Marvel´s Daredevil / Staffel 1-3

Samstag, 29. Dezember 2018

Inhalt
Matt Murdock (Charlie Cox) ist als Kind bei einem Unfall erblindet, hat aber mithilfe seiner außergewöhnlich ausgeprägten anderen Sinne schnell gelernt, sich dennoch im Alltag bestens zurechtzufinden. Nach einer erfolgreichen Ausbildung zum Anwalt eröffnet er gemeinsam mit seinem besten Freund Foggy (Elden Henson) eine eigene kleine Kanzlei. Doch der Kampf gegen Ungerechtigkeit innerhalb der Grenzen des Gesetzes reicht Matt angesichts der zunehmenden Kriminalität in seinem Viertel Hell's Kitchen irgendwann nicht mehr aus. Daher geht er nachts als maskierter Rächer auf die Straße, um den New Yorker Stadtteil zu säubern. Während er sein Leben dabei mehr als einmal aufs Spiel setzt, kommt er bald einem gefährlichen Verbrechernetzwerk auf die Spur,  an dessen Spitze der skruppellose Geschäftsmann Wilson Fisk (Vincent D'Onofrio) steht, der Großes für seine Stadt vorhat...

Trailer


Meine Meinung
Ich liebe die erste Staffel dieser Serie. Ich bin da völlig unbedarft rangegangen, da ich noch vom Filmversuch von 2002 so traumatisiert war, dass ich Daredevil niemals weit oben in meiner Heldenliste hatte. Aber diese verdammt geile erste Staffel hat dieses Format grandios an die Spitze katapultiert! Klinge ich ein wenig overhyped? Soooorry!

Matt bzw. Daredevil ist nicht mal der Grund, warum ich so ausflippe, es ist Fisk! Fisk ist einer der besten Marvelbösewichte, den ich gesehen habe! Er ist zerrissen. Er ist böse. Er ist nicht böse. Er ist einfach ein Meisterwerk. Und die inszenierte Story um ihn herum erst recht. Ich habe noch nie so eine Serie gesuchtet, zum Glück konnte ich alle Folgen hintereinander gucken.

Fisk ist genial und Vincent D´Onofrio ist perfekt für diese Rolle! Leider ist er in der zweiten Staffel nicht dabei, und schon hat die Serie seinen Zauber verloren und wurde zu einer relativ normalen, wenn auch immer noch sehr guten, Marvelserie. Karen aka Deborah Ann Woll ging mir ein wenig auf die Nerven und das wurde in Staffel zwei nicht unbedingt besser, dafür mag ich Foggy sehr. Und als Elektra auftaucht, war eh alles verloren. Habe ich schon mal erwähnt, dass ich mich vielleicht ein ganz kleines bisschen in Elodie Yung verknallt habe? Awwww!
Mein einziger Kritikpunkt, manchmal war es schwer, die Rückblenden, vor allem mit Elektra, von der eigentlichen Zeitlinie zu unterscheiden. Meistens brauchte man da ein paar Momente, bis man sondieren konnte, wo man nun eigentlich ist. Aber hey, wenn das mein einziger Kritikpunkt ist: who cares?!

Und auch mit Staffel drei haben die Macher wieder alles absolut richtig gemacht, vor allem die Rückker von Fisk bzw. Kingpin ist ein absoluter Pluspunkt. Die Serie wird immer düsterer und atmosphärischer und ich hätte mir so so sehr gewüscht, eine vierte Staffel sehen zu dürfen. Dass daraus nicht wird, wissen wir mittlerweile ja, das Disney alle ihre Marvelserien bei Netflix aus dem Programm nimmt und mich macht das unheimlich traurig.

Die gesamte Umsetzung der Serie ist einfach toll. Das Spiel zwischen Roleplay, Atmosphäre, Musik und spannende Story ist einfach sehr sehr gelungen und hebt die Serie auf den für mich bisher ersten Platz aller Marvelserien.

#werbung-Links
Inhalt & Infos / Filmstarts
Trailer / KinoCheck / YouTube
weitere Film- & Serienreviews aus diesem Blog

Kommentare:

  1. Ich mochte die ersten drei Staffeln auch sehr gerne, wobei mir die zweite am wenigsten gefallen hat (dennoch war sie für eine Marvelserie gut!). :D Fisk finde ich ja auch echt genial! :D

    LG Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja die zweite hat mir auch definitiv am wenigsten gefallen, wobei ich Elodie Yung als Elektra geradezu vergöttere <3

      Und Fisk ist einfach das Beste an dieser Serie!

      Winterliche Grüße
      Vivka

      Löschen

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von Google/Blogger

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von A winter story