Bis ans Ende der Welt

Mittwoch, 21. März 2018

Manchmal glaube ich an meine Grenzen zu kommen
Doch hat meine Welt überhaupt ein Ende?
Bin ich vielleicht nur begrenzt
Weil ich mich selbst begrenze?

Wir hasten Idealen hinterher
Die nicht die unseren sind
Wollen perfekt sein, in einer Welt
Die nirgends perfekt ist
 
Wir leben wie es andere wollen
Und vergessen unsere eigenen Träume
Bis es zu spät ist, zu leben
Bis unsere Welt zu Ende ist

Leben, hier, jetzt und  heute
Das ist die Kunst des Lebens
Wir müssen uns lösen, von Idealen
Und unseren eigenen Träumen folgen

Niemand von uns ist perfekt
Kein Leben der Welt ist perfekt
Aber lass es uns so perfekt wie möglich machen
Und für jeden ist dieses  perfekt anders

Lasst uns leben, wie es uns glücklich macht
Nehm die Stifte in die Hand
Malt euer Leben so bunt
Wie es euch gefällt

Es ist nicht wichtig, was für andere perfekt ist
Nur, was für euch das Leben bedeuten soll
Lebt eure Träume, jetzt

Kommentare:

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von Google/Blogger

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von A winter story