The Rasmus

Donnerstag, 23. November 2017

Tatsächlich ist das Konzert schon ein paar Tage *hust* her, aber trotzdem möchte ich euch noch einen Bericht über die Show der Finnen geben.
The Rasmus ist eine 1994 in Finnland gegründete Band und besteht aus den Mitgliedern Lauri Ylönen, Pauli Rantasalmi, Eero Heinonen und Aki Hakala. Ihren Durchbruch in Deutschland hatten sie 2003 mit dem Song "In the shadows" vom Album "Dead Letters."

Ich muss gestehen, dass The Rasmus die einzige Band neben Evanescence ist, von der ich als Teenie Poster an der Wand hatte! Auch ein Grund, warum ich auf dieses Konzert wollte. Ich verbinde so viel tolle Erinnerungen und Zeiten an diese Zeit, mit dieser Musik und auch wenn mir das neuste Album nicht so zusagte, habe ich nicht lange überlegt.
Das Konzert fand im C Club in Berlin statt und ich  habe noch nie einen soooo langen Einlass erlebt und ich war schon bei einigen Bands! Dazu war es sehr kalt und vor allem nass, immer wieder begann es nieseln und auch als wir drinnen waren, hat es eine Ewigkeit gedauert, bis mir wieder halbwegs warm war.
Ein paar Tage zuvor wurde bekanntgegeben, dass Taschen und Rucksäcke nicht erlaubt waren, natürlich hatten trotzdem ein paar so etwas dabei und ja. Ich weiß nicht, was schuld an der sehr langen Einlasszeit war, aber lieber bezahle ich drei vier Euro mehr und dafür gibt es vielleicht zwei Eingänge!

Von den Vorbands habe ich nicht viel mitbekommen, waren beide nicht mein Fall und ich habe auch die Namen weder mitbekommen, noch den Antrieb gehabt danach zu forschen. Daher kein Plan, wer die zwei Bands waren.
The Rasmus selbst kamen relativ püntklich auf die Bühne und haben eine sehr gute Show abgeliefert. Die Mischung aus alten und neuen Songs war fast perfekt, das ein oder andere Lied hat meiner Meinung nach gefehlt, aber es war auch so sehr gut abgestimmt.
Am meisten hat mich überrascht, dass mir die neuen Songst live deutlich besser gefallen als auf dem Album, wahrscheinlich weil die dort so aufgetunt sind und seine Stimme recht quietschig klingt. Mag den Mainstream fördern, finde ich aber nicht schön und hat mir daher live viel viel besser gefallen!
Die Show ging etwa anderthalben Stunden, durchweg mit guter Stimmung, Interaktion von der Band und eine seltsame Version von Eero eines bekannten Songs.
Alles in allem ein toller Abend, der sich absolut gelohnt hat und mir sehr viel Spaß gemacht hat!

#werbung-Links

VeganBox Classic klein im November

Mittwoch, 22. November 2017

Ein paar Fakten zur Box, ich habe die Vegan Box Classic Klein abboniert, die im Monat 14,90€ kostet. Jeden Monat finden sich in der Box Lebensmittel, Pflege- oder auch mal Haushaltsprodukte, die zu 100% vegan und tierversuchsfrei sind und möglichst oft auch Bio- und Fairtrade-Artikel darstellen. Der Versand erfolgt klimafreundlich via DHL Go Green und die Materialien sind nachhaltig und abbaubar, also 100% recyclebar.
Sunflower Family BIO Sonnenblumenhack & Veganz Süßer Senf Salatdressing Dip
Das Sonneblumenhack werden wir wohl zum Backen nehmen, aber der Senf! Der ist der Hammer! Hätte ich nie erwartet, aber der schmeckt wirklich wirklich gut, auch wenn er sehr dünnflüssig ist, aber den werde ich wohl sogar nachkaufen!

Dresdner Essenz Pulverbad "Oh es riecht gut" & Dr. Bronner 18-IN-1 Naturseife
Das Badepulver sieht in der Badewanne ein wenig aus, als würde man im absoluten Dreckwasser baden, auch der Geruch ist nicht ganz meins, es ist für mich persönlich einfach zu süß.
Die Seife ist für achtzehn! Anwendungsbereiche geeignet, sogar als Zahnpasta. Sehr interessant und wird mal ausprobiert.

Eat a Rainbow - Purple Beere & Traube & Davert BIO Coconut Sweet Chili
Der Sirup ist leider nicht mein Fall, wir haben ihn am Ende in Mineralswasser aufgelöst, aber generell mag ich den Geschmack von Traube nicht, es schmeckt einfach immer irgendwie vergoren und auch die Kokosnusschips fand ich nicht soooo toll. Mir schmecken tatsächlich die von Veganz besser, liegt vielleicht aber auch einfach an der Sorte!

Sommer BIO Schoko-Orange Cookies & Cocoa BIO Raw Schokolade Pistazie & Salz
Die beiden Sachen waren meine absoluten Highlights. Die Schoki ist dermaßen lecker (vielleicht einen Tick zu salzig), aber aaaaah ich hätte sie in einem Stück verschlingen können, genauso wie die Cookies. Mein Gott, sind die lecker! Ich konnte mir vorher überhaupt nichts unter dem Geschmack vorstellen, aber oh mein Gott, die sind so verdammt lecker!
Ich muss beides unbedingt nachkaufen und wahrscheinlich werde ich dann kugelrund und fett, weil ich nicht mehr aufhören kann zu essen! Aber probiert es, so so lecker!

Möchtet ihr gerne mehr Feedback zu einem oder mehreren der enthaltenen Produkte? Dann einfach in die Kommentare schreiben! Ich berichte gerne!

#werbung - Links

Zehn Wünsche bis zum Horizont / Emma Heatherington

Dienstag, 21. November 2017

#werbung

Buchdetails
Titel: Zehn Wünsche bis zum Horizont
Reihe: /
Autor: Emma Heatherington
Verlag: Harper Collins
Preis: 12,99€ (ebook)
Seitenanzahl: 400
ISBN: 9783959677172
Kaufen: Verlag // Amazon
Inhalt
Zur größten Brücke der Welt reisen, sich ein Tattoo stechen lassen, die Flügel ausbreiten und losfliegen …
Eine Schachtel voller Träume hält Maggie in den Händen. Doch es sind nicht ihre eigenen. Sie gehören Lucy, dem Mädchen, dessen Herz in Maggies Brust schlägt. Als Trägerin eines Spenderherzens weiß sie, dass Zeit ihr kostbarstes Gut ist. Und so macht sie sich daran, Lucys Träume zu erfüllen. Womit sie nicht gerechnet hat: Lucy macht ihr ein weiteres Geschenk: den Mut, jeden Tag wie den letzten zu leben.

Erster Satz
Einmal glaubte ich, dich in einem Zug nach Dublin zu sehen.

Meine Meinung
Mir fällt es sehr schwer dieses Buch zu renzensieren, denn wenn ich ehrlich bin, hätte ich das Buch nicht bis zum Ende gelesen, wäre es kein Rezensionsexemplar gewesen und hätte definitiv die schöne Seite verpasst, die es weiter hinten versteckt hatte.
Aber zum Anfang, wir treffen hier auf Maggie. Frisch von ihrem Mann verlassen, zu Tode betrübt und säuft sich scheinbar am liebsten die Hacke zu und kann nur jammern. Dazu hat sie ein gespendetes Herz, welches sie mit achtzehn Jahren bekam.
An sich ist der Plot eine tolle Idee, ich mag Bücher über solche Themen und der anvisierte Fokus gefällt mir ebenfalls, aber ... die ersten zwei Drittel vom Buch haben mich in den Wahnsinn getrieben.
Ernsthaft, ich habe nichts übrig für Menschen, die sich in ihrem Selbstmitleid suhlen und sich dazu besaufen ohne Ende! Es hat mich verrückt gemacht und ich wollte einfach nur den Reader die ganze Zeit an die Wand klatschen. So was dummes, naives und selbstmitleidiges Mädchen! Ich habe sie gehasst und niemals hätte ich dieses Buch normalerweise zu Ende gelesen.
Und das schöne letzte Drittel verpasst, den dieses ist wirklich toll und macht vor allem Spaß beim Lesen! So weit wäre ich normalerweise aber nicht gekommen!

Halten wir fest: An sich mag ich die Thematik und die Handlung. Organspenden sind nicht wirklich in aller Munde und für viele Betroffene ist das ein sehr schweres Thema, vor allem, weil man im Normalfall weder mit der Spenderfamilie noch mit dem betroffenen Patienten Kontakt aufnehmen kann und hier wird ein wenig der offizielle Weg umgangen und gezeigt, wie Lucy quasi zwei mal Maggies Leben rettet und das ist sehr schön umgesetzt, wenn auch an vielen Stellen nicht  ganz logisch. Trotzdem wunderschön zu lesen. Wenn, ja wenn (für mich!), die erste Hälfte des Buches nicht wäre!

Macht euch am besten selbst ein Bild, den hier steckt ganz viel Herz und Liebe zum Leben drinnen, wenn man erstmal die Anfangsphase überlebt hat!

Links

Ankündigung Buch Berlin

Montag, 20. November 2017

Endlich ist es wieder soweit, die kleine Berliner Buchmesse ist im November wieder da und ich bin natürlich wieder mit dabei. Seit bestehen der Messe, war ich nur einmal nicht dabei und natürlich bin ich auch diesmal wieder dort. Haltet also die Augen offen und sprecht mich gerne an, wenn ihr mich seht!

