Schatten-Serie 2: Im Schatten des Schwertes / Julie Kagawa

Sonntag, 9. August 2020

#rezensionsexemplar
Inhalt
Das Fuchsmädchen Yumeko hat eine gefährliche Mission: Sie muss eine hochgeheime Pergamentrolle in Sicherheit bringen. Gerät das Schriftstück in die falschen Hände, könnte ein einziger böser Wunsch das ganze Reich für immer in die Finsternis stürzen. In dem wortkargen Samurai Tatsumi hat sie einen starken Begleiter gefunden, der ihr Freund und Vertrauter wurde – und sogar ein wenig mehr. Doch Yumeko hat auch einen unberechenbaren Feind: den Dämon Hakaimono, der Jahrhunderte lang in das Samuraischwert Tatsumis gebannt war. Jetzt ist Hakaimono frei und hat sich Tatsumis Körpers und Geistes bemächtigt. Der Dämon setzt alles daran, Yumeko die Rolle zu entreißen. Wenn sie ihr Ziel erreichen will, darf sie vor nichts zurückschrecken. Selbst dann, wenn Tatsumi dabei umkommen sollte …

Meine Meinung
Ich liebe den ersten Band so sehr und hab den innerhalb zweier Tage verschlungen, weswegen klar war, dass ich auch das zweite Buch unbedingt lesen musste. Warum ich damit nun aber so unfassbar lange gebraucht habe, kann ich gar nicht wirklich sagen.

Einerseits vielleicht aufgrund der Situation mit CoVid-19, die uns so hart traf und dafür sorgte, dass ich mehr arbeiten musste als zuvor, andererseits fehlte mir aber auch irgendwie der Fluss in der ersten Hälfte der Geschichte.

Yumeko und ihrer Freunde machen sich auf den Weg zum Tempel der Stählernden Federn um ein Teil des Drachengebets in Sicherheit zu bringen. Aber Yumeko hat noch ein Ziel. nämlich den Schattenjäger Tatsumi retten, dessen Körper der Dämon Hakaimono übernommen hat. Eine gefährliche Reise, die hier ihre Fortsetzung findet und über das Schicksal der ganzen Welt entscheiden kann.

Noch immer liebe ich die Geschichte sehr. Ich liebe ein mythisches Japan, damit hat man mich ja eh schon, dann ist Yumeko halb Kitsune, noch besser und wie gesagt, Band 1 liebe ich sehr. Band zwei dagegen hatte für mich wirklich einen sehr langen zähen Einstieg, der sich für mich über Monate hinzog, aber ich wollte nicht aufhören, denn ... ich wollte nicht glauben, dass mir die Story nicht mehr gefällt. Und das war auch so. Nach etwas der Hälfte des Buches nahm die Handlung plötzlich Fahrt auf, es wurde nicht mehr nur geplant und geredet und ausgeharrt, es ging endlich weiter. Und ab dem Zeitpunkt las sich das Buch auch wieder wie warme Butter und in einem weg. 

Was mich auch etwas störte, war die Figurenvielfalt, auf die großen Wert gelegt wurde. Nicht, dass das was schlimmes gewesen wäre, aber ich habe besonders die Abschnitte genossen in denen Yumeko alleine mit Tatsumi unterwegs war und eventuell ist mir die Gruppe für Band zwei auch einfach zu groß geworden. Nicht, dass die Charaktere nicht toll wären, super ausgearbeitet sind und in ihre Rolle der Handlung passen, aber ich fand die Chemie nur zwischen Yumeko und Tatsumi einfach so viel besser.

Das klingt jetzt alles irgendwie negativer als ich das Buch empfunden habe, denn im gesamten war es wieder toll. Ich habe die Entwicklung genossen und vor allem das letzte Drittel hat noch einmal richtig reingehauen und das Ende, holy, ich muss unbedingt Band drei sehr sehr schnell lesen. Ich habe so viele Fragen, so viele Wünsche, so viele Befürchtungen. Und ich glaube, dass diese Reihe weit vorne auf der Liste meiner Jahreshighlights stehen wird. Sie ist einfach so unfassbar gut, werft auf jeden Fall mal einen Blick drauf!

#werbung-Links
Schatten-Serie 2: Im Schatten des Schwertes / Julie Kagawa / Heyne fliegt
weitere Rezensionen aus diesem Blog

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise kostenfrei von Randomhouse zur Verfügung gestellt, dies beeinflusst in keinster Weise meine Meinung und Bewertung!

Kommentare:

  1. Hallo liebe Vivka,

    ich habe das Buch auch vor nicht ganz so langer Zeit gelesen und fand es ebenfalls toll. Der dritte Band ist schon auf dem Weg zu mir, und ich bin schon sehr gespannt darauf. (Oder anders gesagt: ICH WILL WEITERLESEN! NACH DIESEM VERDAMMTEN CLIFFHANGER! SOFORT!)
    Ich kann deine Kritikpunkte auch nachvollziehen, wobei ich auch einfach so viel Spaß mit den Charakteren hatte, dass mich die Längen nicht gestört haben. ^^

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Band 3 ist auch bereits hier, aber ich habe noch nicht damit angefangen, komme hoffentlich sehr schnell dazu =)

      Freut mich sehr, dass du mit dem Rest der Gruppe besser klar kamst als ich, es ist aber auch Jammern auf hohem Niveau, so viel sollte man festhalten ^^

      Herbstliche Grüße
      Vivka

      Löschen

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von Google/Blogger

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von A winter story