Ame & Yuki - Die Wolfskinder / Filmkritik

Donnerstag, 3. August 2017

 

Nachdem ich ja bereits die Mangas sehr sehr liebe und immer wieder lesen möchte, wollte ich mir auch unbedingt einmal den Film ansehen und hier meine Meinung dazu!


Starttermin Deutschland: 26. Juli 2013 (DVD/BluRay)
Dauer: 1 Stunde 57 Minuten
Von: Mamoru Hosoda
Mit: Kumiko Aso, Megumi Hayashibara, Takuma Hiraoka u. a.
FSK Freigabe: 6 Jahre
Originaltitel: Okami kodomo no ame to yuki





Die Studentin Hana begegnet einem Wolfsmann und ist sofort verzaubert von ihm. Die märchenhafte Liebe der beiden wird von der Geburt zweier Kinder gekrönt: der älteren Schwester Yuki und dem kleinen Bruder Ame, „Schnee“ und „Regen“, benannt nach dem Wetter am Tag ihrer Geburt. Obwohl beide Wolfskinder sind, könnten sie unterschiedlicher nicht sein. Yuki ist wild und neugierig, Ame dagegen sehr schüchtern. Zurückgezogen aber glücklich lebt die Familie in der Stadt, bis plötzlich der Vater stirbt. Hana zieht daraufhin aufs Land, um ihren Kindern fernab der Zivilisation ein unbeschwertes Leben zu ermöglichen, egal ob als Mensch oder als Wolf. Und tatsächlich: Während Yuki gern zur Schule geht und Freunde findet, schlägt Ame nach und nach eine ganz andere Richtung ein …


So wunderwunderschön! Ich habe mich absolut in diesem Film verliebt, haben mich ja bereits die Mangas mitgerissen, schafft es dieser Anime noch mal auf einer ganz anderen Ebene.
Wenn es einen Film in Vollendung gibt dann den! Er ist so liebevoll gezeichnet und erzählt und mit Musik untermalt, dass es wirklich ein Gesamtkunstwerk ist!
Man kann diesen Film in solch vielen Facetten interpretieren und diskutieren, dass einem nie das Gesprächsthema ausgehen wird. Es werden so viele Themen angesprochen und hervorgehoben wie Toleranz, Liebe, Trauer, Familie, eine alleinerziehende Mutter und das Aufwachsen unter unterschiedlichen Aspekten.
Der Film ist keine pure Unterhaltung, er mag für manche sogar langweilig sein, er spricht einen im Innersten an. Es wird die Wirklichkeit in diesen Film projeziert und zeigt uns Facetten und Aspekte, die wir heute so oft übersehen. Die Ruhe der Realität und das Wichtige im Leben. Ame & Yuki berührt das Herz und regt zum Nachdenken an. Denn was ist wertvoller als das Leben und was wir daraus machen?
Wir erleben das Erwachen zweier Wolfskinder und ihre Entwicklung und bewusste Entscheidung, was sie im Leben wollen und wie sie dieses Ziele umsetzen. Wir lernen, welche Verantwortung wir für unsere Umwelt, die Natur und unsere Welt haben. Wir erleben eine junge Mutter, die auf sich allein gestellt mit zwei Kindern klar kommen und nicht nur Entscheidungen für sich, sondern auch für ihre Kinder treffen muss. Und das sind nur ein paar der ausgeprägten und wichtigen Themen in diesem Film!
Ame & Yuki schaffen, was viele Filme heute nicht mehr schaffen, nämlich mit Ruhe und Tiefe das Leben hervorzuheben und auf eine wunderbare Weise traurig, aber auch bejahend zu erzählen und den Zuschauer einfach mitzureißen!



Wenn ihr die Möglichkeit dazu habt, dann schaut diesen Film! Selten hat mich ein Anime so tief im Inneren berührt und einfach nachdenklich zurück gelassen! Ein wahres Meisterwerk!

Links
Ame & Yuki / Kaze Manga / BluRay
Ame & Yuki / Kaze Manga / DVD
Ame & Yuki / Tokyopop / Manga Sammelschuber
Filminfos & Daten / Filmstarts
Trailer / Kazé Deutschland / YouTube
 weitere Filmkritiken aus diesem Blog

Diese BluRay wurde mir freundlicherweise kostenfrei von Kaze Manga zur Verfügung gestellt, dies beeinflusst in keinster Weise meine Meinung und Bewertung!  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen