Blogtour "Henriette und der Traumdieb"

Montag, 1. Mai 2017

Ich möchte euch heute ganz herlich zum ersten Tag unserer Blogtour zu "Henriette und der Traumdieb" von Akram El-Bahay aus dem Ueberreuter Verlag begrüßen und hoffe, ihr werdet in diese sechs Tagen viel Spaß haben und viel neues erfahren.
Starten werde ich heute mit einer Rezension zum Buch und den ersten Fragen Akram El-Bahay, die er freundlicherweise für uns beantwortet hat. Natürlich sind das nicht alle Fragen und Antworten sondern das Interview geht bei den anderen natürlich weiter, also schaut auch dort dann vorbei!


Titel: Henriette und der Traumdieb
Reihe: /
Autor: Akram El-Bahay
Verlag: Ueberreuter
Preis: 14,95€
Seitenanzahl: 400
ISBN: 978-3-7641-5112-6
Kaufen: Verlag // Amazon


Henriette verfügt über ein besonderes Talent. Etwas, das sie überragend gut kann. Besser als jeder andere Mensch, den sie kennt. Henriette kann träumen. Doch eines Morgens ist jede Erinnerung an die Abenteuer der Nacht wie ausradiert.
Wer stiehlt Henriettes Träume?


Die Aufregung war groß in dem kleinen Haus am Ende der Straße.


Ein wunderschönes magisches Buch. Ich habe es so sehr genossen beim Lesen, jede Seite war spannend, die Charaktere sind toll aufgebaut und ich war ganz gefangen in Henriettes (Traum-) Welt.
Henriette und Nikolaus, genannt Nick, sind elf Jahre alt und bei ihrer Großmutter zu Besuch als der alte Bibliothekar Punktatum stirbt, die Trauer ist groß und dann verschwinden auch noch Henriettes Träume. So etwas hat es noch nie gegeben, denn sie kann sich immer und ganz genau an ihre Träume erinnern. Irgendetwas ist nicht so wie es sein sollte und für Nick und Henriette beginnt ein großes Abenteuer!
Henriette und Nick sowie alle anderen Charaktere sind wunderbar gezeichnet. Sie haben ein ausdrucksstarkes Profil und machen eine glaubwürdige Entsicklung durch, auch wirken sie hier ihrem Alter entsprechend, was das Buch umso schöner auch für die jüngeren Leser macht. Man kann eine sehr interessante Charakterkurve für alle Protagonisten erfahren und der ein oder andere vermag sehr im Verlaufe der Geschichte zu überraschen, auch wenn ich an einem bestimmten Punkt wusste, worauf es wahrscheinlich hinauslaufen wird, aber das liegt vielleicht auch an meiner Lebens- und Leseerfahrung! Die Bibliothekare Punktatum und Anobium sind sehr gut dargestellt und manchmal hatte ich beim lesen sogar den Geruch nach staubigen Büchern und Regalen in der Nase.
Auch die Traumwelt und generell die ganze Szenerie ist wunderbar bildhaft und detailreich dargestellt, die Bilder erzeugen sich beim Lesen von ganz alleine in den Kopf und bleiben dabei haften. Nicht ausgeschlossen, dass man in seinen Träumen sogar Henriette, Nick und die Hulmis begegnet.
Die Story an sich ist spannend und bietet so einige Überraschungen, die das Lesetempo und vor allem die Spannung hochhalten und man kaum das Buch aus der Hand legen mag, bis man es bis auf den letzten Buchstaben in sich hineingesogen hat. Einfach traumhaft schön!
Für mich ein besonderes Buch, was vor allem die jüngeren Leser anspricht, aber auch für ältere geeigent, die sich einfach mal wieder dem träumen hingeben möchten. Denn genau dazu lädt dieses Buch ein und man erinnert sich an seine eigenen Träume, die man schon längst vergessen geglaubt zu haben!


5 von 5 Schneeflocken
--------------------------------------------------------------------------------------------
Nun kommen wir aber noch zu den ersten unserer Fragen an Akram El-Bahay. Lasst euch überraschen, was für Antworten der Wunschträumer für uns und natürlich für euch hat!

