Testleser Schattennacht / Autorenwelt

Dienstag, 15. August 2017

Es ist soweit, ich suche mal wieder Testleser und zwar diesmal für mein zweites Baby "Schattennacht"! Es ist noch die Manuskriptversion und ich brauche euren Input, was so bleiben darf und was noch alles verändert werden muss (also wahrscheinlich alles) und was ihr von der Idee, Mircea und allen anderen haltet.

Also wer Lust hat die knapp 30k Wörter innerhalb zwei einhalb Monaten zu lesen, der schreibt mir bitte ein Mail an fuchslicht@gmail.com! Betreff: Schattennacht

Ihr bekommt das Projekt Mitte September als pdf.Datei zugeschickt und habt dann bis Ende November Zeit mir ein Feedback (egal ob kurz oder sehr ausführlich) zu schicken. Wer mehr Zeit braucht, kann sich bis Ende November melden, dann kann man da mit Sicherheit noch etwas verschieben, aber schön wäre es natürlich bis Ende November durch zu sein!

Also überlegt nicht lange und schreibt mir, ich werde dann ein paar von euch auswählen, die dann Probelesen dürfen, bis Ende August habt ihr Zeit euch zu berwerben!

Schattennacht

Mircea ist eine junge Hexe, die ihre Kräfte viel zu früh erhält und dazu noch die Tochter der bosen Hexenkönigin ist. Aus ihrem Heimatdorf vertrieben, trifft sie auf Killian, doch ist der einsame Wanderer mehr als er zu sein scheint? Gemeinsam werden sie in eine Spirale hineingezogen in dem nicht mehr klar ist, wer auf welcher Seite steht.

Prolog

Mein Kind. Ich würde so gerne für dich sorgen, doch ich kann es nicht. Ich muss gehen. Ich muss dich verlassen. Nur so kannst du deine Fähigkeiten entdecken. Nur so kannst du uns alle retten. Mein Kind. Wachse. Lerne. Lebe. Werde zu der Frau, die dir bestimmt ist. Werde zu der Hexe, die dir bestimmt ist. Und rette uns. Rette uns alle!

Maze Runner 2 - Buch vs. Film / Blubberblasen

Montag, 14. August 2017

Ich habe vor langer Zeit die Filme gesehen und erst im Nachhinein die Bücher gelesen, also Buch zwei und drei zumindest und die ganze Zeit dachte ich tatsächlich, ich habe den Film so falsch in Erinnerung, aber am Ende ist das Buch einfach völlig anders! Als hätte jemand für den Film den Klapptentext gelesen und einfach eine eigene Story daraus gebastelt ...

Es sind so viele Faktoren, dass ich gar nicht alle aufzählen kann, aber ich zeige euch ein paar als Denkanstoß auf und viellicht fällt euch dann beim zweiten Mal lesen oder sehen selbst auf wie unterschiedlich die Darstellung zwischen Buch und Film eigentlich ist.
Für Leser, die weder Buch noch Film bisher gesehen haben, enthält dieser Beitrag Spoiler!!!

Es beginnt bereits mit dem Handlungsbeginn. Im Buch treffen Thomas und seine Gruppe auf ANGST und erfahren, dass sie infiziert sind und nur der Weg durch die Brandwüste sie zur Heilung bringt, zudem sind scheinbar alle Leute von ANGST tot, die Leichen verschwinden jedoch.
Im Film dagegen treffen sie auf ein geheimes Labor, wo ANGST scheinbar andere Jugendliche aussaugt und die Gruppe rund um Thomas flieht um nicht zu den nächsten Opfern zu zählen.
Generell die Lichter, im Buch haben wir deutlich zwei Gruppen, nämlich Gruppe A und Gruppe B. Einmal die Gruppe rund um Thomas mit Theresa als einzigem Mädchen und die Gruppe rund um Aris, mit ihm als einzigen Jungen. Im Film jedoch gibt es das nicht, generell scheint hier nur die eine Gruppe zu existieren und einige andere Jugendliche, die wahllos mal auftauchen aus irgendwelchen anderen Laybrinthen.
Zudem sind im Buch die Jugendlichen gekennzeichnet, Theresa zum Beispiel trägt die Tattoowierung "Verräterin", die anderen zieren andere Bezeichnungen, was sich auf die Beziehungen und den Zusammenhalt der Gruppe im Allgemeinen auswirkt und die Handlung vorantreibt, wovon im Film nichts zu merken ist.

Auch die Telepathie-Fähigkeiten zwischen Thomas und Theresa und über die auch Aris und Brenda verfügen wird im Film geschwiegen, dabei macht es durchaus einen großen Teil der Story im Buch aus. Oder die Cranks. Im Buch gibt es verschiedene Stadien, je nachdem wie weit der Virus bereits ausgebrochen ist, aber im Film wird man geradezu von der Krankheit überrannt und verwandelt sich innerhalb kürzester Zeit in einen gehirnlosen Zombie.

