Live Escape Game - Sherlock Holmes

Dienstag, 29. November 2016

Wir waren endlich wieder bei einem Live Escape Game! Nachdem ich euch bereits HIER von unserem ersten Besuch in Berlin berichtet habe, ging es diesmal in Europas größtes Live Escape Game im Herzen von Berlin. Direkt an der Berliner Ringbahn gelegen kommt man sehr gut mit den öffentlichen Verkehrsmittel dort hin, aber auch mit Auto kann man ganz gut direkt vor dem Objekt parken. Dafür kann es nur einen Daumen nach oben geben!

Das Spiel
Auch hier ist wieder das Ziel eine Mission in die Realität übertragen so schnell wie möglich mit so wenigen Hinweisen wie nötig zu lösen. Dazu kann man verschiedene Gruppenstärken wählen, wobei ich finde, dass vier bis fünf Leute einfach ideal ist. Über fünf Leute tritt man sich oft mehr auf die Füße, als dass man noch gut effektiv zusammen arbeiten kann, bei unter vier Leuten fehlt eventuell die Initialzündung bei den Rätseln, aber das ist sehr individuell abhängig. Probiert es einfach aus, welche Gruppenstärke am besten zu euch passt!
Hier in diesem Center wurde weniger Augenmerk auf reale Computerspiele als auf kniffelige Detektivspiele gelegt.

Zu den Spielen
Momentan gibt es in dieser Niederlassung vier Spiele, wovon eins noch in den Sicherheitsüberprüfungen ist.
Big Bang: "Ein Spiel mit Lasern, Lasern und noch mehr Lasern!"
Sherlock Holmes: "Auf den Spuren des Meisterdetektivs!"
Schnapsladen: "Schnaps, Wein, Vodka, Whiskey..."
RAW: "Der Horror beginnt..."

Sherlock Holmes
Wir haben uns für das Spiel "Sherlock Holmes" entschieden und ins unserer bewährten Fünfergruppe ging es auf in den dunklen Raum. Die Beleuchtung war recht gedämpft, was es nicht leichter machte, die Hinweise zu finden (vor allem für mich, da ich ja momentan auf einem Auge kaum was sehe), aber trotzdem haben wir uns tapfer durchgekämpft. Denn Sherlock Holmes war verschwunden und sollten uns nun auf die Spuren begeben.
Dazu war in mehreren Räumen die Originalwohnung aufgebaut und die Einrichtung selbst waren teilweise über 100 Jahre alt, weswegen man auch relativ vorsichtig beim suchen der Hinweise vorgehen musste, aber alles kein Problem, denn nichts war an unmöglichen Stellen versteckt, wo man nicht heran kam.
Die Rätsel waren diesmal weitaus kniffeliger, vielleicht waren wir auch einfach nur zu blind, besonders bei einem der Rätsel, aber es hat wieder unglaublichen Spaß gemacht. Und wir haben den Ausgang wirklich in der letzten Minute gefunden, auf der Uhr hatten wir noch 46 Sekunden, als wir die Mission abgeschlossen hatten!
Geeignet ist es für alle Profis und Anfänger der Live Escape Games! Man muss wirklich versuchen zusammen zu arbeiten und alle Ideen zu bündeln, alleine funktioniert das nicht. Sehr toll fande ich auch, dass man ein wenig erfinderisch sein musste und man braucht nirgends irgendwelche Vorkenntnisse, alles wird im Spiel erklärt und erläuert, was man braucht.

Rätsel
Wirklich kniffelig, aber auf jeden Fall machbar und man bekommt im absoluten Blindfall natürlich auch Hinweise, mit denen man die diese dann auch nach und nach lösen kann! Man sollte immer alles beachten und beobachten und vielleicht an einer Stelle auch ein zweites Mal nachgucken, man weiß ja nie, was man vielleicht im Eifer des Gefechtes übersehen hat!

Das Team
Super nett und freundlich. Auch schön fand ich den Warteraum, wenn die Mission noch nicht losgeht und man sich erstmal findet und ankommt. Mit bunten Sitzgelegenheiten, Getränkekaufmöglichkeiten und kleinen Geschicklichkeitsspielchen, mit denen man sich die kurze Wartezeit vertreiben kann.
Anschließend werden die eigenen Sachen weggeschlossen, denn auf die Jagd geht es ohne Handy und Hilfsmittel!
Nach dem Spiel gibt es noch ein Foto, wenn man mag und dann ist der ganze Spaß auch schon wieder vorbei, wobei ich mich schon sehr auf das nächste Mal freue. Denn wir sind definitiv mittlerweile süchtig danach und wollen in beiden Locations einfach jede Mission durchspielen! <3

Preis und Anfahrt
Für unsere Fünfergruppe kostet das ganze 99 Euro, wobei das geteilt durch fünf Leute 20 Euro für jeden sind, die man ruhig dafür ausgeben kann. Wenn man bedenkt, was das alles für einen Aufwand birgt und den Spaß und den Nervenkitzel, den man dabei hat, lohnt sich das absolut.
Die Anfahrt ist denkbar einfach, da sich das ganze in absoluter Nähe der S-Bahnhofes Landsberger Allee befindet bzw. Parkplätze vorm Haus vorhanden sind. Etwas schwerer zu finden ist zunächst der Eingang, aber da hilft zur Not eben auch Google Maps. ;)

Fazit
Macht es unbedingt! Diese Live Escape Games sind das Beste was ich seit langer langer Zeit mitgemacht habe! Es ist für jeden etwas dabei, die Angebote der verschiedenen Missionen sind unglaublich vielfältig, es ist egal wie alt man ist oder wie geübt. jeder findet etwas, was zu ihm passt!
Und wir haben auch ein Ziel, nämlich alle Missionen hier (ausgenommen RAW wohl) und in dem Center wo wir vorher waren, durchzuspielen! Wir sind absolut von dem Fieber infiziert und können es euch nur empfehlen! Absolut und uneingeschränkt!

Links
Escape Game Übersicht
Escape Berlin - auch (c) für die eingebundenen Bilder
Die Spiele
FAQ
Mein erster Bericht - MadHouse

Kommentare:

  1. Huhu Vivka,
    Live Escape Games sagten mir bis zu deinem Artikel noch gar nichts. Das hört sich sehr interessant und nach einer Menge Spaß an. Gibt es diese Games nur in Berlin oder kann man sowas auch andernorts besuchen?
    Ich freue mich für euch, dass ihr so einen schönen Tag hattet. :o)))

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe davon mal zufällig auf Arbeit gelesen als nichts los was xD Und es macht richtig Spaß und gibt es eigentlich mittlerweile in jeder größeren Stadt, einfach mal nach "Live Escape Game Stadt" suchen, dann solltest du evtl auch in deiner Nähe fündig werden =)

      Danke schön =)

      Liebste Grüße!

      Löschen