X-Men: Dark Phoenix

Mittwoch, 12. Juni 2019

Inhalt
Etwa zehn Jahre nachdem sie es mit dem ebenso mächtigen wie machthungrigen Mutanten Apocalypse aufgenommen haben, sind die X-Men rund um Charles Xavier (James McAvoy) zu Helden geworden. Doch der damit einhergehende Ruhm steigt dem an den Rollstuhl gefesselten Telepathen zu Kopf, so dass er seine Schützlinge auf immer gefährlichere Missionen schickt. Für ihren jüngsten Auftrag schickt er Mystique (Jennifer Lawrence), Beast (Nicholas Hoult), Storm (Alexandra Shipp), Nightcrawler (Kodi Smit-McPhee) und Quicksilver (Evan Peters) ins Weltall, wo sie einige verunglückte Astronauten retten sollen. Doch dabei wird ihr Raumschiff von einer Sonneneruption getroffen, die Jean Grey (Sophie Turner) zwar absorbieren und umlenken kann. Aber durch die enorme Energie erwacht eine mysteriöse Macht in ihr: die Phoenix Force. Jeans neue Kräfte lassen sich nur schwer kontrollieren und rufen schließlich auch eine außerweltliche Gestaltwandlerin (Jessica Chastain) auf den Plan, die Jagd auf sie macht... 
(Quelle: Filmstarts)

Trailer


Meine Meinung
Ich liebe X-Men, sogar mehr als die Avengers, was vor allem damit zusammenhängt, dass ich durch X-Men 2 im Jahre 2003 in das Universum kam und meine Liebe entfachte. Nun geht mit Dark Phoenix eine Ära zu Ende, nachdem Fox das Franchise an Disney verkauft habe und viel wurde von diesem Film erwartet. Warum er dies nicht erfüllnen kann und dennoch nicht so schlecht ist wie ihn die Presse macht, erfahrt ihr hier!

Der Film erzählt die Story von Jean Grey, die zu Dark Phoenix und somit nicht nur zur Gefahr für die Welt, sondern für das gesamte Universum wird. Eine Geschichte, die schon lange Zeit großer Favorite der Fans war und die, sind wir mal ganz ehrlich, wohl nie perfekt umsetzen kann und wird. Doch bei Fox wirkte vieles jetzt durchaus etwas gehetzt, Jeans Charakterentwicklung war mir viel zu kurz und wirkt dadurch sehr gestellt. Ich möchte nicht spoilern, deswegen werde ich hier sehr oberflächlich bleiben, aber wir werden noch einen Podcast dazu aufnehmen, wo wir alles auseinander nehmen, falls euch das interessiert, haltet meinen YouTube-Kanal einfach mal im Auge!

Ich mag das düstere Setting, der Film ist durchaus spannend erzählt und entwickelt so einige Konflite, die innerhalb des Teams gelöst werden müssen, um die Welt zu retten. Doch die Kämpfe in X-Men wirken kleiner als zum Beispiel in Avengers-Filmen und ich mag das sehr, dadurch wirken sie dramatischer und bedeutender für die Figuren und nehmen mich persönlich viel mehr mit. Dennoch bleibt zu sagen, dass der Film mehr Zeit gebraucht hätte. Man kann die Geschichte von Jean Grey und Dark Phoenix NICHT in einem einzigen Film (der auch noch recht kurz war) erzählen. Es funktioniert einfach nicht. Dieser Charakter und seine Geschichte brauchen extrem viel Zeit um das komplizierte und verworrende Geflecht dem Zuschauer nahe zu bringen und deutlich zu machen. Diese Zeit nimmt sich Fox nicht und diese Zeit wird sich auch Disney nicht nehmen, sollten sie diese Episode ebenfalls noch mal verfilmen wollen.

Zudem war Jean als Hauptfigur oftmals im Hintergrund verschwunden und hatte deutlich weniger Präsenz als erwartet, auch mag ich Sophie Turner nach wie vor nicht als Jean Grey, was aber durchaus eher eine persönliche Meinung ist. Auch Jennifer Lawrence wirkt recht gehetzt im Film, als würde sie nur wollen, dass das ganze endlich endet. Einige Figuren wie Quicksilver haben aber wirklich coole Szenen und unterhalten den Zuschauer wunderbar.

Der Film hat wirklich viele Mängel und vieles hätte ich mich wirklich anders gewünscht, ABER der Film ist auch wieder nicht SO schlecht wie ihn die Presse aktuell macht. Ich weiß nicht, warum er so zerrissen wird. Er unterhält, er ist spannend und er zeigt eine großartige Episode der X-Men-Geschichte. Klar, er ist alles andere als perfekt, aber das hat er auch wieder nicht verdient!

Ich möchte den Blogpost hierbei belassen, ich könnte noch viel mehr erzählen, aber ich möchte in keine Spoiler rutschen und das dann im Podcast dafür umso ausführlicher machen, ich würde mich also freuen, euch dann dort als Zuhörer begrüßen zu dürfen und mit euch gemeinsam über diesen letzten X-Men-Film aus dem Hause Fox diskutieren zu können.

#werbung-Links
Inhalt / Filmstarts
Trailer / KinoCheck / YouTube
weitere Film- & Serienreviews aus diesem Blog

Kommentare:

  1. Huhu Vivka,

    ich schaue mir den Film wahrscheinlich morgen an. X-Men war auch immer meine liebste Superhelden-Filmreihe, die ersten drei Teile habe ich damals rauf und runter geschaut. :D Danach konnten mich die weiteren Teile leider nicht mehr so begeistern, erwarte also nicht zu viel, aber bin dennoch gespannt auf Dark Phoenix. :)

    LG Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh jaaa, die ersten drei Teile sind aber auch die besten! Wobei da der dritte ja auch sehr grausam zerrissen wurde ... Aber Famke als Jean <3

      Bin gespannt wie du ihn nun fandest, vlt magst du berichten? =)

      Frühlingshafte Grüße
      Vivka

      Löschen

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von Google/Blogger

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von A winter story