Kryonium / Matthias A. K. Zimmermann

Montag, 15. Juni 2020

#rezensionsexemplar
Inhalt
Gefangen an einem unbekannten Ort, schmiedet der Erzähler heimlich Fluchtpläne. Die Tatsache, ohne Erinnerungen zu sein, erschwert das Vorhaben. Doch der Drang, endlich auszubrechen aus diesem furchteinflößenden, schneeverwobenen Schloss, lässt ihn jedes Risiko eingehen. Und so gerät der Erzähler immer tiefer hinein in einen wirren Strudel aus rätselhaften Begegnungen und magischer Paranoia, die er spielerisch zu entschlüsseln hofft, was ihn letztlich zum Ursprung seiner Erinnerungen führt.

Meine Meinung
Dieses Buch ist so überraschend gut und spielt mit der Realität, als wäre es ein beliebige formbares Material, was keinen Gesetzen der Physik und der menschlichen Vorstellung zu unterstehen scheint. Am Anfang wusste ich nicht so wirklich, was mich erwartet, war aber aufgrund des Klappentextes neugierig geworden und hui, ich wurde immer wieder überrascht, geistig gefordert und bin  doch nicht schlauer als zu vor und doch viel mehr.

Das Buch beginnt mit dem Erzähler, der in einem verwunschenen Schloß aufwacht und fliehen möchte, warum weiß er aber nicht. Wir auch nicht. Und auch wenn wir im Laufe der Geschichte und sich ändernden Umstände und Realitäten zu verstehen scheinen, nun ... sei dir nicht so sicher!

Diese Geschichte ist einzigartig und ich kann gar nicht so viel erzählen, ohne zu spoilern. Denn es spielt mit so unvergleichbarer Leichtigkeit mit Realitäten und Virtualitäten. Mit Wahrheiten und Einblildungen. Und immer, wenn man als Leser denkt, ha, aha, so ist das also, den zerstiebt wieder alles in tausend Schneeflocken. Wahnsinnig gut gemacht und absolut logisch und nachvollziehbar geschrieben, mit einem Schreibstil, der zwar durchaus anspruchsvoll, aber zu jeder Zeit fließend und flüssig ist. Man wird geradezu durch die Geschichte tragen, passt sich den Gegebenheiten an und zieht den Leser immer tiefer hinab in seine Geheimnisse.

Das Werk ist unglaublich komplex und eines der wenigen seiner Art. Nicht immer wird nur mit Sprache erzählt, auch Codes und Gleichungen finden sich wieder, aber wer jetzt abgeschreckt ist, keine Sorge, es hat auf unheimliche Weise genau dort seinen Platz und zerbricht den Lesefluss nicht. Für mich ist dieses Buch ein Highlight in diesem Jahr und ich würde gerne so so viel mehr darüber erzählen, aber alles würde gefühlt einem Spoiler gleichkommen und hier muss man heran gehen, ohne zu wissen, was auf einen zukommt!

Greift zu Kryonium und begebt euch hinein in eine Welt bzw. Welten, die die Realität in Frage stellen und das Bewusstsein schaffen, was, wer wir sind, ohne Erinnerungen. 

Absolute Leseempfehlung!

#werbung-Links
Kryonium / Matthias A. K. Zimmermann / Kulturverlag Kadmos
Matthias A. K. Zimmermann
weitere Rezensionen aus diesem Blog

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise kostenfrei vom Kulturverlag Kadmos zur Verfügung gestellt, dies beeinflusst in keinster Weise meine Meinung und Bewertung!

Kommentare:

  1. Huhu!

    Das Buch wartet schon auf meiner Wunschliste - alles was ich bisher darüber gehört hab, macht meine Neugierde nur noch größer xD Bin schon sehr gespannt!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, du wirst auf jeden Fall deinen Spaß damit haben, es ist wirklich toll =)

      Frühlingshafte Grüße
      Vivka

      Löschen
  2. Hallo liebe Vivka,
    das Buch hatte ich auch schon im Blick. Allerdings war ich mir nicht sicher, ob die Storyline zu verzwickt sein könnte und man sich hier vielleicht sehr konzentrieren muss. Ich freue mich, dass dir das Buch so gut gefallen hat. Eine schöne Rezension <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verzwickt ist sie eigentlich nicht, sie ist gradlinig, dabei aber immer neu und überraschend, aber wirklich einfach zu folgen ... ich kann nicht wirklich viel erklären, ohne zu spoilern. Aber ich kann dir nicht so richtig sagen, ob du es mögen wirst, ich weiß es ehrlich gesagt nicht ^^"

      Frühlingshafte Grüße
      Vivka

      Löschen
  3. Hey Vivka,

    cool, dass es dir auch gefallen hat! Ich fand es ebenfalls richtig gut und überraschend! :D War mal irgendwie was ganz anderes, aber sooo gelungen umgesetzt!

    Liebe Grüße
    Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Total, habe ich in der Art noch nie so gelesen und es war so so gut insziniert, mega cool =)

      Frühlingshafte Grüße
      Vivka

      Löschen
  4. Hallo Vivka, ich bin von diesem Schreibstil und Thema auch voll fasziniert worden und habe es begeistert verschlungen. Mit Sehnsucht hoffe ich auf Neues von diesem Schriftsteller. Meine Rezension kannst du hier nachschauen : https://literaturgarten.blogspot.com/2020/03/kryonium-die-experimente-der-erinnerung.html
    GLG Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja oder? Ich bin auch gespannt, was da noch kommen wird und in welcher Art neuer Bücher erscheinen werden =)

      Sommerliche Grüße,
      Vivka

      Löschen

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von Google/Blogger

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von A winter story