Escape the Room: Das Geheimnis des Refugiums von Dr. Gravely

Donnerstag, 25. Februar 2021

Inhalt
 
Wir schreiben das Jahr 1913: Die Spielergruppe hat einen kostenlosen Aufenthalt im Foxcrest Refugium gewonnen, in dem sich der berühmte Dr. Gravely einen Namen für Kuranwendungen und Erholungsmöglichkeiten für die bessere Gesellschaft gemacht hat. Doch der #Kurort#, in dem die Kurgäste ihre Erholung genießen wollen, scheint kein gewöhnlicher Kurort zu sein, sondern etwas ganz Anderes # Die Spieler erleben ein spannendes Abenteuer, in dem sie eingesperrt werden. Können sie rechtzeitig aus dem Refugium entkommen und das mysteriöse Rätsel lösen?
 
Meine Meinung
Ihr wisst,wir spielen viele Escape Games, reale und Brettspiele und diesmal sollte es also dieses hier sein. Von ThinkFun haben wir noch nichts ausprobiert und ich war doch sehr gespannt. Leider war der Schwierigkeitsgrad für uns viel zu einfach, aber dennoch ein sehr schön gemachtes Erlebnis.
 
Was dieses Escape Game von denen zum Beispiel von Kosmos unterscheidet, ist, dass man sie nicht zerstören muss, um weiter zu kommen. Das finde ich ganz cool, weil man sie somit nochmal spielen bzw. sie weitergeben kann, was dann doch dem durchaus hohen Orignalpreis etwas erträglicher macht.
 
Ansonsten ist das meiste wie gehabt, man begibt sich in eine Situation, hier werden wir in einen Kurort eingeladen und über kurz oder lang endet man in einem verschlossenen Raum und muss einen Weg zur Flucht suchen. Die Geschichte ist recht einfach gehalten, aber durchaus als interessanter Ort zum Rätseln und mit passenden Rätseln verwoben. Nur leider war es für uns wirklich viel zu einfach. Die Lösungen sind offensichtlich und wir haben einfach aus Spaß noch die anderen Wege gemacht, damit wir überhaupt eine Stunde beschäftigt waren. Dieses Spiel ist wirklich für Anfänger geeignet, fortgeschrittenere Spieler könnten hier schnell Langeweile verspüren.

Was ich aber gut fand, war eine Stelle, an der man sich entscheiden musste, welchen Weg man gehen möchte und das fand ich interessant, weil es für mich in einem Escape Game neu war, das fand ich wirklich cool. Auch weil man damit die Storyline noch einmal etwas verändern konnte, wenn auch nicht gravierend, aber das war definitiv ein Pluspunkt.
 
Außerdem kann man sich Tipps und Lösungen ganz einfach auf der Webseite von ThinkFun holen, wenn man einmal wirklich feststeckt und nicht weiter kommt!

Wie gesagt, für uns leider etwas zu leicht, aber dennoch eine schöne Idee und ein schönes Spiel für Escape Game Einsteiger oder die, die einfach mal etwas leichtes machen wollen, habt Spaß beim Rätseln und Entkommen!

#werbung-Links

Kommentare:

  1. Hallo liebe Vivka,
    ich habe bislang nur einmal ein Escape-Spiel gespielt und brauchte so viel Hilfe dabei ;o) Dein Hinweis, dass es sich hier um ein Spiel handelt, dass auch für Anfänger geeignet ist, ist daher für mich sehr hilfreich. Auch finde ich es schön, dass man das Spiel während des Verlaufes nicht "zerstören" muss. Das war bei meiner Variante auch anders.

    Eine sehr schöne Vorstellung von dir.

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir und ja, deswegen ist dieses Spiel wahrscheinlich auch um einiges teurer, aber wenn man Leute hat, die das dann vlt ebenfalls spielen mögen, ist das durchaus ganz cool, auch wenn man bestimmte Teile wieder mit einander verknoten muss ^^

      Ich fand es halt wirklich sehr leicht, es ist sehr gradlinig und ziemlich eindeutig, also wirklich absolut für Anfänger geeignet, vlt gibst du dem ja noch mal ne Chance ;)

      Winterliche Grüße
      Vivka

      Löschen

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von Google/Blogger

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von A winter story