Rachel-Morgan 14: Der Wandel / Kim Harrison / Rezension

Samstag, 2. September 2017


Titel: Der Wandel
Reihe: Rachel-Morgan 14
Autor: Kim Harrison
Verlag: Heyne
Preis: 14,99 €
Seitenanzahl: 592
ISBN: 978-3-453-31874-8
Kaufen: Verlag // Amazon


Wir schreiben das Jahr 1966: Eine genmanipulierte Tomatensorte soll die Lösung für die Hungersnöte dieser Welt bringen. Niemand ahnt jedoch, dass diese Tomaten die Träger des T4-Angel-Virus sind, das die Menschen in rasender Geschwindigkeit dahinrafft. Immun sind einzig die magischen Völker: Hexen, Vampire, Werwölfe und Elfen – der Wandel hat begonnen! Den beiden Wissenschaftlern Trisk und Kal ist klar, dass nur die magischen Wesen die Menschheit vor dem Aussterben bewahren können. Doch warum sollten diese ausgerechnet dem Volk helfen, das sie über Jahrhunderte hinweg brutal verfolgte?


Trist ließ langsam eine Hand über ihr Jackie-Kennedy-Kleid gleiten.


Ehrlich? Ich liebe dieses Buch! Nachdem ich "damals" recht glücklich war, dass diese Reihe endlich ein Ende fand, da mich Rachel irgendwann ziemlich nervte, umso glücklicher bin ich, dass es zu diesem Buch kam, denn es ist toll!
Endlich erfahren wir genauer wie es zum Wandel kam und damit zur Fast-Ausrottung der Menschheit. Wir lernen Trisk kennen, mit der wir alle Gefühlslagen durchleben. Teilweise habe ich sie gehasst, manchmal tat sie mir leid, meistens mochte ich sie einfach. Und Daniel, Daniel mag ich auch! Und Orchid, sie ist so süß und fast wie ein weiblicher Jenks. Aber neben den ganzen neuen Charakrere begegnen wir auch altbekannten Leuten wie Trent, Quen und Piscary und ich liebe es! Diese Mischung aus neuen Protagonisten und denjenigen, die wir schon ewig zu kennen glauben. Wer von uns wollte nicht wissen, wie Trent als junger Elf war? Hier erfahren wir es!
Und wie konnte eine Tomate am der Fast-Ausrottung der Menschheit schuld sein? Auch das erfahren wir hier und so absurd es anmuten mag, umso logischer wird es in dieser Geschichte!
Auch hat sich das Buch überraschend leicht und schnell lesen lassen und hat mich nicht so frustriert wie es bei der Reihe irgendwann der Fall war! Ich war innerhalb zwei Tage durch und hätte ehrlicherweise noch viel mehr lesen können!
Das Ende endet logisch und mit Verknüpfungspunkten zum ersten Band der Reihe, wobei immer noch Möglichkeiten und offene Fragen geboten werden um nicht nahtlos anzuschließen, sondern sich noch genug selbst vorstellen und ausmalen zu können!

Ich liebe dieses Buch und für alle Fans der Hollows-Reihe ein absolutes Muss mit einer soliden Geschichte, spannenden Wendungen und liebenswerten und hassenswerten Charakteren!

Links
Rachel-Morgan 14: Der Wandel / Kim Harrison / Heyne
Rezensionsübersicht aus diesem Blog

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise kostenfrei von Heyne zur Verfügung gestellt, dies beeinflusst in keinster Weise meine Meinung und Bewertung!   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen