Gelesen im September / Leseliste

Mittwoch, 11. Oktober 2017

Schöne neue Welt - Aldous Huxley
Nachdem ich bereits "Wir" und "1984" verschlungen habe, war ich auch auf diesen Klassiker gespannt und muss sagen, dass ich leider nie wirklich in die Geschichte hereingekommen bin und sie mir auch in ihrer Gesamtheit nicht so gut gefällt wie die anderen Werke. Trotzdem ist es wichtig, auch solche Bücher zu lesen und die Fiktion, die damals hier reingeschrieben wurde, kann immer noch unsere unmittelbare Zukunft werden!

Scorched - Jennifer L. Armentrout
Es ist kein Geheimnis, dass ich diese Autorin liebe und jaaaa auch "Scorched" war einfach toll. Diese Young Adult Geschichten sind natürlich irgendwo alle gleich, aber ich liebe es wie Armentrout es schafft schwierige und teilweise auch Tabuthemen in ihre Geschichten mit einfließen zu lassen und auch hier wurde ich nicht enttäuscht! Ich freue mich schon auf weitere Werke dieser Art!

Wédóra 1: Staub und Blut - Markus Heitz
Das erste Buch von Markus Heitz, was für mich wirklich leicht und gut zu lesen war. Ich mag ja fast alles von ihm, hab aber beim Lesen immer das Gefühl einer angezogenen Handbremse und hier hatte ich dies das erste Mal nicht.
- meine komplette Rezension -

Der Präsident - Sam Bourne
Erschreckend! Ist dieses Buch wirklich noch Fitkion oder beschreibt es die Situation in den USA mehr als realistisch? Und wenn ja, worauf müssen wir uns gefasst machen.
Dieses Buch hat ein Journalist geschrieben, vielleicht weil er es niemals als Artikel schreiben dürfte, so eben als "fiktionale" Geschichte!
- meine komplette Rezension - 

Vampire Miyu 1-5 - Toshiki Hirano & Narumi Kakimouchi
Diesen Manga habe ich bereits vor vielleicht zehn Jahren mal begonnen und war sehr verwirrt, auch heute verwirrt mich die Erzählstruktur, aber wenn man erstmal drin ist, dann ist die Story einfach toll. Sehr nachdenklich, unterschwellig kritisierend und zum nachdenken. Hier ist nicht alles eitel Sonnenschein, sondern eher düster und man muss sich der Geschichte hingeben wollen. Nur dann kann das gesamte Potential erkennen.
Sehr schade, dass es ihn nirgendwo mehr zu kaufen gibt und man ihn wenn, dann nur noch gebraucht bekommt. 

Fuchs ganz nah: Die Geschichte einer Freundschaft - Klaus Echle & Anna Rummel
Ich habe dieses Buch hauptsächlich aus Recherchegründen gelesen, aber es ist so berührend. Wie Sophie sich mit den Menschen anfreundet und vor allem die Fotos sind der Hammer! Was als Sachbuch angelegt ist, ist eher eine Geschichte einer wunderbaren Freundschaft versetzt mit Fakten über Füchse. Sehr sehr toll! 

Neustart für die Leber: Die einzigartige Kur, die den gesamten Stoffwechsel gesund macht - Kristin Kirkpatrick & Dr. Ibrahim Hanouneh
Das Buch ist sehr informativ, regt zum Nachdenken hat und hat auch sofort Lösungvorschläge und mehrere ganzheitliche Programme zu bieten. Sehr toll!
- meine komplette Rezension - 

X-Men Origins: Jean Grey - Sean McKeever
Dieser Comic lohnt sich so was von überhaupt nicht. Theoretisch sollte man hier etwas von Jeans Werdegang zu einem Mitglied der X-Men erfahren, aber man erfährt eigentlich nichts. Nichts was man nicht eh schon wusste und außerdem ist der Comic sehr sehr kurz. Schade, aber nicht empfehlenswert! 

Elektra: The Hand #1 - Akira Yoshida
Auch dieser Comic war mehr als kurz und eher enttäuschend! Von Elektra erfährt man erst einmal nichts und ja, keine Ahnung. Ich war leider etwas frustriert, man muss eben doch nicht alles in unzählige Teile teilen. Diese fünf Teile hätten auch gut in einen Comic gepasst! 

Onyx: Schattenschimmer - Jennifer L. Armentrout
Aaaarg  bei diesem Buch war ich ständig zwischen, es nervt so sehr, ich mag nicht mehr und hach, doch ganz spannend. Und Katy nervte mich zwischendrinn so extrem. Trotzdem lesenswert und ich werde natürlich diese Reihe auch weiterlesen! Schon alleiin wegen Dee! 

Die Bibliothek der flüsternden Schatten 1: Bücherstadt - Akram El-Bahay
Awww so ein tolles Buch mit einer Stadt voller Bücher. Beim Lesen hört man geradezu das Rascheln der Seiten und das Fauchen der mystischen Kreaturen. Ich freue mich schon auf Band zwei!
- meine komplette Rezension - 

Wédóra 2: Schatten und Tod - Markus Heitz
Nachdem ihr weiter oben schon gelesen habt, dass ich Band eins total toll fand, war ich natürlich auch sehr auf den zweiten Band gespannt und leider fand ich den nicht so toll. Einfach so zäh und wenig spannend, schade!
- meine komplette Rezension - 

Coldworth City - Mona Kasten
Ich habe mich wirklich auf das Buch gefreut und es ist auch echt gut, aber ... diese X-Men-Bezüge. Zu viel! Wahrscheinlich nur für mich als Nerd, aber trotzdem!
- meine komplette Rezension - 

400 Tage der Erniedrigung - Wrath James White
Festa-Bücher sind immer wieder etwas besonderes und auch dieses Buch hat mich begeistern können. Ein durchaus typisches SM-Buch, wenn auch mit weniger Brutalität als erwartet und sogar ein wenig sozialkritisch angehaucht. Ein Genuss.
- meine komplette Rezension - 

Links
Schöne neue Welt / Aldous Huxley / Fischer
Scorched / Jennifer L. Amrentrout / Piper
Staub und Blut / Markus Heitz / Knaur
Der Präsident / Sam Bourne / Bastei Lübbe
Fuchs ganz nah / Klaus Echle & Anna Rummel / blv Verlag
Neustart für die Leber / Kristin Kirkpatrick / Goldmann
Jean Grey / Sean McKeever / Amazon
Elektra / Akira Yoshida / Amazon
Onyx / Jennifer L. Armentrout / Carlsen
Bücherstadt / Akram El-Bahay / Bastei Lübbe
Schatten und Tod / Markus Heitz / Knaur
Coldworth City / Mona Kasten / Knaur
400 Tage der Erniedrigung / Wrath James White / Festa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen