Deadpool Killer-Kollektion 10: Krawall im All / Diverse / Rezension

Freitag, 11. August 2017



Titel: Krawall im All
Reihe: Deadpool Killer-Kollektion 10
Autor: Christopher Priest / Paco Diaz / Jim Calafiore
Verlag: Panini
Preis: 16,99 €
Seitenanzahl: 164
ISBN: 978-3741603709
Kaufen: Verlag // Amazon


Pool-Perlen aus der Vergangenheit: Deadpools Weltraummission geht schief, und plötzlich befindet der Söldner sich auf einer Odyssee im All -trifft einen wilden Alien-Kopfgeldjäger und Raufbold aus einem anderen Superhelden-Universum?! Zudem bekommt Wade es mit Black Panther und Iron Man zu tun und lüftet das Geheimnis seiner Mitbewohnerin Titania.


Tja, Babe, gerade wurde das Leben noch interessanter.


Geil, geiler, Deadpool Man kann es nicht anders sagen, ich mag ihn einfach sehr sehr gerne. Die Sprüche, der absurde Humor und einfach seine Attitüde. Einzigartig und sehr wegweisend für seine Abenteuer, die auch hier nicht sehr ernst genommen werden. Aber was wird bei Deadpool auch schon ernst genommen? Wer Deadpool sieht, der weiß auf was er sich einlässt. Und man fragt sich, wieso dieser Held in rot nicht schon viel früher eine große Fanbase hatte, aber da musste erst Ryan Reynolds daher kommen. Aber genug davon, auf zum Comic.
Natürlich haben wir hier die älteren Ausgaben in einem Sammelheft zusammen gefasst, die Abenteuer in diesem Band sind von 2000 und sind noch etwas unpolierter als die neueren Ausgaben heute. In gewohnter Manier geht es aber sofort los und es wird sich nicht lange mit einer Einleitung aufgehalten, sondern ist sofort mittden drin in der Action. Und natürlich ist Deadpool nicht alleine und wie immer hat er sich Ärger eingehandelt, mit der großen Klappe wahrscheinlich einfach normal.
Neben der Action, die hier keine Langweilie aufkommen lässt, punktet Deadpool natürlich mit seinen dummen Sprüchen, die manchmal mehr als flach sind, aber auch den Charme (sollte Wade so etwas besitzen) ausmacht. Mehr als einmal musste ich laut auflachen und habe mir seltsame Blicke von meinem Freund zugezogen, dem ich die Szene dann aber auch sofort unter die Nase halten musste, damit er ebenfalls in den Genuss kommt, denn ich weiß nicht wie oft er den Film bereits gesehen hat, an einer Hand kann man das jedenfalls nicht mehr abzählen!
Das Einzige was mich wirklich stört ist die Schrift und das mag jetzt subjektiv sein wegen meiner angehenden Sehbehindertung, aber die ist schon sehr sehr klein und auch die Schriftart ist leider nicht besonders gut leserlich, wenn man eh schon Probleme mit dem Sehen hat, aber wie gesagt, das ist ein subjektiver Kritikpunkt.
Wer Deadpool mag und gerne auch etwas davon lesen möchte, bevor er berümt wurde, ist mit den Killer-Kollektionen absolut richtig beraten und kann in rasante Abenteuer und dummen Sprüchen abtauchen, bis man selbst ein wenig zu Deadpool wird!


4 von 5 Schneeflocken

Links
Deadpool Killer-Kollektion 10: Krawall im All / Priest, Diaz, Calafiore / Panini
Deadpool Killer-Kollektion 10: Krawall im All / Priest, Diaz, Calafiore / Amazon
weitere Rezensionen aus diesem Blog

Der Comic wurde mir freundlicherweise kostenfrei von Panini zur Verfügung gestellt, dies beeinflusst in keinster Weise meine Meinung und Bewertung!  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen