OP und Spritzen #10 / Diabetestagebuch

Sonntag, 5. November 2017

Dienstag, 26.09.
Gestern hätte ich ja eigentlich zum Augenarzt gemusst, aber mir ging es nicht besonders gut und wollte daher den Termin absagen. Allerdings ist das bei dem schwer, denn der geht nie nie nie ans Telefon, die einzige Möglichkeit ist ein Fax, also wollte mein Freund eines von Arbeit schicken, fertig. Ging nicht. Ich versuche also anzurufen, tönt mir nur entgegen "diese Nummer ist nicht vergeben"! Ähm bitte was? Joa dann habe ich weder abgesagt, noch bin ich hingegangen ... muss mir mal in nächster Zeit einen neuen holen, aber wie traurig ist das denn? Aber als einziger Augenarzt hier kann man sich wohl erlauben, nicht erreichbar zu sein.

Donnerstag, 28.09.
Ich bin beim Augenarzt immer noch nicht weiter. Und vor allem weiß ich nicht, was ich wegen dem arbeiten machen soll. Ich warte ja noch auf den Termin beim Arbeitsamt und generell weiß ich nicht wie es weitergehen soll, ich kann zwar gut lesen und z.B. am PC lesen, aber dennoch sehe ich doch recht schlecht und ich habe täglich Angst, dass es schlimmer wird. Ich weiß nicht, ob und wo ich mich bewerben soll, da ich kein Autofahren kann und generell. Ich bin wie gelähmt.

Donnerstag, 05.10.
Ich bin so unfassbar sauer. Noch immer ist niemand beim Augenarzt zu erreichen. Ans Telefon geht keiner. Fax geht nicht durch. Jetzt muss ich da nen Brief hinschreiben oder was? Am besten noch eine Brieftaube losschicken. Wie ist das möglich? Wie kann man in der heutigen Zeit noch so im Steinzeitalter leben? Warum nicht wenigstens nen AB und die ruft zurück, wenn sie Zeit hat? Ist das echt zu viel verlangt???

Montag, 09.10.
Hui die Praxis hat mich angerufen! Ich darf morgen früh gleich um sieben antanzen, mein OCT machen, Überweisung einstecken und dann Mittwochmorgen gleich wieder Klinikgespräch. Ich habe Angst, was schon wieder alles gefunden wird. Ich mag einfach nicht mehr ...

Dienstag, 10.10.
Ja, das OCT sieht ja mal wieder nicht berauschend aus! Warum kann es nicht einfach mal enden? Morgen Klinik ...

Donnerstag, 12.10.
Gestern in der Klinik, tja, zunächst bin ich sauer, warum ich das OCT beim Augenarzt habe machen lassen, wenn es eh hier nochmal gemacht wird, so war dass nicht abgesprochen! Geldverschwendung!
Zudem sind die Augen eher schlechter geworden, also keine guten Neuigkeiten und ich darf jetzt wieder jeden Monat jedes Auge einmal spritzen lassen. Ich mag nicht mehr ...

Montag, 16.10.
Heute war ich beim Arbeitsamt und lange Rede, kurzer Sinn: Wir warten jetzt auf das Gutachten vom Medizinischen Dienst und dann sehen wir mal wie es weitergeht! 

Mittwoch, 18.10.
Heute hatte ich das erste Mal (seit der allerersten Spritze) Angst. Normalerweise ist man direkt nach der Spritze so ca. 5-10 Sekunden auf dem entsprechenden Auge blind, heute waren es an die fünf Minuten! Und das geht gar nicht! Was einem da an Angst durch den Kopf und das Herz springt! Meine 30% sind zugegebenermaßen nicht viel, aber sie sind mehr als 0% und das war heute wirklich creepy.
Ich musste dann warten und ja, es wurde dann nach und nach besser, aber hallelujah, das war nicht schön! Morgen dann bitte ohne sowas, danke! 

Montag, 23.10.
Natürlich war es egal, was ich wollte. Die Spritze war gut, alles schick und dann ... dann begann alles. Meine Pupille war auffällig lange geweitete, irgendwann schwoll das Auge an, es rötete sich und es tat weh. Bei der Nachkontrolle fand man einen winzigen Blutfleck. Aussage; Kann vom Spritzen kommen oder vom Diabetes. Ach ja, warum tritt es dann genau nach dem Spritzen auf und ein Auge wird ja auch nicht einfach so anschwellen ...
Jedenfalls sah ich bedeutend schlechter und bekomme nun Antibiotika fürs Auge und ja, Samstagmorgen war das Auge minimal besser als am Vortag. Jetzt ist es subjekt definitiv besser, aber gut ist was anderes ...  

Donnerstag, 02.11.
Das linke Auge ist wieder besser geworden, aber bei den nächsten zwei Spritzen diesen Monat würde ich dann doch gerne auf diese Erlebnisse verzichten! Ob man langsam gegen etwas allergisch werden kann umso öfter man es bekommt? Hm ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen