[Filmkritik] Lenka Wood - Spurlos verschwunden

Montag, 10. November 2014

Letzten Freitag war Mädelsabend und wir haben gemeinsam DVDs geguckt und eine davon möchte ich euch heute vorstellen.
Und zwar: Lenka Wood - Spurlos verschwunden

Hier einmal der Trailer:

Lenka und Derek wollen heiraten, dazu fahren sie in Vorflitterswochen in die Türkei.
Dort angekommen wird Lenka entführt und Derek des Mordes bezichtigt, bevor er jedoch inhaftiert werden kann, flieht er und setzt alles daran um Lenka zu befreien.
Ich habe ehrlich gesagt vorher noch nie etwas von diesem Film gehört, aber irgendwie hat er mich angesprochen und wollte ihn unbedingt sehen.
Und ich bin nicht enttäuscht.
Der Film ist kein absoluter Kracher, dazu ist er zu sprunghaft, oftmals abgehackt und es fehlt einfach Tiefe in der Story- und vor allem Charakterentwicklung.
Vieles liegt dabei an der Länge -oder vielleicht sollte ich lieber Kürze sagen, denn der Film geht nicht länger als 70min-, wodurch sehr viel von dem verloren geht, was ich gerade bemengelt habe.
Auch die Schauspieler sind -zumindest mir- unbekannt, tun aber einen großartigen Job und haben mich sehr zufrieden gestellt.
Besonders das Ende hat mich überrascht und noch einmal einiges an Pluspunkten heraus geholt.
Für alle die ein kurzweiliges, schnelles Action-Filmchen sehen wollen, sind mit "Lenka Wood" gut beraten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen