Die dunklen Lande / Markus Heitz

Dienstag, 25. Juni 2019

#rezensionsexemplar
Inhalt
Eine Söldnerin, finstere Mächte und Magie...

1629. Der 30 Jährige Krieg mit seinen Konflikten erschüttert Europa und tobt besonders gnadenlos in Deutschland.
Die junge Abenteurerin Aenlin Kane reist in die neutrale Stadt Hamburg, um das Erbe ihres berühmten Vaters Solomon Kane zu ergründen. Zusammen mit ihrer Freundin Tahmina, einer persischen Mystikerin, gerät sie in die Wirren des Krieges. Sie nehmen einen folgenschweren Auftrag der West-Indischen Compagnie an: Eine zusammengewürfelte Truppe soll sich durch die Linien nach Süddeutschland durchschlagen, bis nach Bamberg, wo grausamste Hexenprozesse die Scheiterhaufen brennen lassen - doch es kommt vieles anders. Zu viel für einen Zufall!
Aenlin und Tahmina wissen um das Böse und die Dämonen, die sich auf der Erde tummeln und die Wirren des Krieges zu ihrem Vorteil nutzen. Schon bald geht es um mehr als einen Auftrag der Compagnie.
Und der Anführer der Truppe, Nicolas, hat ein düsteres Geheimnis …

Meine Meinung
Wieder ein Heitz-Buch mit dem ich ein wenig auf Kriegsfuß stehe. Ich liebe die Idee und all die Fäden, die sich hier zu einem großen Knäuel verbinden, aber ... mein bekanntes Problem von früheren Heitz-Büchern, ich kam einfach nicht in den Lesefluss.

Für meinen Geschmack entwickelt sich die Handlung zu langsam, überschlägt sich plötzlich und hat zu viele Handlungsstränge, die mir oftmals viel zu simpel und oberflächlich zusammengeführt worden sind. Dennoch, die Hauptidee und auch das Setting finde ich wirklich toll. Auch der Handlungsrahmen bietet genug Möglichkeiten, sich in der Geschichte zu verlieren und lieber noch länger darin zu verweilen, als das Buch lang ist.

Und doch ... die Figuren sind gut angelegt, alle auf ihre Art besonders und wichtig, aber aufgrund der Vielzahl geht mir die Einzelne einfach unter. Ich hätte so gerne über bestimmte Personen mehr erfahren, oder überhaupt genug über einen Charakter. Natürlich ist die Fülle toll, aber es geht eben viel persönliche Tiefe verloren und auch im Plot sind die meisten interessant angerissen, nur um allzu schnell zu verschwinden oder einen zu einfachen Twist zu erliegen und mit einem Schlag uninteressant zu werden. Was wirklich etxrem schade ist, da alles an sich eine große und tolle Idee bietet, die für mich aber leider nur mittelmäßig umgesetzt wurde.

Auch der Lesefluss ergab sich für mich einfach nicht, was aus meinen schon genannten Probleme entstanden sein wird und mein alten Heitz-Fluch an die Oberfläche gezogen hat, denn Markus Heitz hat unglaublich tolle Ideen und umwerfende Figuren, nur um sich dann in Fülle und für meinen Geschmack zu sehr Oberflächlichkeiten zu verlieren.

Wer historische (Dark) Fantasy oder den Herrn Heitz mag, sollte aber im jeden Fall einen Blick auf dieses Werk werfen, welches vollgepackt ist mit tollen Ideen!

#werbung-Links
Die dunklen Lande / Markus Heitz / Knaur
Markus Heitz
weitere Rezensionen aus diesem Blog

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise kostenfrei von Knaur zur Verfügung gestellt, dies beeinflusst in keinster Weise meine Meinung und Bewertung!

Kommentare:

  1. Hi Vivka!

    Das Buch hab ich auch grade gelesen und ja, jetzt wo du es sagst ist wirklich viel oberflächlich, grade bei den Charakteren. Aber der Schwerpunkt für mich, und wahrscheinlich auch für Markus Heitz, lag eben bei der Handlung. Damit komme ich gut klar wenn mich die Handlung mitreißen kann und das war bei mir der Fall :D
    Ich kam super rein und den Schreibstil fand ich klasse - passend und sehr eigenwillig und auf seine Art echt klasse.
    Manchmal liegt ja der Fokus auf den Figuren, das mag ich auch besonders, aber ich kann auch gut mal was lesen, wo das nicht der Fall ist. Ich fand das Tempo ja durchgehend gut, es passierte ständig etwas und dadurch bin ich da auch recht schnell "durchgeflogen" :D

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja leider konnte mich eben auch die Handlung nicht wirklich mitreißen, vielleicht weil ich nie wirklich in den Lesefluss kam, keine Ahnung ... ich habe auch sehr lange gebraucht, was für mich immer ein Indiz ist, dass etwas für mich einfach nicht passt!

      Aber ich freue mich, dass es dir so gut gefallen hat und du tolle Lesestunden damit hattest =)

      Sommerliche Grüße
      Vivka

      Löschen
  2. Hey Vivka,
    ich mag Heitz auch sehr gerne lesen, aber seine letzten Bücher waren eher so meh. Außer die Doors, die fand ich klasse.
    Ich glaube, das Buch lasse ich dann lieber aus...

    Hab einen tollen Abend. :)

    Ganz lieben Gruß

    Steffi
    angeltearz liest

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also die anderen fand ich eigentlich gut, Doors habe ich allerdings noch nicht gelesen, wird aber noch folgen =)

      Ist halt wie immer Geschmackssache, aber hach ...

      Sommerliche Grüße
      Vivka

      Löschen
    2. Hihi, und ich mochte "Doors" leider gar nicht so ^^

      Die Ulldart Reihe von ihm fand ich mega und auch Des Teufels Gebetbuch hat mir sehr gefallen!
      Bei den Zwergen müsste ich mal weiterlesen, die find ich auch toll :)

      Löschen
    3. Die Zwege, ich weiß gar nicht, bis zu welchem Band ich gekommen bin, aber die waren genial =)

      Löschen
  3. Hi Vivka,

    ich habe das Buch ebenfalls gelesen und mich hat es total begeistert. Ich mochte die Figuren und die Handlung hat mich total gefesselt. Schade, dass es dir nicht so gut gefallen hat.

    LG
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich, dass es dir gefallen hat, man kann ja nicht immer alles gut finden, von daher ist das absolut ok so =)

      Sommerliche Grüße
      Vivka

      Löschen
  4. Hey Vivka!

    Von Markus Heitz habe ich ewig kein Buch gelesen, auch wenn ich die Judas-Trilogie richtig gut fand. Doors ist natürlich auch superinteressant. Nach deiner Rezension denke ich, dass mir Die dunklen Lande ebenfalls gut gefallen könnte ;)

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Instagram)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Judas-Trilogie habe ich nie gelesen, glaube ich, müsste jetzt lügen, wobei ich mich dunkel an ein Cover erinenn kann ^^"

      Dieses Buch ist definitiv Geschmackssache und ich hoffe, es wird dir dann auch gefallen =)

      Sommerliche Grüße
      Vivka

      Löschen

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von Google/Blogger

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von A winter story