Das Gegenteil von Anspannung = Entspannung

Montag, 19. Dezember 2016

Hier habe ich euch ja schon das Buch "52 Wochen entspannt" vorgestellt und heute widmen wir uns der Übung "Das Gegenteil von Anspannung = Entspannung".

Dieses Mal schauen wir uns die Progressive Muskelentspannung von Jacobsen etwas genauer an, denn alles was einmal angespannt war, muss sich irgendwann auch wieder entspannen. Und durch die gezielte Anspannung, nimmt man die Entspannung viel deutlicher wahr als normal und durch die öftere Wiederholung kann man dieses Ergebnis noch forcieren.
Die Übung: Eine Faust mit beiden Händen machen, nicht mit voller Kraft und dann die Unterarme anspannen, anschließend die Oberarme. Die Schultern zu den Ohren hochziehen und diese Spannung für wenige Augenblicke halten, dann wieder loslassen. Beim loslassen nicht einfach fallen lassen, sondern langsam den Weg zurück gehen und dabei entspannen. Der Weg sollte etwas länger dauern als bei der Anspannung. Am besten ein paar mal hintereinander machen und am Tag ein oder zwei mal einbauen.
Auch vor wichtigen Terminen oder Prüfungen ist die Übung ratsam, um sich bewusst zu entspannen. Man kann bei Bedarf auch gerne die Übung auf den ganzen Körper ausweiten, wer mag.

Links
"52 Wochen entspannt" / Heidi Oberhans
Stärke durch Klopfen
Nicht jammern
Ist positiv denken gleich besser leben? 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen