Bis ans Ende meiner Welt / Emilia Lint

Donnerstag, 22. Februar 2018

Buchdetails
Titel: Bis ans Ende meiner Welt
Reihe: /
Autor: Emilia Lint
Verlag: Goldmann
Preis: 10,00 € (Taschenbuch)
Seitenanzahl: 320
ISBN: 978-3-442-48619-9
Inhalt
Juliane ist 35 Jahre alt, als sie eine furchtbare Nachricht wie ein Faustschlag trifft. Sie hat Krebs, der Tumor in ihrem Kopf ist unheilbar. Auf der Heimfahrt vom Krankenhaus verunglückt vor ihr auf der Autobahn ein Schlachtpferdetransport. Sie rettet impulsiv einen Wallach, den sie auf den Namen »Lazarus« tauft. Zu Hause angekommen beschließt sie, ihrem bisherigen Leben den Rücken zu kehren. Sie packt ihren alten Wanderrucksack, schreibt Abschiedsbriefe und bricht mit Lazarus auf. Und mit jedem Schritt mehr wandelt sich ihre Flucht vor der Krankheit zu einer Reise zu sich selbst ...

Erster Satz
Eigentlich sah es harmlos aus.

Meine Meinung
Dieses Buch hat mich so gepackt, es ist emotional und trotz des Themas so lebensbejahend, dass ich an vielen Stellen gerne selbst einfach meine Sachen gepackt und losgegangen wäre.

Juliane hat einen Tumor im Kopf und sie wird sterben, vielleicht in ein paar Wochen, vielleicht in einem halben Jahr, aber sie wird unumstößlich sterben. Auf dem Weg nach Hause begegnet sie dem Schlachtpferd Lazarus und entschließt einfach zu gehen. Keine quälende Medikamentenbehandlung, keine leidenden Verwandten. Nur sie, ihr Pferd und die Natur. Eine Reise, die so klein beginnt und bald alles ist, was sie je wollte!

Die Geschichte ist sehr emotional und an der ein oder anderen Stelle hatte ich definitiv Tränen in den Augen, aber der Großteil ist einfach positiv und zeigt, was uns das Leben eigentlich wert sein sollte. Wir nehmen alles als so selbstverständlich hin und dabei ist das Leben alles, aber nicht selbstverständlich! Wir leben um zu arbeiten, zu funktionieren, um am Ende zu sterben, aber wann leben wir eigentlich richtig?
Diese Frage habe ich mir immer wieder im Laufe des Buches gestellt und genau das passiert hier, man fängt an über sein eigenes Leben nachzudenken und wie wenig man doch eigentlich von dem macht, was man eigentlich machen möchte. Und das wir nicht unendlich Zeit haben, sondern jetzt losgehen sollten. Jetzt! Nicht morgen, nicht in einer Woche, JETZT!

Juliane trifft auf ihrer Reise Menschen, die ebenfalls ein anderes Leben leben und die einem auch die falschen Vorurteile über andere aufzeigen. Auf jeder Seite schreit das Buch LEBE! Und das fand ich unglaublich berührend und in einem tollen und flüssigen Erzählstil der Autorin rübergebracht, dass ich das Buch an einem Tag durchgelesen habe. Wer ein bisschen Mut in seinem Leben braucht, sollte an diesem Buch nicht vorbeigehen, aber man sollte dabei nie vergessen, die Geschichte lässt nur ein Ende zu, seid euch dessen vor dem Lesen bewusst!

#werbung-Links
Bis ans Ende meiner Welt / Emilia Lint / Goldmann
Bis ans Ende meiner Welt / Emilia Lint / Amazon
weitere Rezensionen aus diesem Blog

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise kostenfrei von Goldmann zur Verfügung gestellt, dies beeinflusst in keinster Weise meine Meinung und Bewertung!  

Kommentare:

  1. Hey Liebes,

    das Buch hört sich echt schön an. Ich werde es mir mal auf die Wunschliste legen.
    Vielen Dank für deine Rezension! :)

    Hab einen tollen Abend.

    Ganz lieben Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Awww lieben Dank <3

      Es ist auch wunderschön, und man kann es nach dem Lesen vor allem immer wieder lesen, selbst wenn man weiß was passiert =)

      Liebste Grüße
      Vivka

      Löschen
  2. Hallo liebe Vivka,

    das klingt nach einer sehr schönen und dramatischen Geschichte.
    Vielen Dank fürs Vorstellen. Kannte dieses Buch noch nicht.
    Wünsche Dir schon mal ein schönes Wochenende :)

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Defintiv, ich wünsche dir eine schöne Reise, wenn du das Buch lesen wirst =)

      Liebste Grüße
      Vivka

      Löschen
  3. Liebe Vivka

    Das klingt wirklich nach einem tollen Buch. Ich merke es mir gleich einmal vor.

    Vielen Dank für den Tipp und noch einen schönen Sonntag
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war wirklich schön und auch ein bisschen wie Selbstfindung, was man im Leben eigentlich will und doch nie macht ...

      Liebste Grüße und später viel Spaß beim Lesen!
      Vivka

      Löschen

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von Google/Blogger

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von A winter story