Die Buch Berlin
Die 4. Buch Berlin findet vom 25. bis zum 26. November statt und wird mehr als 200 Verlage und Selfpublisher beherbergen. Neben den zahlreichen Verlagen und Autoren finden auch Lesungen statt und fürs leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt. Zudem finden sich dort auch immer schöne Ecken für Kinder!
Wiederholt findet die Buch Berlin im Estrel Berlin statt, welches sich am S-Bahnof Sonnenallee befindet.

Wer zur Einstimmung ein wenig in meinen alten Berichten stöbern möchte, die Links finden sich unten wie auch alle Links zur Buch Berlin, die euch weiterhelfen diese tolle kleine Buchmesse zu entdecken!

Wer mich dort treffen mag, ich bin (leider) nur Sonntag da und werde dort mit meinem A winter story-Shirt rumlaufen, also wer mich erkennt, darf mich gerne ansprechen!
Natürlich werde ich euch am Sonntag noch ein Bild auf Twitter, Instagram und Facebook teilen, wie ich an dem Tag genau aussehe.
Gerne können wir auch vorher schon absprechen, wo wir uns treffen wollen, wenn jemand von euch Interesse hat!

Also wer von euch ist da und wer von euch kennt die Buch Berlin überhaupt schon, oder war das jetzt der Geheimtipp für euch?

#werbung - Links

#blätterrascheln Lesewochenende - Tag 3

Sonntag, 19. November 2017

Und schon ist auch der letzte Tag unseres Lesewochenendes gekommen! Ich hoffe ihr hattet bis dahin viel Spaß und könnt auch den letzten Tag noch mit uns und deinem Buch genießen. Also lasst uns loslegen!
Hier geht es zu:
- Tag 1
- Tag 2

Fahrplan-Updates:
Freitag: 16 / 18 / 20 / 22 Uhr
Samstag: 10 / 12 / 14 / 16 / 18 / 20 / 22 Uhr
Sonntag: 10 / 12 / 14 / 16 Uhr

Hier könnt ihr euch verlinken, wenn ihr einen Blogpost veröffentlicht habt:
Und hier euren Twitteraccount mit dem ihr teilnehmt:
Und nun wünsche ich euch viel Spaß, viel Lesezeit und wir sehen uns spätestens jeweils zu den Fragen wieder! 

10 Uhr: Wie fandest du den allerersten Satz in deinem aktuellen Buch? Hat er deine Erwartungen erfüllt oder eher enttäuscht?
"Der Stapel mit den staubigen leeren Schuhkartons war höher und breiter als ihr schmaler Körper, und er schwankte als sie den Rücken dagegen presste, die knochigen Knie bis zur Brust hochgezogen."
Dieser erste Satz und generell der ganze Prolog ließ bereits darauf schließen, dass dieses YA-Buch keine leichte lockere Kost werden würde und bisher hat dieses Buch alles erfüllt, was ich von iihm erhofft habe! Es ist eindringlich und mit einer ernsten Thematik, die dieses Buch von den meisten anderen YA-Büchern so abhebt und vor allem besonders macht. Ich liebe es!


12 Uhr: Können dich auch Stories in Spielen fesseln oder greifst du doch lieber auf das Buch zurück anstatt zu zocken?
Mittlerweile können mich auch Spiele stundenlang fesseln, vor allem eben, wenn die Story wirklich gut ist und kann dafür auch gerne mal mein Buch beiseite legen. Früher war das nicht so, da hatte ich immer ein schlechtes Gefühl beim Zocken, weil ich der Meinung war, ich könnte mein Zeit auch sinnvoller verbringen. 

14 Uhr: Wenn du dein Buch umbenennen müsstest, welcher neue Titel würde es erhalten?
Schwierige Frage, denn das Buch ist einfach so so toll, dass es einen für mich wirklich schönen und passenden Titel bekommen müsste und darüber muss ich erst einmal eine Weile nachdenken.
"Morgen lieb ich dich für immer" ist für mich nicht perfekt gewählt, ich weiß, was dahinter stehen sollte, aber ich denke, man hätte da einen besseren Titel finden können. 

16 Uhr: Damit ist das Lesewochenende auch beendet, ihr könnt sehr gerne unter dem #blätterrascheln weiterlesen, aber es wird keine Fragen mehr von mir geben. Nur noch diese eine: Wie fandet ihr das Lesewochenende und was kann ich nächstes Mal anders/besser machen?
Ich muss sagen, dass ich ein wenig enttäuscht bin! Das Interesse war im Vorfeld SO groß und wir haben sogar gemeinsam den besten Termin ausgesucht und am Ende hat kaum jemand mitgelesen, was mich wirklich traurig gemacht hat!
Wahrscheinlich werde ich so etwas in Zukunft nicht mehr planen! 

Trotzdem danke an alle, die mitgelesen haben, ihr wart wunderbar und ich habe sogar mein Buch komplett durchlesen können!