Evanescence live in Leipzig

Dienstag, 27. März 2018

Seit mittlerweile sechzehn Jahren begleitet mich die Musik von Amy Lee und Evanescence. Es ist nicht viel gutes was ich am damaligen Daredevil-Film finden kann, aber das er meine ab da an Lieblingsband den internationalen Durchbruch gebracht hat, dafür werde ich ihm ewig dankbar sein!

Ich liebe Amys Stimme, für mich ist sie einfach perfekt und dafür habe ich auch gerne den zweistündigen Weg nach Leipzig angetreten, denn die Band wollte/konnte nicht nach Berlin kommen, also komme ich eben nach Leipzig, geht auch!

Und ich muss sagen, ich bin wirklich begeistert von der Arena in Leipzig! Großer, gut organisierter Parkplatz und schneller unproblematischer Einlass, ganz anders als ich es in Berlin von diversen Halle kenne, wenn ich ehrlich bin.
Auch in der Halle war ich angenehm überrascht,  gut organisiert, der Platz angenehm und vor allem mit guter Lüftung, die die Luft atembar gemacht hat und die Halle nicht hat überhitzen lassen trotz der vielen Menschen.
Für diese OrchesterVersion ihrer Synthesis-Tour war die Halle bestuhlt, für mich perfekt! Wir saßen gut in der Mitte, ich habe extra Plätze am mittleren Rand genommen, ich hatte also einen perfekten Blick auf die Bühne und direkt auf Amy, die somit quasi vor mir stand, nur eben weiter weg.
Die  hinteren Plätze waren meiner Meinung nach jedoch nicht ganz so gut dran, da schien die Sicht eher bescheiden zu sein, da könnten eventuell Leinwände diesen Nachteil etwas abfedern.

Und dann ging es auch schon los! Als Vorband fungierte ein lokales Orchester, die wunderschön bereits jetzt mein Herz weich machten. Sie hätten ewig weiterspielen können und haben sie auch, denn tatsächlich begleitete dieses lokales Orchester auch die Band rund um Amy. Nur die Dirigentin scheint mit der Band mitzureisen, für das Orchester sucht man sich vor Ort Gruppen aus und lässt sie mit auf die große Bühne.
Dann war es endlich so weit ... die Band betrat die Bühne und oh mein Gott! Fragt mich bitte nicht wie oft ich in diesem atemberaubenden Konzert nah dran war, einfach  zu weinen. Meinen Augen waren dauerfeucht und Amys Stimme im Einklang mit dem Orchester hat mein Herz gleichzeitig zerrissen und geheilt. Ich verbinde so viele Erinnerungen, Emotionen und Geschichten mit dieser Musik, mit den Songs, mit Amys Worten ... an manchen Stellen war es einfach fast zu viel.

Das Konzert war einzigartig und eines, wenn nicht gar das beste, welches ich besuchen durfte und darunter sind schon zwei weitere Evanescence-Konzerte! Aber Amys unglaubliche Stimme, das Orchester und diese Songs sind einfach eine Mischung, die perfekter kaum sein könnte!

Für mich ein unvergesslicher Band, der mir immer noch nachhängt und mein Herz mit Wärme und Sehnsucht füllt, es hätte ewig so weiter gehen können, gerne für immer!
Aber immerhin habe ich mir ein Shirt und ein Pulli gegönnt, die ich jetzt solange tragen werden, bis sie auseinander fallen!

Und damit ihr auch einen kleinen Einblick bekommt, hab ich für euch "Bring me to Life" aufgenommen und hochgeladen, viel Spaß beim Genießen!

#werbung-Links
Evanescence
Arena Leipzig
Bring me to life / Evanescence / SchneeChaos LP / YouTube
Fotos / Oliver Krüger / 500px
Fotos / Oliver Krüger / Instagram
weitere Events aus diesem Blog

Kommentare:

  1. Hallo Vivka,
    ach, ich freue mich, dass du so einen schönen Abend hattest. <3 Evanescenes habe ich damals auch gerne gehört. Die Sängerin hat aber auch eine außergewöhnliche und schöne Stimme. :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, es war einfach so wunderbar <3

      Total, mir ist es auch fast egal, ob sie als Evanescence oder Amy Lee (vor allem die Kinderlieder) unterwegs ist, ich liebe alles!

      Liebste Grüße
      Vivka

      Löschen

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von Google/Blogger

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von A winter story