Live Escape Game: Kidnapped

Montag, 15. Januar 2018

Jaaaa, ich habe es schon wieder getan. Man könnte langsam meinen, es wäre eine Sucht, aber ... hey, Escape Games sind toll! Dieses Mal sogar eins ab 18 Jahren und die Gruppe drohte zu zerbrechen. Der eine Teil von uns war sofort dabei und plante schon den ersten Mord, der andere Teil wollte lieber nicht, aber am Ende konnten wir uns zusammenraufen und sind doch alle zusammen gekidnapped worden!

Das Spielprinzip habe ich euch ja bereits bei meinen vorigen Escape Posts erklärt, aber hier noch mal kurz und knapp. Ihr werdet als Gruppe in einem Raum abgeschlossen und dann müsst ihr entkommen. Oder etwas finden. Oder eine Bombe entschärfen. Oder eben mal die Welt retten.
Dazu habt ihr eine bestimmte Zeit zur Verfügung und könnt zwischendrinn Tipps anfordern, die euch helfen, wenn ihr nicht mehr weiter wisst. Manchmal kommen sie auch so, wenn ihr völlig planlos in der Gegend steht oder euch irgendwo festkrallt, wo ihr nicht weiter kommen werdet.
Das Spiel kann zu jeder Zeit abgebrochen werden, allerdings ist es dann auch für alle vorbei, also überlegt es euch gut, ob ihr wirklich raus müsst. Denn keine reale Situation in einem Escape Game ist so schlimm wie der Horror in eurem Kopf!
Wir haben uns diesmal für Kidnapped entschieden, ich bin ja erklärter Horrorspielefan auf der PS4 und war natürlich sofort dabei. Die Grundregeln sind die gleichen, aber hier wird zum Beispiel die Tür nicht abgeschlossen, sondern für eine eventuelle Panikattacke offen gelassen, damit man schnell heraus kommt, zudem muss man vorsichtig sein, was man anfässt, es könnten scharfe und stromleitende Gegenstände dabei sein. Nichts davon ist lebensgefährtlich, aber hey, es kann trotzdem wehtun.

Wenn man in das Spiel kommt, bekommt man eine Augenbinde und wird an die Wand gekettet und ja ich gebe es zu, meine Freundin und ich fanden es lustig, aber die Atmosphäre ist wirklich gut gelungen. es ist dunkel, feucht und klamm. Sachen sind an die Wand mit "Blut" geschrieben unter anderem "The cake is a lie"! Dabei war das einzige was wir wollten der Kuchen!

Im Spiel geht es darum zu entkommen und somit zu überleben und ja wir wollten leben. Dazu mussten wir mehrere Rätsel lösen, vor allem das erste Rästel fand ich ein wenig überflüssig, dient aber wahrscheinlich sehr der Atmosphäre. Danach ist es durchgängig ein mittleres Rätselniveau würde ich nach fünf Escape Games behaupten und sind natürlich je leichter oder schwieriger umso besser man mit der Atmosphäre und dem erwarteten Schrecken im Laufe des Spieles umgehen kann, daher fand ich den Grad gut durchdacht. Und ja, ich habe mich ein paar mal wirklich erschrocken, ich wollte nicht, aber es kam manchmal so plötzlich.
Alles in allem aber fand ich, dass es nicht wirklich extrem schlimm war, und eigentlich niemand dort mit Panik rein- oder rausgehen braucht und trotzdem eine ganz gute Horroratmosphäre bietet, vor allem für eher nicht ganz abgehärtete Rätselfreunde finde ich das sehr gut geeigent. Freaks werden wahrscheinlich nicht ganz zufrieden sein, aber die sind halt auch extrem!
Interessanterweise braucht das Game nur drei Räume um sein ganzes Potential zu entfalten und wir hatten am Ende (ohne Bonuszeit) noch gute acht Minten übrig, so gut waren wir noch nie!
Aber es gab keinen Kuchen *grummel*.