Welche Deiner Schöpfungen aus dem Traumkabinett würdest Du gerne einmal treffen?
Akram: Wenn ich mutig wäre, würde ich mich der Hexe Nanba stellen. Sie ist eine meiner heimlichen Lieblingsfiguren, weil sie herrlich schrecklich sein kann. Aber ansonsten natürlich Hauptmann Prolapsus. Wir könnten uns wunderbar über unsere Rückenschmerzen austauschen. 

Hast du selbst viele Träume? Welches war Dein letzter Traum, an den du dich lebhaft erinnern kannst?
Akram: Oh, ich träume ganz furchbar schlecht. Allerdings kann ich ganz gut Tagträumen. Vermutlich hilft das beim Ausdenken von Geschichten. In meinen letzten nächtlichen Traum habe ich unserem (sehr kleinen) Haus neue Zimmer entdeckt und mich über den neuen Platz gefreut. Allerdings waren die Zimmer alle im 70er Jahre Stil eingerichtet. Nicht ganz mein Geschmack. Ich glaube, ich sollte mal ausbauen!

Was ist deine persönliche, absolute Lieblingsstelle aus deienm eigenen Roman "Henriette und der Traumdieb?"
Akram: Ganz klar: Der (etwas gruselige) Kinderreim der Hexe Nanabu und der Weg durch den Nachschattenwald. Nanaba ist die fieseste Figur im Roman. Und manchmal macht es Spaß, sich ganz in einen Bösewicht zu vertiefen. Sie ist herrlich überdreht und völlig skrupellos. So, wie man selbst nie sein würde...

Weiter geht es spannend an den nächsten Tagen hier, schaut unbedingt vorbei!



02.05. bei Anna / Bibliobibula

03.05. bei Madlen / Meine Welt voller Welten

04.05 bei Gisela / Giselas Lesehimmel

05.05. bei May / Lora liest

06.05. bei Lilly / Erdbeertörtchen




 Links
Henriette und der Traumdieb / Akram El-Bahay / Ueberreuter
Henriette und der Traumdieb / Akram El-Bahay / Amazon
Akram El-Bahay / Facebook
Ankündigungspost Blogtour

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise kostenfrei von Ueberreuter zur Verfügung gestellt, dies beeinflusst in keinster Weise meine Meinung und Bewertung!

Kommentare:

  1. Liebe Vivka,

    ich kann Deiner Rezi nur voll zustimmen. Zu viel will ich inhaltlich nicht sagen, das kommt dann am Samstag.

    Lieber Akram,
    ha, ja, Nanba war wirklich gruselig. Mein Liebling war ja Badra. Und sein Wohnort konnte ich mir nur zu gut vorstellen!

    Vivka und alle: Wer war Eure Lieblingsfigur?

    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch schon auf deinen Beitrag gespannt =)

      Meine Lieblingsfigur war der letzte Hulmi! Und die kleinen Riesen fand ich sehr interessant =)

      Liebste Grüße,
      Vivka

      Löschen
    2. Oh ja, der war richtig toll! ♥

      Löschen
  2. Das Buchcover ist so unglaublich hübsch! <3
    Es freut mich natürlich das das Buch für dich so ein Erfolg war.

    http://memoriesofbooksss.blogspot.de/?m=1

    Liebe Grüße MemoriesOfBooks

    AntwortenLöschen
  3. Das Buchcover ist so unglaublich hübsch! <3
    Es freut mich natürlich das das Buch für dich so ein Erfolg war.

    http://memoriesofbooksss.blogspot.de/?m=1

    Liebe Grüße MemoriesOfBooks

    AntwortenLöschen
  4. Danke für deine Rezension, welche auf jeden Fall sehr neugierig auf das Buch macht :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne, das Buch ist wirklich sehr interessant und träumerisch =)