Der Horror- und Spannungsfaktor wird ebenfalls in beiden Medien total unterschiedlichen gesponnen. Bereits am Anfang als sie durch die Tunnel fliehen, ist die Szene deutlich gekürzt und die grauenhafte Stimme wird nicht erwähnt und die Qualen, die die jungend Menschen erleiden müssen, wenn sie weitergehen, sowie die darauf folgenden Konsequenzen.
Generell ist das Buch viel atmospharischer und dramatischer dargestellt, wohin gegen der Fokus im Film eher auf die Action geht und weniger auf Atmosphäre und Logik.
Zum Beispiel das Ende vom ersten Film ... Paige verkündet das Phase 2 nun beginnt, aber was ist Phase zwei? Das bekommt man im Film nicht wirklich mit, wird im Buch dagegen sehr deutlich herausgestellt.

Das soll aber erstmal reichen, es gibt noch sehr viele Unterschiede mehr, aber auch so finde ich diese schon gravierend. Das Buch kann hier wohl nur als Idee statt als Vorlage gedient habe und auch wenn ich den Film wirklich gut fand, hat er eben mit dem Buch nicht viel zu tun.

Wie ist das bei euch? Kennt ihr beide Versionen und stören euch die Änderungen oder ist es euch bisher gar nicht aufgefallen? Schreibt mir  gerne eure Meinung in die Kommentare!

Links
Die Auserwählten in der Brandwüste / James Dashner / Carlsen
Maze Runner - Die Auserwählten in der Brandwüste / Imdb

Dschihad Calling / Christian Linker / Rezension

Sonntag, 13. August 2017



Titel: Dschihad Calling
Reihe: /
Autor: Christian Linker
Verlag: dtv
Preis: 8,95 €
Seitenanzahl: 320
ISBN: 978-3-423-71723-6
Kaufen: Verlag / Amazon


Der 18-jährige Jakob greift ein, als ein Mädchen mit Gesichtsschleier von rechten Hooligans belästigt wird – und verliebt sich in die blauen Augen der Unbekannten. Auf einem Pressebild erkennt er sie später wieder: Samira ist Mitglied eines Salafisten-Vereins. Trotzdem versucht Jakob Kontakt aufzunehmen und gerät so an Samiras Bruder Adil, der mit den Gotteskriegern des Islamischen Staates sympathisiert. Obwohl für Jakob zunächst undenkbar, fühlt er sich doch angezogen vom Gedankengut und der Lebensgemeinschaft der Salafisten. Dagegen stoßen ihn die Kälte und Konsumorientiertheit seiner eigenen Umgebung immer mehr ab. Jakob radikalisiert sich, bricht alle alten Kontakte ab und konvertiert. Aber will er wirklich mit Adil nach Syrien ziehen?


Wie Drohnengeschwader dröhnen mir die Gedanken im Kopf herum und jeder Satz knallt wie die Salve eines AK-47 durch mein Hirn.


Dieses Buch ist wichtig, denn zu viele Meinungen über den Islam gehen aus totalem Unwissen hervor und werden blind nachgeplappert, dass es aber nicht so einfach ist, sollte jedem klar sein.
In diesem Buch werden verschiedene islamistische Glaubensrichtungen aufgezeigt und das Islam nicht gleich Terrorismus heißt. Denn ein Muslim ist ein Mensch! Und ein Terrorist ist ein Terrorist!
Die Geschichte um Jakob und Samira schwankt sehr hin und her, zeigt den radikalen wie den normalen Glauben auf und man ist hin und her gerissen zwischen Faszination und Abscheu. Man versteht den Menschen, man versteht seine Handlungen bis zu einem gewissen Grad, aber irgednwann kann man nicht mehr verstehen. Es sind Gedankengänge die keine Logik haben und trotzdem versucht der Autor hier eine Brücke zu schlagen und aufzuzeigen was einen Mensch dazu treiben kann, so zu denken. Doch vor allem sollte man im Blick behalten, dass viele Muslime nicht radikal sind, sondern normale gläubige und zugleich logisch denkende Menschen!
Die Story an sich ist relativ vorhersehbar, trotzdem verschlingt man Seite um Seite und auch wenn ich oft nicht einer Meinung mit den Protagonisten war, kann man sich bis zu einem gewissen Grad gut in alle hinein versetzen. Die zwei unterschiedlichen Handlungsebenen haben mich am Anfang verwirrt, kam damit aber bald ganz gut klar, auch wenn ich die verschnörkelte Schrift nicht so mochte.
Was ich allerdings nicht so toll fand, war das letzte Drittel des Buches. Hier wurde es für mich unlogisch und oberflächlich und irgendwie nicht besonders gut ausgearbeitet. Vor allem dieses Drittel des Buches lässt mich ratlos zurück und geällt mir einfach nicht und trübt ein wenig die Gesamtheit.
Trotzdem ein Buch mit einer wichtigen Message und jeder der sich für dieses Thema interessiert sehr ans Herz zu legen, denn es ist definitiv eine lesenswerte und vor allem wichtige Lektüre.