Ich kann es euch nur empfehlen, es war ein toller Rätselspaß in gruseliger Verpackung und wenn das nicht ganz eurem Geschmack entspricht, schaut euch doch mal bei den anderen Escape Games um, es ist für jeden definitiv etwas dabei und es lohnt sich so sehr! Wir werden uns auf jeden Fall auch weiterhin in den Rätselspaß stürzen, vor allem solange ich diese mit meiner Sehkraft noch bewältigen kann und dabei hoffentlich viel Spaß haben!
Das Team vor Ort (Storkower Straße in Berlin) war auch wieder mega nett und freundlich, der Warteraum ist toll und die Öffis sind direkt vor der Tür, besser geht es nicht!
Die Preise sind wie sie sind, wenn man es aber in der Gruppe teilt, dann ist es absout machbar und auch nicht viel teurer als ins Kino zu gehen und ihr habt definitiv sehr viel mehr davon!

Was ist mit euch, wäre das Horrorspiel etwas für euch? Wart ihr generell schon mal bei einem Escape Game? Was sind eure Erfahrungen?

#werbung-Links
Escape Game - Große Übersicht aller Spiele
Escape Game Berlin (auch (c) für die eingebundenen Bilder)
MadHouse - Mein Bericht
Sherlock Holmes - Mein Bericht
Big Päng - Mien Bericht
Schnapsladen - Mein Bericht

Dieses Testspiel wurde mir freundlicherweise kostenfrei von Escape Berlin VR GmbH zur Verfügung gestellt, dies beeinflusst in keinster Weise meine Meinung und Bewertung! 

Kommentare:

  1. DAS FOTO!!!! Alter Schwede! *grusel*

    Ich kenne das nur von TBBT. :) Was sind dass denn so für Rätsel?
    Also um an einem Horror Spiel teilzunehmen, müsste ich schon auf der Täter Seite sein. Nie im Leben würde ich mich da anketten lassen. Da könnte man gleich den Krankenwagen rufen. - Für das Escape-Team. ;))

    Freut mich, dass Du so viel Spaß hattest.
    Liebe Grüße
    Petrissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha das Foto ist aber gruseliger als das ganze Escape Game, das ist definitiv nicht so blutig xD

      Haha du bist doch mit deinem Team alleine im Raum, den kannst du also nichts tun xD Außerdem ist das alles ja am Ende doch nur Spaß, nichts davon ist real ;)

      Danke dir und liebste Grüße

      Vivka

      Löschen
  2. Hey,
    das hört sich wirklich spannend an, aber ich glaube, das wäre trotzdem nix für mich Schisser. :D Ich habe noch nie ein Escape Game mitgemacht. Aber gesehen hatte ich das mal bei "Two Broke Girls", das war ganz lustig. Mit Alice im Wunderland uns so...
    Ich freue mich, dass es dir Spaß gemacht hat. Das ist die Hauptsache! :)

    Ganz lieben Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt ja auch ganz harmlose Escape Games, da ist bestimmt auch was für dich dabei =)

      Und die Horror Games kann man auch auslassen, für mich haben sie irgendwie einen besonderen Reiz, aber dies ist ja völlig subjektiv ;)

      Liebste Grüße und vielen Dank dir!

      Vivka

      Löschen
  3. Das Foto ist schon spitze! Und dein Bericht macht riiiichtig Lust auf den Raum - einen ab 18 will ich auch noch unbedingt besuchen! Ich teile deine Begeisterung dieser Spielräume (=

    Hab einen feinen Tag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Lob gebe ich gerne ans Team weiter =)

      Die sind toll und die Horrorräume haben noch mal ne ganz andere Atmosphäre, ich will unbedingt auch noch mehr machen!

      Yeah, schadee dass du so weit weg bist, sonst könnten wir auch mal zusammen gehen ;)

      Liebste Grüße

      Vivka

      Löschen
    2. Das wär was! (= Ja, denke mir bei einigen "warum wohnt ihr nur so weit weg" ...

      Löschen
    3. Leider, aber irgendwas ist ja immer ^^"

      Löschen
  4. Das wäre auf jeden Fall was für mich, klingt unheimlich interessant! :) Haben auf der Arbeit schonmal überlegt, sowas als Team-Ausflug zu machen :)

    LG von http://schneegloeckchen21.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist es auch, auf jeden Fall mal ausprobieren, macht mega viel Spaß =)

      Liebste Grüße

      Vivka

      Löschen

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von Google/Blogger

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von A winter story