By the time you read this, I´ll be dead / Julie Anne Peters

Montag, 10. September 2018

Heute ist Welttag der Suizidprävention und dafür haben sich ein paar Blogger und YouTuber von uns zusammengeschlossen und gemeinsam ein paar Projekte auf die Beine gestellt. Bei mir wird es heute die Rezension zu "By the time you read this, I´ll be dead" geben, eine komplette Linkliste aller Beiträge zu diesem Tag findet ihr unten bei den Links. Schaut unbedingt auch bei den anderen dann vorbei, es sind sehr viele, sehr interessante Beiträge darunter zu finden!

Inhalt
Daelyn (15) - erster Selbstmordversuch vor fünf Jahren, da sie von ihren Mitschülern wegen ihres Übergewichts drangsaliert wird. Letzter Selbstmordversuch vor einem Jahr; trägt seitdem eine Nackenschiene und ist vorübergehend stumm. Nächster Selbstmordversuch frühestens in 23 Tagen - dieses Mal soll es der Letzte sein ... Aus diesem Grund meldet sich Daelyn bei dem Internetforum „Durch das Licht“ an, das Tipps für einen gelungen Suizid, aber auch die Möglichkeit ihre Ängste und Sorgen zu teilen, bietet. Doch dann lernt sie den witzigen Santana kennen, der fasziniert von ihr ist. Gelingt es ihm, Daelyn ins Leben zurück zu holen

Erster Satz
Der weiße Junge, der magere, große Typ mit den krassen weißen Haaren, schleicht hinter die Steinbank und lehnt sich an den Baum.

Meine Meinung
Dieses Buch ist schonungslos offen und ungekünstelt. Mich hat es zutiefst beeindruckt wie die Autorin mit ihren Worten Daelyn und ihre Situation beschreibt. Das Buch bricht einem das Herz und zeigt auf, was Mobbing anrichten kann. Mit Menschen anrichten kann. Mit Worten. Wenigen Worten. Und wie dies vor allem einen Menschen brechen kann. So sehr, dass dieser Mensch sich überlegt, das Leben zu nehmen.

Daelyn ist mittlerweile an diesem Punkt und es ist nicht ihr erster Versuch. Diesmal jedoch will sie alles richtig machen und wirklich sterben. Wir lernen dabei Daelyns tiefstes Inneres kennen und jeder Menschen wird sich hier wieder finden - auf der einen oder auf der anderen Seite! 

Die Geschichte ist realistisch und deswegen auch radikal, aber es klärt auch auf. Das Buch zeigt auf, wie es Menschen geht, die zutiefst depressiv sind, die keinen Ausweg mehr sehen. Doch dennoch vermittelt das Buch auch Mut und Perspektiven. 

Warum mobben Menschen Andere? Und ist ihnen bewusst, was sie damit anrichten? Wie geht es und denken depressive Menschen? Hier wird dies auf schonungslose, aber lesenswerte Art und Weise dargestellt. Ich habe dieses Buch vor einigen Jahren das erste Mal gelesen und es hat mich nie richtig losgelassen ... ich kann so gut mit Daelyn mitfühlen! 

In der vom Kosmos Verlag veröffentlichten Ausgabe (leider nicht mehr verfügbar) gibt es im Anhang nicht nur Adressen, an die man sich wenden kann, sondern auch Anregungen für Diskussionen. 

Dieses Buch ist absolut dafür geeinet zum Beispiel als Schullektüre Suizidprävention zu betreiben, denn es zeigt auf erschreckende Art, was Mobbing mit einem anderen Menschen anrichten kann. Es zeigt aber auch auf, was depressive Menschen empfinden und was sie dazu treibt, einen so radikalen Schritt zu machen, das eigene Leben zu beenden. 

"By the Time You Read This, I´ll Be Dead ist im Grunde kein Buch, zu dem formelhafte Fragen, Lernanleitungen oder Begriffserklärungen passen. Die Kraft dieses Buches entsteht aus den Fragen, die der Leser/die Leserin selbst stellen. Fragen, die wir evtl. nicht stellen wollen, weil die Antworten zu beunruhigend sein könnten. Dieses Buch fordert seine Leser nicht nur dazu heraus, diese Fragen zu stellen, sondern auch nach Antworten zu suchen."

Buchdetails
Titel: By the time you read this, I´ll be dead
Reihe: 21Century Thrill
Autor: Julie Anne Peters
Verlag: Kosmos
Preis: ?
Seiten: ?

Kommentare:

  1. Hallo Vivka,

    vielen Dank für diesen Beitrag und die Buchrezension!
    Ich hatte es mir schon auf die Wunschliste gesetzt, als du das erste Mal davon berichtet hast.
    Es ist wichtig, dass solche Bücher gelesen werden und das offen darüber geredet wird.
    Vielen Dank, dass du ein Teil dieser Aktion bist. <3

    Viel Liebe,
    Babsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne!

      Ich finde es so schade, dass Kosmos das Buch aus dem Programm genommen hat, da es wirklich wirklich gut und anschaulich ist, aber vielleicht merken sie ja doch, dass weiterhin Interesse daran besteht!

      Deine Aktion ist wunderbar, da konnte ich nicht nur zusehen, auch wenn ich mir gerne noch etwas anderes ausgedacht hätte, aber die Zeit ... vlt dann aber nächstes Jahr oder einfach zwischendrin =)

      Liebste Grüße
      Vivka

      Löschen
  2. Hey Vivka,

    Ich hatte das Buch vor einigen Jahren auch gelesen und ziemlich zeitnah auch "Tote Mädchen lügen nicht" (bin mir gerade nicht ganz sicher, welches von beiden zuerst). Damals fand ich es schon so schade, dass letzteres so gehyped würde, während dieses in der Versenkung unterging, weil ich es einfach so viel besser zu dem Thema finde.

    Liebe Grüße
    Seitenfetzer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Letzteres habe ich ja immer noch nicht gelesen, ich kenne tatsächlich nur die Serie, aber ich finde zumindest in diesem Vergleich dieses Buch hier auch deutlich wichtiger und besser! Es ist einfach irgendwo greifbarer, näher, berührender ...

      Ich würde mir ja sehr wünschen, dass der Verlag das wieder ins Prgramm nimmt!

      Liebste Grüße
      Vivka

      Löschen
  3. Liebe Vivka,

    ich kannte dieses Buch nicht und bin dir daher dankbar für die Rezension! Vor allem deinen Vorschlag, es zur Schullektüre zu machen, finde ich klasse. Das Thema ist absolut aktuell und wie lässt sich besser Prävention betreiben, als durch das Vermitteln der Schmerzen, die niemand fühlen möchte und viele doch müssen.

    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider ist es so aktuell wie eh und je, es ist erschreckend, dass es nicht weniger bzw. aufgeklärter wird!

      Das Buch hat mich damals nachhaltig beeindruckt und dies hält bis heute vor!

      Liebste Grüße
      Vivka

      Löschen

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von Google/Blogger

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von A winter story