelst.


Hass
Menschen! Ich hasse Menschen! Und auf Konzerten sind viele Menschen, zu viele Menschen! Es ist eng, man wird angerempelt (harmlose Version), mit Bier überschüttet, angeranzt und einiges anderes. Ich wurde mal fast angefackelt, weil man damals noch in den Hallen rauchen konnte und ja, war nicht schön! Zudem gibt es immer wieder einzelne Konzerte, wo gedrängelt und gepöbelt und beleidigt wird, das mag ich absolut nicht! Was mich ebenfalls sehr nervt ist das massive warten. Vor dem Konzert. Zwischen den Band. Ich hasse warten! Nicht nur auf Konzerte, aber besonders da! Und die stickige Luft, in den wenigsten Hallen kommt zwischendurch frische Luft herein un dich bin da sehr empfindlich.


Also warum gehe ich trotzdem zu Konzerten? Weil ich nicht anders kann, es ist wie eine Sucht. Ich liebe es mich in den Abenden zu verlieren, rumzujampeln, mitzusingen, meine liebsten Bands live zu sehen. Und so sehr ich das Gedrängel und den wenigen Platz hasse, kann ich dennoch nicht zu Hause bleiben. Es ist einfach eine Hassliebe und solange die Liebe überwiegt, solange wird man mich bei Konzerten antreffen. Das nächste ist übrigens im November. Eine Jugenderinnerung. Denn ich höre The Rasmus heute nicht mehr, aber es sind so schöne Erinnerung und es kommen so tolle Menschen von früher mit, dass ich mir einfach eine Kart e holen musste. Reunion der Konzertgang von früher. Das wird cool, fast wie Klassentreffen.


Was ist mit euch? Findet man euch auf Konzerten? Liebt oder hasst ihr sie? Und was sind eure Erfahrungen?

Links
Konzertberichte aus diesem Blog

Kommentare:

  1. Hey!
    Ich liebe Konzerte sehr, allerdings kann ich das lange Stehen vom Kreislauf her nicht ab. Von daher mache ich seit einigen Jahren nur noch bestuhlte Konzerte und habe einen Sitzplatz. Heißt ja nicht dass man nicht aufstehen kann, aber man kann sich halt auch setzen.
    Bei mir sind die nächsten Konzerte in diesem Jahr noch Reinhard Mey und Michael Patrick Kelly. 2018 sind wir bei der Kelly Family.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte zweimal bestuhlte Sääle bzw eines war draußen mit natürlichen Rängen, das war ziemlich cool, wenn sich zwischendurch einfach mal setzen kann, vor allem in den langen Pausen, kann ich auch nur befürtwortet, aufstehen kann man immer =)

      Hui dann wünsche ich dir schon mal viel Spaß und gröl für mich mit ;)

      Liebste Grüße,
      Vivka

      Löschen
  2. Hey,

    ich war bisher erst auf einem Konzert. In meiner Jugend... Seit dem nicht mehr. Deswegen kann ich es gar nicht sagen, ob das war für mich wäre. Allerdings bin ich auch recht klein und würde wahrscheinlich eh wenig sehen, so in der Masse. :D

    Ganz lieben Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha meine beste Freundin ist ... 1,53m und gefühlt jede Woche auf nenm Konzert, in Wahrheit vlt alle drei Wochen, also immer noch sehr viel ... und die ist immer vorne dabei xD Keine Ahnung wie die das macht ^^

      Aber ich finde es immer schwierig! Ich bin eher der Mensch der sich hinten oder am Rand aufhält und auch nicht immer viel sehe, aber ich lasse dann eher die Atmosphäre auf mich wirken ;)

      Liebste Grüße,
      Vivka

      Löschen
  3. Hallöchen. :)
    Ich war mal so frei und habe dazu einen eigenen kleinen Post geschrieben, ich würde mich freuen, wenn du vorbei schauen würdest. :)
    http://zwischennotenundkonzerten.blogspot.de/2017/07/hassliebe-konzerte.html
    Alles Liebe,
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne und ich war auch schon gucken ;)

      Liebste Grüße,
      Vivka

      Löschen
  4. Hey Vivka,

    Wundervoller Bericht, also ich mag an bestimmten Konzerten chaotische Einlasse einfach nicht, gerade wenn komplett freie Platzwahl ist. Da hab ich früher sehr viel negatives im Bezug erlebt =( aber trotzdem hält es mich nicht davon ab weiterhin auf Konzerte zu gehen, denn es kann auch gesittet zugehen, das durfte ich auch erleben. Aber sonst hab ich nix groß zu meckern, doch ein Punkt noch: Wenn Mensch die vor mir stehen andere auf die Schulter heben, egal ob der Mensch Erwachsen ist oder Kind. Es nervt einfach die Rücksichtslosigkeit in diesem Moment, das die hinteren dadurch nichts mehr richtig sehen können.
    Ich glaub ich werde dazu mal ebenfalls einen Beitrag verfassen, wenn ich darf. Ist ein interessantes Thema, oder?

    LG Sheena

    PS: Bekommst ein Abo von mir bei der Gelegenheit =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir =)

      Stimmt chaotische Einlässe, wo sich die Fans gegenseitig fast tottrampeln als würde irgendwann niemand mehr eingelassen, wenn sie nicht schnell genug drinne sind ^^"

      Ja es ist oft so schon schwierig etwas zu sehen und dann sieht man gar nichts mehr, das ist manchmal wirklich frustrierend, hatte ich zum Glück bisher aber nicht oft!

      Sehr gerne, du kannst mir dann auch gerne den Link hinterlassen, dann schaue ich auf jeden Fall auch vorbei, sollte ich es selbst übersehen =)

      Liebste Grüße und vielen Dank fürs Abo <3
      Vivka

      Löschen