      Liebste Grüße,
      Vivka

      Löschen
  5. Huhu :-)
    Ich muss ja ehrlich zugeben, dass mir das Buch bisher nicht aufgefallen ist. Das Cover gefällt mir aber wirklich gut und die Inhaltsangabe klingt vielversprechend. Zudem scheinst du ja richtig begeistert zu sein. Ich werde das Buch auf alle Fälle im Auge behalten. Danke für den Tipp.
    lg Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja es hatte sich bisher wirklich gut versteckt, ich habe es auch letztendlich bei einem Leseabend entdeckt und es hörte sich wirklich sehr interessant an und ich persönlich mag es wirklich sehr gerne, wie ein schöner Traum, in den man immer wieder eintauchen mag =)

      iiebste Grüße,
      Vivka

      Löschen
  6. Huhu Vivka,

    deine Rezension finde ich so schön! ♥ Man merkt richtig, dass dir das Buch gefallen hat. Umso mehr freut es mich, dass wir diese Blogtour zu diesem wundervollen Buch gemeinsam angegangen sind. c:

    In vielen Dingen kann ich dir nur recht geben, besonders diese tolle Atmosphäre in der Bibliothek ist mir auch aufgefallen. Ich hatte auch ständig das Gefühl von der Welt der Bücher umgeben zu sein. Schön beschrieben.

    Ganz liebe Grüße
    Leni =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh jaaaa, bereits auf der Lesenacht hat es mich ja sehr fasziniert und interessiert, aber ich hätte nie gedacht, dass es so gut ist <3

      Ich liebe solche Orten, denen man anmerkt, dass sie gleich neben einen sein könnten =)

      Liebste Grüße,
      Vivka

      Löschen
  7. Moin Vivka,
    schöne Rezi! Ich sehe das wie du, die Sprache in dem Buch ist so schön, zum einsinken! Immer wenn ich eine seite umblättere erwarte ich dass sich plötzlich vor mir eine goldene Tür auftut. Ich bin noch nicht ganz durch mit lesen, freue mich aber schon sehr darauf es gleich in die Hand zu nehmen. (Vielleicht habe ich ja Glück und kann durch eine Tür gehen :-)
    LG
    May

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja wie ein Durchgang durch das Buch in eine andere Welt, das wäre ja was gewesen =)

      Du wirst es auf jeden Fall genießen, das Ende ist sehr gut umgesezt wie ich finde!

      Liebste Grüße,
      Vivka

      Löschen
  8. Huhu Vivka,
    deine Fragen finde ich total kreativ. Besonders die Frage mit dem Traum gefällt mir. Da fängt man doch sofort an selbst einmal nachzudenken, wann der letzte Traum vonstatten gegangen ist und was man da so erlebt hat. Ich selbst träume auch öfters mal. Am liebsten mag ich die Träume, die so schön sind, dass man gerne noch etwas länger in dieser Welt bleiben möchte und wo man am nächsten Tag richtig gute Laune hat, weil die Zeit so schön war.
    Schlimmer sind dann aber doch die Albträume. Ich habe gestern eine Serie geschaut und sie auch sofort verarbeitet, fürchte ich. Heute Nacht habe ich von einem Mord geträumt. Das war dann natürlich auch kein erholsamer Schlaf ;o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Ich muss ja gestehen, dass ich sehr sehr selten träume, oder ich kann mich eben nie daran erinnern, aber die Nächte in denen ich zu träumen scheine, sind sehr limitiert. Dafür schweife ich vor dem Schlafen oft ab und träume vor mich hin, das genieße ich dann sehr =)

      Oooh na auf die Albträume kann man ja auch eher verzichten ... wurdest du ermordert oder jemand anderes?

      Liebste Grüße,
      Vivka

      Löschen
  9. Hallo Vivka,

    ich kann mich den anderen nur anschließen, eine wirklich schöne Rezi, bei der man gut merkt, wie dir das Buch gefallen hat. ❤

    Das Buch macht mich auf jeden Fall auch sehr neugierig. 😊

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank dir! Mir hat das Buch auch sehr viel Spa0 gemacht, es ist einfach toll =)

      Schau es dir auf jeden Fall mal an, es ist wunderschön zum Träumen!

      Liebste Grü0e,
      Vivka

      Löschen
  10. Hallo Vivka

    Eine schöne Besprechung von dir, die ich so unterschreibe.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen