Love me faster / Larissa Schira [Abbruch]

Freitag, 7. Januar 2022

#rezensionsexemplar
Inhalt
Als Selina ungebremst einem anderen Autofahrer die Vorfahrt nimmt, rechnet sie mit dem Schlimmsten. Doch sie kommt mit einem Schrecken davon und kann es nicht fassen, als sich ihr Unfallgegner als Daniel Breuning entpuppt – der aufgehende Star der Rennfahrer-Szene. Und obwohl sein teurer Wagen einen üblen Schaden davongetragen hat, scheint ihn das überhaupt nicht zu interessieren. Stattdessen lädt er sie und ihren Bruder Alex zu seinem Rennen nach Belgien ein. Kurz darauf tut die sonst so vorsichtige Tiermedizin-Studentin etwas, das überhaupt nicht zu ihr passt. Sie reist mit ihrem Formel-1-begeisterten Bruder nach Spa und folgt Daniels funkelnden braunen Augen in eine Welt voller Glamour und schneller Autos. Aber ein Leben im Scheinwerferlicht hat auch seine Schattenseiten …  

Meine Meinung
Sports Romance? Motorsport? Da bin ich doch gleich am Start. Nur leider war das Buch so gar nichts für mich und ich hab es nach einigen Kapiteln, ich würde sagen ca. nach einem Drittel dann abgebrochen, weil ich einfach nicht warm wurde mit der Art und Weise wie die Geschichte erzählt wurde. Aber dazu gleich mehr!
 
Selina ist eine junge Studentin, die frisch von zu Hause ausgezogen ist und bei einer Übungsfahrt mit ihrem neuen Auto jemanden die Vorfahrt nimmt und ein teures Auto rammt. Fahrer ist der junge Formel 3-Rennstar Daniel. Und der ist absolut nicht sauer, sondern fasziniert von der jungen Frau und dann geht alles plötzlich schnell auf schnell.
 
Und das ist genau mein Problem - alles in diesem Buch geht viel zu schnell, von 0 auf 100 in nicht mal drei Sekunden, vor allem eben die Beziehung von Selina und Daniel. Mag ja sein, dass bestimmte Beziehungen schnell gehen, aber das war für mich persönlich (und auch meine BuddyLeserin) absolut unlogisch. Aber auch die Karriere von Daniel... Die Änderungen sind unlogisch und nicht realistisch. In keiner MotorsportWelt würde das so vonstatten gehen können, dafür gibt es Regeln und na ja ... wenn man mit 21 noch in der Formel 3 ist, hat man entweder zu wenig Geld oder nicht genug Können. Wie kann er ein Weltstar sein?
 
Und neben dem viel zu übereilten Tempo störte mich eben auch einiges an fehlender Recherche. Ich meine, vieles wurde wirklich gut und exakt recherchiert, aber einiges eben auch nicht und für mich als Motorsportkenner tat einiges halt doch weh und ich kann da nur über das Reden was ich auch wirklich gelesen habe. Und ja, natürlich, solch ein Buch hat seine Freiheiten und eigene Interpretationen, vor allem, da 98 Prozent mindestens sich eben nicht in diesem Feld auskennen, aber uff.
 
Und das hätte ich vielleicht auch ignorieren können, wenn nicht alles andere auch so schnell gegangen wäre. Aber alles ... Karriere, Beziehung, etc von 0 auf 200 war mir einfach zu viel. Außerdem gingen mir beide Figuren mächtig auf den Keks, also Selina und Daniel. Keine Ahnung, ich wurde mit ihnen nicht warm und konnte mit ihren Gedankengängen oft nichts anfangen. Genauso auch mit dem Schreib- und Ausdrucksstil an sich, weswegen ich mich dann entschlossen habe, das Buch letztendlich abzubrechen. Aber hey, wie immer, macht euch selbst einen Eindruck, vielleicht ist es genau das, was ihr gerne lest zur Zeit!

#werbung-Links
Love me Faster / Larissa Schira / Carlsen
weitere Rezensionen aus diesem Blog

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise kostenfrei von Carlsen via Netgalley zur Verfügung gestellt, dies beeinflusst in keinster Weise meine Meinung und Bewertung!

1 Kommentar:

  1. Huhu Vivka,

    ich habe eben nur den Klappentext gelesen und mir gedacht, das klingt total nach einem Buch für dich. Außer natürlich die Motorsportwelt wurde nicht richtig recherchiert und ausgearbeitet. =')

    Ich persönlich kenne mich da nicht so gut aus. Die Ungereimtheiten wären mir wahrscheinlich gar nicht aufgefallen. Allerdings wäre ich bestimmt bei der Kritik mit eingestiegen, dass die Liebesgeschichte zu schnell geht. Ich finde die Andeutung bereits relativ unrealistisch, dass ein Auto komplett Schrott geht, man in Lebensgefahr war und statt Wut, Angst, erst Mal direkt die Lovestory startet.

    Vielen Dank für den Einblick. Eher kein Buch für mich. ;-)

    Ganz liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von Google/Blogger

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von A winter story