Teil 2 meiner Hörbuch-Saga

Freitag, 28. Juli 2017


Erst im Januar habe ich euch ja in einem Beitrag erzählt, dass Hörbücher und ich so eine Sache sind. Ich schweife einfach zu oft ab und kriege die Hälfte einfach nicht mit, aber ... meine Augen werden ja nicht besser und auch wenn ich derzeit noch gut lesen kann, brauche ich auch einfach ab und zu Pausen um meine Augen zu entlasten und ihnen einfach mal Ruhe zu gönnen. Wobei ich aber einfach nicht auf Bücher und Abenteuer und Geschichten verzichten kann! Also dachte ich mir, es wäre mal eine gute Gelegenheit um Anbieter von Hörbüchern auszuprobieren. Und da ich schon das ein oder andere Mal darüber gestolpert bin möchte ich euch heute von Audible berichten!

Gesagt getan, ich bin auf die Startseite von Audible gegangen und habe mich dort ganz einfach mit meinem Amazonkonto angemeldet. Momentan kann man das Portal ja für 30 Tage kostenlos testen und bekommt sein erstes Hörbuch geschenkt, danach bezahlt man monatlich 9,95€ und darf sich jeden Monat ein Hörbuch aussuchen und diese knapp 10€ sind definitiv weniger, als sich die Hörbücher so zu kaufen, vor allem, wenn man auch die neusten haben möchte. Die Seite ist einfach aufgebaut, verständlich und man findet sich gut zurecht. Was mich aber am meisten interessiert hat, ist die Sache mit dem "jederzeit kündbar" und es funktioniert! Extra für euch getestet. Man muss nicht lange suchen, es ist einfach und unkompliziert und schon ist man raus, kann aber seine bereits gekauften Hörbücher jederzeit wieder hören, was ich sehr toll finde! Aber genug davon und zurück zu meinen Erlebnissen mit den Hörbüchern.


Runter geladen habe ich mir "Foxcraft - Die Magie der Füchse" und es treten wieder meine altbekannten Probleme auf, wenn auch nicht ganz so massiv. Ich habe festgestellt, wenn die Leserin oder der Leser völlig dabei sind, aktiv agieren und eine angenehme aber mitreißende Stimme haben, dauert es deutlich länger bis ich wegdrifte als bei eher ruhig gelesenen Büchern. Nebenbei höre ich noch "Into the Water" und da kann ich mich einfach nicht lange konzentrieren. Generell fällt es mir extrem schwer, einfach nichts zu machen und nur zuzuhören, dass fällt mir allerdings auch bei Filmen und Serien oft schwer. Irgendwie muss ich mich immer beschäftigen. Gut, wenn es etwas ist, wo ich trotzdem der Geschichte folgen kann und nicht so sehr in das Tal meiner eigenen Gedanken abdrifte, so wie beim Malen, Wäsche aufhängen, Auto fahren etc ... Aber sonst? Wenn ich im Bett liege, bin ich nach ein paar Minuten weg, wenn ich schreibe oder blogge geht nebenher sowieso nichts und viel mehr Möglichkeiten zum Hören gibt es ja kaum. In der Bahn würde es noch gehen, aber da ich nicht mehr bzw sehr selten noch Bahn fahre, hat sich das auch als Möglichkeit eher erledigt.

Trotzdem gebe ich nicht auf. Warum? Ich habe keine Ahnung, aber ich mag diese Möglichkeit. Und gerade wenn im August wieder eine AugenOP ansteht, werde ich mich wieder in die Welt der Hörbücher begeben und einfach auch vorher mehr versuchen darauf zu achten, wer dieses Buch liest, denn davon hängt sehr sehr viel ab. Neben der Geschichte des Autors hängt die Seele eines guten Hörbuches bei dem Leser/der Leserin! Gerade bei Foxcraft bin ich sehr begeistert wie toll Cathlen Gawlich liest! Weswegen ich übrigens auch bei Hörbüchern gerne auf Kinder- und Jugendbücher zurückgreife, einfach weil diese oft sehr lebendig gelesen werden und mich eher mitreißen können.


Wie ist das denn bei euch? Könnt ihr euch auf Hörbücher einlassen, oder ist euch das Buch lieber?  Und wie wichtig ist euch der Sprecher? Und was haltet ihr von Audible? Habt ihr es schon ausprobiert? Schreibt es mir in die Kommentare, das würde mich sehr interessieren!

Links
mein erster Post / Hörbücher - Nicht mein Fall?
Audible
Die Magie der Füchse / Inbali Iserles / Argon Verlag
Die Magie der Füchse / Inbali Iserles / Audible
Into the Water / Paula Hawkins / RandomHouse Audio
Into the Water / Paula Hawkins / Audible

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Audible, dies beeinlfusst in keinster Weise meine Meinung und Bewertung!
#werbung

Kommentare:

  1. Hallo Vivka

    Ich bin schon seit längerer Zeit Kundin bei Audible. Besonders gerne mag ich die Hörbücher, bei denen man gleichzeitig das Buch lesen kann. Wenn meine Augen müde werden, höre ich weiter.
    Ich höre meisten vor dem Einschlafen im Bett. Stelle dien Timer auf eine Stunde.
    Tagsüber kann ich nicht hören, weil ich dann ständig abgelenkt bin.
    Ich finde, Hörbücher können wirklich ein Ersatz für Bücher sein. Es gibt ja immer mehr Menschen, die mit den Augen Probleme haben. Ich kenne zwei Menschen, denen Blindheit droht. Sie müssen jetzt schon mit Lupe lesen.

    Ich hoffe du hast noch lang lange Zeit, Bücher zu genießen. Du machst es richtig. Schone deine Augen. Ich mach das auch. PC und lesen strapazieren auch meine Augen sehr.

    Ganz liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moi Gisela,

      jaaaa, das finde ich auch ziemlich cool, wenn ich dann mal meinen eReader im Herbst habe <3

      Hm Abends lönnte ich das auch mal ausprobieren, früher war ich dann immer so abgelenkt, dass ich nie einschlafen konnte, aber einen Versuch ist es mal wieder wert =)

      Ach man, es ist beschissen, dass wir schon so weit entwickelt sind, bei manchen Sachen aber noch in den Kinderschuhen stecken ... Ich hoffe, deinen Bekannten geht es noch lange gut!

      Danke dir <3

      Liebste Grüße,
      Vivka

      Löschen
  2. Ich kann mich auf Hörbücher überhaupt nicht konzentrieren... Das find ich so schade, weil ich die Idee toll finde und eigentlich auch gerne mal Hörbücher hören würde, aber nee, das funktioniert nicht .. :D

    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Idee ist absolut super und für mich funktiiniert das ganz gut beim Auto fahren, aber sonst ... eher gar nicht ^^"

      Ich brauche so um ein Jahr um ein Hörbuch mal komplett und aufmerksam gehört zu haben xD

      Liebste Grüße,
      Vivka

      Löschen