Dakar / Werner Jessner

Sonntag, 5. Januar 2020

#rezensionsexemplar
Inhalt
Ein Motorrad-Rennen über mehrere tausend Kilometer, quer durch eine scheinbar unüberwindbare Wüste. Die Rallye Dakar steht seit Anfang 1979 für das Motorsport-Abenteuer schlechthin: atemberaubende Wüsten-Landschaften mit endlosen Weiten, Freiheit, Adrenalin und Gefahr.
Werner Jessner legt mit »Dakar« ein Buch über die eindrucksvolle 40-jährige Geschichte der Rallye Dakar mit all ihren Strapazen, Herausforderungen, Niederlagen und Triumphen vor. Eine Verneigung vor dem Abenteuer und der Schönheit der Wüste.
Tauchen Sie in dieses Motorsport-Abenteuer ein mit fesselnden Erlebnisberichten der Rallye-Gründer, mit Anekdoten legendärer Fahrer wie Stéphane Peterhansel oder Heinz Kinigadner, mit Portraits über KTM-Chef Stefan Pierer und den ersten österreichischen Sieger Matthias Walkner. Beeindruckende Landschaftsaufnahmen und Fotos der Rennfahrer, ihrer Teams und Maschinen, ihrer Triumphe und Herausforderungen ermöglichen einen exklusiven Blick hinter die Kulissen. Dieses Buch ist eine Liebeserklärung an das härteste Motorradrennen der Welt, an das Abenteuer und das Geheimnis der Wüste – ein perfektes Geschenk für Motorrad- und Rennsport-Fans und Abenteurer.

Meine Meinung
Die Rally Dakar - ein Mythos. Die Wüste, ein (Motorrad)Fahrer uns seine Maschine. Bis heute ist dieser Zauber ungebrochen und auch, wenn die Rally Dakar schon länger nicht mehr in Dakar stattfindet, so lebt er weiter - in den Herzen derer, die ihn erlebt haben oder schon ewig folgen.

Passend zum 40jährigen Jubiläum der Rally Dakar erschien dieses Highlight eines Buches mit informativen Texten, tollen Interviews und grandiosen Bildern.
Es geht um die Anfänge dieser Reise, wie sie entstand, wie sie sich entwickelte, wie sie Helden gebar und verlor. Über Teams, Fahrer und das Land (mittlerweile die Länder) bis hin zur heutigen Zeit, in der die Rally Dakar aufgrund politischer Unruhen in Südafrika mehrmals umgezogen ist und nun für die nächsten fünf Jahre seine Heimat in Saudi Arabien gefunden hat. Ein Unterschied wie Tag und Nacht, wo früher endlose Etappen durch die unnahbare Wüste führten, so fährt man heute teilweise quasi im Kreis. Und dennoch ... der Mythos der Dakar ist nach wie vor nicht gebrochen.

Oft werden gerade die Motorradfahrer als die großen Helden genannt, denn die Dakar mitzufahren zeugt nicht nur von Leidenschaft sondern auch ein bisschen von Wahnsinn. Einigen Fahrern kostete es das Leben, manche die Bewegungsfähigkeit.
//Edit: Leider kam in diesem Jahr erstmal seit einigen Jahren wieder jemand zu Tode. Auf Etappe 7 erlag der Fahrer Paulo Goncales seinen Verletzungen.
Und dennoch gewinnt das Leuchten derjenigen, die sich diesem Abenteuer stellen, nochmals an Kraft, wenn sie von ihren Erlebnissen in der Wüste erzählen. Dazu hat der Autor ganz wunderbar Stimmen von allen Größen der Szene eingefangen, sei es von Fahrern, Mechanikern, Teams, den Fahrern der VersorgungsLKWs und allen, die etwas zu sagen haben und wollten. Für mich eine tolle Sammlung an Eindrücken aller Facetten dieser unlaublichen Strapazen durch die Wüste, die seinesgleichen suchen.

Eine Chronik, nein, eine Liebeserklärung an 40 Jahre Dakar und ein absolutes Muss für alle Motorsportfans, insbesondere der Rally Dakar. Tolle Worte, tolle Eindrücke und erst die Fotos. Allein für die Fotos lohnt sich dieses Werk für jede Sammlung allemal!

Und auch wenn die Rennserie mittlerweile in Saudi Arabien fährt und mir das immer einen kleinen sauren Nachgeschmack hinterlässt, denn Dakar ist Südafrika und nirgendwo anders, so ist es doch in jedem Jahr ein absolutes Motorsporthighlight und lässt uns die Kleinheit von uns als Menschen mehr denn je fühlen, wenn mutige Männer und Frauen sich auf die Reise quer durch die Wüste wagen und ihr Leben und ihren Wagemut in die Dünen schmeißen und mit rasanter Geschwindigkeit durch den losen Sand preschen. Einmal ein Held sein, für immer sein Herz verlieren!

#werbung-Links
Dakar / Werner Jessner / Pantauro
Werner Jessner
weitere Rezensionen aus diesem Blog

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise kostenfrei von Pantauro zur Verfügung gestellt, dies beeinflusst in keinster Weise meine Meinung und Bewertung!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von Google/Blogger

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von A winter story