3 von 5 Schneeflocken

Links
Dschihad Calling / Christian Linker / dtv
Dschihad Calling / Christian Linker / Amazon

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise kostenfrei von dtv zur Verfügung gestellt, dies beeinflusst in keinster Weise meine Meinung und Bewertung! 

Miskas erster Ausflug / Katzentagebuch

Samstag, 12. August 2017

Leider haben wir ja nicht die Möglichkeit unsere Katzen rauszulassen und eigentlich finde ich das nicht so toll, aber im Moment ist es nicht zu ändern.
Als wir Balu bekommen haben, habe ich damals mal versucht ihn an das Katzengeschirr zu gewöhnen, aber er fand das mehr als doof. Vor einiger Zeit habe ich mich daran erinnert und während Balu das immer noch für eine absolut doofe Idee hält, findet Miska das alles gar nicht so schlimm. Sie lässt sich ohne Probleme das Geschirr anlegen und hat es wenige Augenblicke auch schon vergessen. Dies haben wir einige Mal geübt, bis wir dann wirklich mal mit ihr rausgegangen sind und von Angst keiner Spur. Sie ist vorsichtig und aufmerksam, aber gleichzeitig neugierig und voller Entdeckerlust. Natürlich weiß ich, was ich mir damit jetzt eingehandelt habe, denn sie wird nun jeden Abend eine Runde raus wollen, aber egal! Wenn sie das möchte, dann gehen wir eben täglich mit ihr raus. Schade finde ich es für Balu, aber da er das Geschirr nicht mag, muss ich ihn eben anders beglücken, zum Beispiel mit einer Runde extra Spielzeit für ihn!


Was ist mit euren Katzen? Sind diese Freigänger oder Wohnungskatzen und wenn letzteres, geht ihr mit ihnen raus, wenn sich die Möglichkeit bietet?

PS: Meine Katzen haben einen eigenen Instagram-Account, also schaut doch gerne mal dort vorbei und besucht die Beiden!


Links
Pfötchenkrümel / Instagram
Fotograf / Oliver Krüger / Instagram
Fotograf / Oliver Krüger / 500px
weitere Katzentagebuchbeiträge aus diesem Blog

Deadpool Killer-Kollektion 10: Krawall im All / Diverse / Rezension

Freitag, 11. August 2017



Titel: Krawall im All
Reihe: Deadpool Killer-Kollektion 10
Autor: Christopher Priest / Paco Diaz / Jim Calafiore
Verlag: Panini
Preis: 16,99 €
Seitenanzahl: 164
ISBN: 978-3741603709
Kaufen: Verlag // Amazon


Pool-Perlen aus der Vergangenheit: Deadpools Weltraummission geht schief, und plötzlich befindet der Söldner sich auf einer Odyssee im All -trifft einen wilden Alien-Kopfgeldjäger und Raufbold aus einem anderen Superhelden-Universum?! Zudem bekommt Wade es mit Black Panther und Iron Man zu tun und lüftet das Geheimnis seiner Mitbewohnerin Titania.


Tja, Babe, gerade wurde das Leben noch interessanter.


Geil, geiler, Deadpool Man kann es nicht anders sagen, ich mag ihn einfach sehr sehr gerne. Die Sprüche, der absurde Humor und einfach seine Attitüde. Einzigartig und sehr wegweisend für seine Abenteuer, die auch hier nicht sehr ernst genommen werden. Aber was wird bei Deadpool auch schon ernst genommen? Wer Deadpool sieht, der weiß auf was er sich einlässt. Und man fragt sich, wieso dieser Held in rot nicht schon viel früher eine große Fanbase hatte, aber da musste erst Ryan Reynolds daher kommen. Aber genug davon, auf zum Comic.
Natürlich haben wir hier die älteren Ausgaben in einem Sammelheft zusammen gefasst, die Abenteuer in diesem Band sind von 2000 und sind noch etwas unpolierter als die neueren Ausgaben heute. In gewohnter Manier geht es aber sofort los und es wird sich nicht lange mit einer Einleitung aufgehalten, sondern ist sofort mittden drin in der Action. Und natürlich ist Deadpool nicht alleine und wie immer hat er sich Ärger eingehandelt, mit der großen Klappe wahrscheinlich einfach normal.
Neben der Action, die hier keine Langweilie aufkommen lässt, punktet Deadpool natürlich mit seinen dummen Sprüchen, die manchmal mehr als flach sind, aber auch den Charme (sollte Wade so etwas besitzen) ausmacht. Mehr als einmal musste ich laut auflachen und habe mir seltsame Blicke von meinem Freund zugezogen, dem ich die Szene dann aber auch sofort unter die Nase halten musste, damit er ebenfalls in den Genuss kommt, denn ich weiß nicht wie oft er den Film bereits gesehen hat, an einer Hand kann man das jedenfalls nicht mehr abzählen!
Das Einzige was mich wirklich stört ist die Schrift und das mag jetzt subjektiv sein wegen meiner angehenden Sehbehindertung, aber die ist schon sehr sehr klein und auch die Schriftart ist leider nicht besonders gut leserlich, wenn man eh schon Probleme mit dem Sehen hat, aber wie gesagt, das ist ein subjektiver Kritikpunkt.
Wer Deadpool mag und gerne auch etwas davon lesen möchte, bevor er berümt wurde, ist mit den Killer-Kollektionen absolut richtig beraten und kann in rasante Abenteuer und dummen Sprüchen abtauchen, bis man selbst ein wenig zu Deadpool wird!


4 von 5 Schneeflocken

Links
Deadpool Killer-Kollektion 10: Krawall im All / Priest, Diaz, Calafiore / Panini
Deadpool Killer-Kollektion 10: Krawall im All / Priest, Diaz, Calafiore / Amazon
weitere Rezensionen aus diesem Blog

Der Comic wurde mir freundlicherweise kostenfrei von Panini zur Verfügung gestellt, dies beeinflusst in keinster Weise meine Meinung und Bewertung!  

Kinoausblick auf den September / Kinovorschau

Donnerstag, 10. August 2017

Heute mal wieder ein kleiner privater Kinoausblick und zwar für den September, ich bin gespannt, was uns alle erwartet!

--> Diese Vorschau beinhaltet nur Filme, die mich persönlich interessieren, es gibt weitaus mehr die in diesem Monat veröffentlich werden!

The Circle - 7. September

Auf diesen FIlm freue ich mich schon ganz besonders und zwar nicht nur, weil Emma Watson mitspielt, sondern weil ich das Thema sehr spannend finde. Hier möchte ich auf jeden Fall ins Kino und mir diesen Film ansehen!

Mother! - 14. September

Ein neuer Horrorpsychofilm, zumindest lässt dies der Trailer vermuten, der sehr interessant aussieht und ich bin jetzt schon gespannt wie der Film am Ende umgesetzt wurde.

A silent voice - 26. September

DerTrailer ist so schön und berührend und der Film soll auch sehr toll sein, deswegen freue ich mehr auf diesen Anime in diesem Jahr!

Was sind eure Highlight für den September und welche Filme habt ihr im August gesehen?

Links
Filminfo & Daten / Filmstarts
Trailer / KinoCheck / YouTube (außer A silent voice)
Trailer / Pixel Planet / YouTube (nur A silent voice)
The Circle / Deutsche Webseite
Mother! / Imdb
A silent voice / Imdb

Meine aktuellen Serien im August / Seriengequassel

Mittwoch, 9. August 2017

Ich habe einfach mal Lust dieses Format mit euch auszuprobieren und über meinen Fortschritt (haha) bei meinen Serien zu quatschen ^^

Hauptsächlich klebe ich ja immer noch bei Castle in der sechsten Staffel fest und ich habe schon Ewigkeiten nicht mehr weiter geguckt und jaaa, YouTube ist daran ganz gewaltig schuld, aber ich möchte demnächst unbedingt weitergucken, ich mag die Serie schon echt gern!

Zusätzlich schaue ich mit meinem Freund gerade die erste Staffel von Marvel´s Luke Cage und ja ich weiß noch nicht so ganz, was ich davon halten soll, mal noch ein paar Folgen abwarten.

Was wir immer noch nicht zu Ende geschaut haben, sind die letzten beiden Folgen von X - Die Serie, was wir auch unbedingt mal tun sollten!

Meine Watchlist zeige ich euch jetzt mal nicht, das würde den Rahmen sprengen und generell muss ich mal schauen, ob ich das überhaupt alles noch sehen möchte.

Welche Serien schaut ihr denn momentan so? Und hättet ihr Interesse an diesem Format? Vielleicht auch ausgeweitet auf Filme, die ich gesehen habe, die aber keine eigene Kritik bekommen, genauso wie Bücher, die ich nicht rezensiere? Einfach so als Gesamtpost einmal im Monat? Oder eher nicht? Sagt mir einfach eure Meinung in den Kommentaren!

Links
Castle / abc
Marvel´s Luke Cage / Netflix
X / Imdb