Geburtstagsbrief an Oma

Donnerstag, 15. Juni 2017

Hallo du,

es ist sehr sehr lange Zeit her, dass ich dir geschrieben habe, aber ich wusste nie, was ich schreiben und was ich danach mit dem Brief machen soll. Du wirst ihn ja nie erhalten, aber ich bin davon überzeugt, dass du sowieso alles bereits weißt, auch ohne, dass ich es dir extra schreibe. Du beobachtest uns aus jeder einzelnen Wolke. Bist die wunderschöne Sonnenblume am Wegesrand. Die Brise an lauen Sommerabenden. Jeder Schmetterling und jede brummelnde Hummel. Frei wie der Wind und frech wie die gackernden Möwen an der See. Das stelle ich mir vor. Dass das nach dem Leben passiert und vor allem dir passiert ist. Es ist ein schöner Gedanke! Und schöne Gedanken sollten wir alle haben. So hast du es ja auch immer gehalten. Kopf hoch, egal wie dreckig der Hals ist. Also stelle ich mir vor, dass du in jedem schönen Ding in meinem Leben bist. Die Kakteen auf dem Fensterbrett. Die dicke Spinne in der dunklen Zimmerecke. Die Blätter an den Bäumen. Und die Sonnenstrahlen am Morgen! So möchte ich mich erinnern und so werde ich mich erinnern. Ich vermisse dich! Aber ich weiß, dass du immer da bist! Und wir werden uns irgendwann wiedersehen.

Ich weiß, du bist längere Briefe von mir gewöhnt, aber du weißt doch schon alles, also wünsche ich dir einfach nur einen wunderschönen Geburtstag, egal wo du bist und ärgere die Menschen als Möwe nicht zu doll!

Ich hab dich lieb,
deine Vivka

Kommentare: